Skip to main content
main-content

1990 | Buch

Elektrische Motorausrüstung

Starter, Generator, Batterie und ihr Zusammenwirken im Kfz-Bordnetz

verfasst von: Gerhard Henneberger

Verlag: Vieweg+Teubner Verlag

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Überblick
Zusammenfassung
Der Generator im Kraftfahrzeug hat die Aufgabe, den Energiebedarf der elektrischen Verbraucher zu decken und die Batterie nachzuladen (Bild 1). Der Regler sorgt trotz variabler Drehzahl und Last für eine konstante Bordnetzspannung. Die Batterie speichert die vom Generator erzeugte elektrische Energie und gibt sie nach Bedarf wieder an die Verbraucher ab. Der leistungsstärkste Verbraucher ist der Starter.
Gerhard Henneberger
Starter
Zusammenfassung
Ein Starter besteht aus den Baugruppen (Bild 4)
  • Gleichstrommotor,
  • Freilauf mit Ritzel,
  • Einspursystem,
  • eventuell Vorgelege.
Gerhard Henneberger
Generatoren
Zusammenfassung
Ein moderner Klauenpol-Drehstromgenerator besteht aus folgenden Baugruppen (Bild 27):
  • Ständerblechpaket mit Drehstromwicklung,
  • Läufer mit Klauenpolen, Erregerwicklung und Schleifringen,
  • Gleichrichterbrücke mit Dioden,
  • Köcherbürstenhalter mit Anbauspannungsregler in Hybridtechnik,
  • Antriebslager- und Schleifringlagerschild,
  • gefaltete Blechriemenscheibe und asymmetrischer Blechlüfter.
Gerhard Henneberger
Spannungsregler
Zusammenfassung
An den Kraftfahrzeug-Bordnetzgenerator werden hohe Anforderungen bezüglich Drehzahl- und Lastbereich gestellt.
Gerhard Henneberger
Batterien
Zusammenfassung
Die Starterbatterie hat im Bordnetz die Funktion eines chemischen Speichers für elektrische Energie, die der Generator erzeugt (Bild 75). Sie muß sowohl in der Lage sein, kurzfristig (besonders bei tiefen Temperaturen) hohe Ströme für den Startvorgang zu liefern als auch über begrenzte Zeit (insbesondere bei Motorleerlauf und Motorstillstand) andere wichtige Verbraucher des Bordnetzes ganz oder teilweise mit elektrischer Energie zu versorgen. Hierzu wird im allgemeinen der Blei-Schwefelsäure-Akkumulator eingesetzt. Typische Bordnetzspannungen sind zur Zeit 12V bzw. 24V. Die übliche Batteriespannung ist 12V, höhere Spannungen werden durch Reihenschaltung mehrerer 12-V-Batterien erreicht.
Gerhard Henneberger
Bordnetz-Auslegung
Zusammenfassung
Berechnungen der Ladebilanz haben das Ziel, Aussagen über die Restkapazität einer Bordnetzanlage nach einem bestimmten Fahrzyklus bei vorgegebener Verbraucherleistung zu gewinnen.
Gerhard Henneberger
Ausblick: Schwungrad-Starter-Generator
Zusammenfassung
Herkömmlich werden im Kraftfahrzeug für die Aufgaben “Starten” und “Stromerzeugen” zwei an diese beiden Betriebsarten optimal angepaßte elektrische Maschinen eingesetzt.
Gerhard Henneberger
Zusammenfassung
Zusammenfassung
Das Zusammenwirken von Starter, Generator und Batterie ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Auslegung der elektrischen Anlage im Kraftfahrzeug geht.
Gerhard Henneberger
Backmatter
Metadaten
Titel
Elektrische Motorausrüstung
verfasst von
Gerhard Henneberger
Copyright-Jahr
1990
Verlag
Vieweg+Teubner Verlag
Electronic ISBN
978-3-322-84365-4
Print ISBN
978-3-528-04764-1
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-322-84365-4