Skip to main content
main-content

25.10.2017 | Elektrofahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

Elektrischer Nissan IMx soll 600 Kilometer Reichweite bieten

Autor:
Patrick Schäfer

Auf der Tokyo Motor Show stellt Nissan eine elektrische Crossover-Studie vor. Der autonome Nissan IMx Concept soll mit einer Batterieladung 600 Kilometer weit kommen.

Der IMx baut auf einer neuen Plattform für Elektrofahrzeuge auf, mit komplett flachem Boden und tiefliegender Fahrgastzelle. An Vorder- und Hinterachse sitzen Elektromotoren, die es auf eine Gesamtleistung von 320 kW (435 PS) sowie ein Drehmoment von 700 Newtonmeter bringen. Eine nicht näher spezifizierte Hochleistungsbatterie soll eine Reichweite von 600 Kilometern ermöglichen. 

Beim Design will Nissan einen neuen Ansatz gefunden haben, der zwischen Exterieur und Interieur vermittelt. Der IMx trägt außen große Flächen und klare Kanten, am ehesten erinnert noch der beleuchtete V-Motion-Kühlergrill an aktuelle Nissan-Modelle. Der luftige Innenraum des Viersitzers ist nach dem Vorbild traditioneller japanischer Häuser offen und geräumig eingerichtet. Viele Funktionen lassen sich mit Gesten und Augenbewegungen steuern, ein umlaufender OLED-Panoramabildschirm dient als Anzeigeelement. Das Lenkrad klappt bei hochautomatisierter Fahrt weg. 

Automatisiert und intelligent

Dank Künstlicher Intelligenz kann das Fahrzeug, nachdem es den Fahrer abgesetzt hat, mit seinen autonomen Fahrfunktionen selbstständig einen Parkplatz suchen und sich an die lokale Stromversorgung anschließen. Idealerweise speist der IMx Concept dann bei Bedarf als "virtuelles" Kraftwerk Elektrizität ins Stromnetz.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.07.2017 | Automatisiertes Fahren | Sonderheft 3/2017

Neue Möglichkeiten der Innenraumgestaltung

01.10.2017 | Titelthema | Ausgabe 10/2017

Webbasiertes Planungswerkzeug für die Schnellladeinfrastruktur

Das könnte Sie auch interessieren

25.10.2017 | Interieur | Im Fokus | Onlineartikel

Warum es auf das Interieur ankommt