Skip to main content
main-content

07.08.2019 | Elektrofahrzeuge | Infografik | Onlineartikel

Privaten Tiefgaragen fehlen E-Lademöglichkeiten

Autor:
Christiane Köllner

Für Verbraucher ist es wichtig, dass sie ihr Elektroauto zu Hause laden können. Doch nur vier Prozent der größeren Wohnanlagen haben laut ADAC Stromanschlüsse an Stellplätzen. Und es ist kaum Besserung in Sicht. 

Während die Zahl der öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos steigt, sieht es bei privaten Ladesäulen noch anders aus. Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und sein Elektroauto aufladen will, hat es schwer. Das zeigt eine ADAC-Umfrage unter 310 Hausverwaltungen und anderen Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft in den elf größten deutschen Städten.

Demnach verfügen nur vier Prozent der untersuchten Objekte über einen Stromanschluss, nur die Hälfte davon über wenigstens eine Ladesäule beziehungsweise Wallbox. Hauptgrund für die mangelhafte Infrastruktur sei laut Aussage der Immobilienwirtschaft das nicht geäußerte Interesse seitens der Mieter und Eigentümer, so der ADAC. Als weitere Gründe werden die hohen Kosten, technische Probleme und regulatorische Unsicherheiten genannt. Dabei ist es Verbraucher essenziell, dass sie ihr Fahrzeug unkompliziert zu Hause laden können. Denn rund 60 Prozent der Ladevorgänge von Privatnutzern finden laut ADAC zu Hause statt.

Gesetze bremsen

Fortschritte seien laut ADAC dabei auch kurz- und mittelfristig nicht zu erwarten: Nur ein Viertel der befragten Unternehmen erwägt in den nächsten drei Jahren die Einrichtung von Lademöglichkeiten. Konkrete Pläne innerhalb eines Jahres verfolgen lediglich 13 Prozent.

Mitursächlich für die Zurückhaltung dürften die hohen rechtlichen und regulatorischen Hindernisse bei der Installation von Wallboxen sein: So verlangt das Wohnungseigentumsgesetz (WEG), dass bei Umbauten am Gemeinschaftseigentum alle Miteigentümer zustimmen müssen. Ist nur einer dagegen, kommt der Ausbau nicht zustande. Mieter haben hierauf bis heute keinen Anspruch. Die Pläne der Bundesregierung zur Beschleunigung des Hochlaufs der Elektromobilität werden dadurch gebremst.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.11.2018 | Praxis | Ausgabe 11/2018

Sichere Ladeinfrastruktur in der Kommune

01.07.2019 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2019

Die Elektromobilität krempelt Deutschland um

01.06.2017 | Entwicklung | Ausgabe 3/2017

Bedarfsorientierte Ladeinfrastruktur aus Kundensicht

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise