Skip to main content
main-content

17.09.2021 | Elektrofahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

IAV-Standort Heimsheim wird zum Entwicklungszentrum ausgebaut

Autor:
Patrick Schäfer
30 Sek. Lesedauer

Die IAV errichtet im Süden Deutschlands ein neues Entwicklungszentrum. Neben dem EMV-Testcenter sollen unter anderem eine Hochvolt-Prüfinfrastruktur, Testfelder und Werkstätten entstehen.

Der Engineering-Dienstleister IAV baut seinen Standort Heimsheim zum Entwicklungszentrum aus. Neben dem bereits angekündigten Testcenter zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) entsteht ein Gebäudekomplex mit 370 Arbeitsplätzen sowie einer modernen Hochvolt-Prüfinfrastruktur bestehend aus Vorintegrationsplätzen, Prüfständen für intelligente Ladefunktionen und DC-Schnelladeprüffeldern, Testfeldern und Werkstätten.

In neuen Entwicklungszentrum sollen Projektpartner gemeinsam die Bauteile im Verbund testen, die Ergebnisse validieren und die Komponenten weiterentwickeln können. IAV will damit die Hochvolt-Integration zukünftiger elektrischer Fahrzeuge beschleunigen. Der Bau des Entwicklungszentrums in unmittelbarer Nähe zur EMV-Prüfeinrichtung startete bereits im Frühjahr 2021. Nach Inbetriebnahme im ersten Quartal 2023 werden die IAV-Mitarbeiter aus den bislang angemieteten Objekten in der Umgebung den Neubau beziehen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise