Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

21. Elektromobilität

verfasst von : Wilfried Hennings, Jochen Linssen

Erschienen in: Energietechnologien der Zukunft

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Elektromobilität im weiten Sinn umfasst alle Fortbewegungsmittel, die mit einem Elektromotor angetrieben werden. Im Folgenden wird der Begriff „Elektrofahrzeug“ (Electric Vehicle, EV) auf Straßenfahrzeuge und weiter auf PKW und Kleintransporter fokussiert, die (nicht nur, aber auch) Antriebsenergie aus dem Stromversorgungsnetz beziehen können. Diese Definition schließt Hybrid‐ und Brennstoffzellenfahrzeuge ohne Netz‐Ladeoption aus. Nachfolgend sind zunächst die drei gängigen Antriebsschemata beschrieben. Diese Klassifizierung der Antriebsschemata ist inzwischen etabliert und konform mit der Klassifizierung durch die „Nationale Plattform Elektromobilität“.
Ein batterieelektrisches Fahrzeug (Battery Electric Vehicle, BEV) wird durch einen oder mehrere Elektromotoren angetrieben. Die elektrische Energie wird beim Fahren aus der Traktionsbatterie entnommen. Diese wird bei Bedarf aus dem Stromversorgungsnetz geladen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat NPE (2011) Zweiter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität. Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEMO), Berlin NPE (2011) Zweiter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität. Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEMO), Berlin
2.
Zurück zum Zitat Linssen J et al. (2012) Netzintegration von Fahrzeugen mit elektrifizierten Antriebssystemen in bestehende und zukünftige Energieversorgungsstrukturen. Advances in Systems Analyses 1. Reihe Energie und Umwelt. Forschungszentrum Jülich GmbH Linssen J et al. (2012) Netzintegration von Fahrzeugen mit elektrifizierten Antriebssystemen in bestehende und zukünftige Energieversorgungsstrukturen. Advances in Systems Analyses 1. Reihe Energie und Umwelt. Forschungszentrum Jülich GmbH
4.
Zurück zum Zitat DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (2012) IEC 61851-1, Elektrische Ausrüstung von Elektro-Straßenfahrzeugen – Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge – Teil 1: Allgemeine Anforderungen. Europäische und deutsche Norm DIN-EN 61851-1 (VDE0122-1) DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (2012) IEC 61851-1, Elektrische Ausrüstung von Elektro-Straßenfahrzeugen – Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge – Teil 1: Allgemeine Anforderungen. Europäische und deutsche Norm DIN-EN 61851-1 (VDE0122-1)
5.
Zurück zum Zitat Plötz P, Gnann T, Kühn A, Wietschel M (2013) Markthochlaufszenarien für Elektrofahrzeuge. Studie im Auftrag der Acatech und der Nationalen Plattform Elektromobilität. Langfassung. Fraunhofer ISI, Karlsruhe Plötz P, Gnann T, Kühn A, Wietschel M (2013) Markthochlaufszenarien für Elektrofahrzeuge. Studie im Auftrag der Acatech und der Nationalen Plattform Elektromobilität. Langfassung. Fraunhofer ISI, Karlsruhe
7.
Zurück zum Zitat infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) (2008) MiD 2008. Mobilität in Deutschland 2008. Bonn und Berlin infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) (2008) MiD 2008. Mobilität in Deutschland 2008. Bonn und Berlin
8.
Zurück zum Zitat Public Power Corporation S.A. (2011) EU Project „MERGE“ – Preparing Europe’s Grid for Electric Vehicles. Jan. 2010–Dez. 2011. Athen Public Power Corporation S.A. (2011) EU Project „MERGE“ – Preparing Europe’s Grid for Electric Vehicles. Jan. 2010–Dez. 2011. Athen
10.
Zurück zum Zitat Nitsch J (2012) Langfristszenarien und Strategien für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland bei Berücksichtigung der Entwicklung in Europa und global. Schlussbericht BMU–FKZ 03MAP146 Nitsch J (2012) Langfristszenarien und Strategien für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland bei Berücksichtigung der Entwicklung in Europa und global. Schlussbericht BMU–FKZ 03MAP146
11.
Zurück zum Zitat Europäische Union (2011) ECE-R 10, Regelung Nr. 10 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit. Stand 28.10.2011 Europäische Union (2011) ECE-R 10, Regelung Nr. 10 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit. Stand 28.10.2011
13.
Zurück zum Zitat VDE (2008) DIN CLC/TS 50457-2, Konduktive Ladung von Elektrofahrzeugen – Teil 2: Kommunikationsprotokoll zwischen externem Ladegerät und Elektrofahrzeug (VDE-0122-2-4, Vornorm) VDE (2008) DIN CLC/TS 50457-2, Konduktive Ladung von Elektrofahrzeugen – Teil 2: Kommunikationsprotokoll zwischen externem Ladegerät und Elektrofahrzeug (VDE-0122-2-4, Vornorm)
14.
Zurück zum Zitat ISO (2013) ISO 15118, Road vehicles – Vehicle to grid communication interface – Part 1: General information and use-case definition (published); Part 2: Network and application protocol requirements (under dev.); Part 3: Physical and data link layer requirements (under dev.) ISO (2013) ISO 15118, Road vehicles – Vehicle to grid communication interface – Part 1: General information and use-case definition (published); Part 2: Network and application protocol requirements (under dev.); Part 3: Physical and data link layer requirements (under dev.)
15.
Zurück zum Zitat Wermuth M, Wirth R, Neef C et al. (2003) KiD 2002 – Kontinuierliche Befragung des Wirtschaftsverkehrs in unterschiedlichen Siedlungsräumen. Technische Universität Braunschweig, Institut für Verkehr und Stadtbauwesen, Braunschweig Wermuth M, Wirth R, Neef C et al. (2003) KiD 2002 – Kontinuierliche Befragung des Wirtschaftsverkehrs in unterschiedlichen Siedlungsräumen. Technische Universität Braunschweig, Institut für Verkehr und Stadtbauwesen, Braunschweig
16.
Zurück zum Zitat Metz M, Doetsch C (2012) Electric vehicles as flexible loads – A simulation approach using empirical mobility data. Energy, Bd. 48, Nr. 1, pp. 369–374 CrossRef Metz M, Doetsch C (2012) Electric vehicles as flexible loads – A simulation approach using empirical mobility data. Energy, Bd. 48, Nr. 1, pp. 369–374 CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Plötz P, Gnann T, Kühn A, Wietschel M (2013) Markthochlaufszenarien für Elektrofahrzeuge. Studie im Auftrag der Acatech und der Nationalen Plattform Elektromobilität. Langfassung. Fraunhofer ISI, Karlsruhe Plötz P, Gnann T, Kühn A, Wietschel M (2013) Markthochlaufszenarien für Elektrofahrzeuge. Studie im Auftrag der Acatech und der Nationalen Plattform Elektromobilität. Langfassung. Fraunhofer ISI, Karlsruhe
18.
Zurück zum Zitat Thielmann A, Sauer A, Isenmann R, Wietschel M (2012) Technologie-Roadmap Energiespeicher für die Elektromobilität 2030. Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, 2012 MATH Thielmann A, Sauer A, Isenmann R, Wietschel M (2012) Technologie-Roadmap Energiespeicher für die Elektromobilität 2030. Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, 2012 MATH
19.
Zurück zum Zitat UNECE (2007) R101, Regelung Nr. 101 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Personenkraftwagen, die nur mit einem Verbrennungsmotor oder mit Hybrid-Elektro-Antrieb betrieben werden …, 19.06.2007 UNECE (2007) R101, Regelung Nr. 101 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Personenkraftwagen, die nur mit einem Verbrennungsmotor oder mit Hybrid-Elektro-Antrieb betrieben werden …, 19.06.2007
20.
Zurück zum Zitat Zimmer W, Götz K (2011) OPTUM: Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen – Integrierte Betrachtung von Fahrzeugnutzung und Energiewirtschaft. Gemeinsamer Abschlussbericht. Öko-Institut e. V. und ISOE Institut für sozial-ökologische Forschung Zimmer W, Götz K (2011) OPTUM: Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen – Integrierte Betrachtung von Fahrzeugnutzung und Energiewirtschaft. Gemeinsamer Abschlussbericht. Öko-Institut e. V. und ISOE Institut für sozial-ökologische Forschung
26.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) 2011 Zusatzzeichen zur Vorhaltung von Parkflächen für Elektrofahrzeuge. Verkehrsblatt, Bd. 2011, Nr. 5 Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) 2011 Zusatzzeichen zur Vorhaltung von Parkflächen für Elektrofahrzeuge. Verkehrsblatt, Bd. 2011, Nr. 5
33.
Zurück zum Zitat Radke S (2011) Verkehr in Zahlen 2011/2012. DVV Media Group, Hamburg Radke S (2011) Verkehr in Zahlen 2011/2012. DVV Media Group, Hamburg
35.
Zurück zum Zitat BASt et al. (2012) Gemeinsamer Forschungsbericht zur Sicherheit von Kleintransportern. Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA), Berlin BASt et al. (2012) Gemeinsamer Forschungsbericht zur Sicherheit von Kleintransportern. Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA), Berlin
Metadaten
Titel
Elektromobilität
verfasst von
Wilfried Hennings
Jochen Linssen
Copyright-Jahr
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-07129-5_21