Skip to main content
main-content

11.07.2019 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

Elektrischer und autonomer Bentley EXP 100 GT vorgestellt

Autor:
Patrick Schäfer

Bentley gibt mit der Studie EXP 100 GT einen Ausblick auf die Luxuslimousine der Zukunft. Der rein elektrisch angetriebenen Bentley EXP 100 GT soll auch autonom fahren können.

Bentley hat das Konzeptfahrzeug EXP 100 GT vorgestellt. Der aus Aluminium und Carbonfaser gefertigte Bentley EXP 100 GT ist 5,80 Meter lang, fast 2,40 Meter breit und soll einen Ausblick auf das Jahr 2035 geben. "Heute, an unserem 100. Geburtstag, demonstrieren wir unsere Zukunftsvision für die Marke Bentley mit dem Bentley EXP 100 GT – einem modernen, ultimativen Grand Tourer, der als Beweis gedacht ist, dass die Zukunft der Luxusmobilität ebenso inspirierend und anspruchsvoll ist wie die vergangenen 100 Jahre", sagt Adrian Hallmark, Bentley Chairman und Chief Executive anlässlich der Präsentation. 

Angetrieben wird die Luxusstudie der VW-Tochter von vier Elektromotoren, die ein maximales Drehmoment von 1.500 Newtonmeter bereitstellen. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h dauert weniger als 2,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 300 km/h liegen. Dank des Torque-Vectoring-Systems soll die Fahrdynamik in Kurven entsprechend hoch liegen. Optional kann der EXP 100 GT auch vollautomatisiert fahren, das Fahrerlebnis soll basierend auf den Umweltbedingungen und dem Wohlergehen der Insassen gesteuert werden.

Bentley EXP 100 GT mit 700 Kilometern Reichweite

Das Batteriesystem der Zukunft soll die Kapazität im Vergleich zu heutigen Akkus verfünffachen. Damit soll der 1.900 Kilogramm leichte Luxus-Tourer rund 700 Kilometer Reichweite generieren können. Außerdem soll der Bentley EXP 100 GT in nur 15 Minuten auf 80 Prozent der Batteriekapazität aufgeladen werden können.

Die nach außen und oben schwenkenden, fast zwei Meter langen Türen vorne und hinten ragen bei voller Öffnung fast drei Meter in die Höhe. Der handgefertigte Innenraum ist mit intelligenten, biometrischen Sitzen ausgestattet. Eine KI ermöglicht fünf verschiedene Modi, um den Innenraum entsprechend der Stimmung der Passagiere zu gestalten. So kann der Capture-Modus ein Cabrio-Feeling entstehen lassen, ohne dass das Dach tatsächlich geöffnet wäre. 

Trotz der luxuriösen und üppigen Ausstattung hält auch der Nachhaltigkeitsgedanke Einzug. So besteht die Karosserielackierung aus wiederverwerteten Reishülsen, Teile der Lederausstattung sind Textilien organischen Ursprungs und werden als Nebenprodukt bei der Weinherstellung gewonnen. Die Teppiche bestehen aus in Großbritannien produzierter Wolle und die bestickten Interieurflächen aus Baumwolle. Das Fahrzeug wurde am 10. Juli 2019 zur 100. Jahrestag der Gründung der Firma Bentley vorgestellt.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise