Skip to main content
main-content

10.01.2017 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen stellt den I.D. BUZZ vor

Autor:
Benjamin Auerbach

In Detroit zeigt Volkswagen erstmals seinen Elektro-Van I.D. Buzz. Das emissionsfreie Allrad-Fahrzeug soll bis zu acht Personen Platz bieten und es auf eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern bringen.

Volkswagen will zum Marktführer bei Elektrofahrzeugen aufsteigen. Das ist erklärtes Ziel der Strategie, die das Unternehmen im November bekanntgeben hat. Ab 2020 will das Unternehmen mit der I.D. Familie eine ganz neue Generation von voll vernetzten Elektroautos auf den Markt bringen.

In Detroit zeigen die Wolfburger nun mit dem I.D. BUZZ, wie es sich den Microbus der Zukunft vorstellt. Der Allrader besitzt Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse, einem vollautomatisierten Fahrmodus („I.D. Pilot") sowie einer neuen Generation von Anzeige- und Bedienelemente.

"Der I.D. BUZZ ist ein Van der nächsten Generation. Er basiert auf dem neuen Modularen Elektrifizierungs-baukasten (MEB), bietet Komfort und jede Menge Raum zum Reisen. Seine elektrische Reichweite beträgt bis zu 600 Kilometer nach NEFZ", sagt Dr. Frank Welsch, Volkswagen Markenvorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung. Energie erhält der I.D. BUZZ induktiv oder per Ladesäule. Etwa 30 Minuten soll das Laden auf 80 Prozent bei einer Ladeleistung von 150 kW dauern.

Lenkpad statt Lenkrad

Das klassische Cockpit gibt es im I.D. BUZZ nicht mehr. Die wichtigsten Informationen projiziert der Van mittels ARHead-up-Display in das Sichtfeld des Fahrers – in 3D, virtuell auf die Straße. Features wie die Infotainment- und Klimafunktionen werden über ein herausnehmbares Tablet bedient. Die zum Fahren wesentlichen Bedienelemente befinden sich indes im Lenkrad. Sein Innenbereich ist nicht – wie heute üblich – mit Speichen und Tasten ausgestattet, sondern verfügt über eine Art Touchpad mit kapazitiven Feldern.

Der I.D. Buzz verfügt mit 3.300 mm über einen langen Radstand. Dazwischen befindet sich im Fahrzeugboden die Batterie. Sie senkt den Schwerpunkt und soll für eine ausgewogene Gewichtsverteilung sorgen. Der emissionsfreie Allradantrieb besitzt eine Systemleistung von 275 kW / 374 PS (E-Motor jeweils mit 150 kW vorn und hinten). Die in Detroit vorgestellte Version des I.D. BUZZ ist in circa 5 Sekunden 100 km/h schnell; die Höchstgeschwindigkeit wird auf 160 km/h begrenzt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2017 | Buch

Technische Potenzialanalyse der Elektromobilität

Stand der Technik, Forschungsausblick und Projektion auf das Jahr 2025

01.12.2016 | Im Fokus | Ausgabe 6/2016

Elektromobilität 0.0 In Deutschland zurück auf Los

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceZF TRWFEVWatlowHBM

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

BorgWarners elektrisch angetriebener Verdichter eBooster®

BorgWarners elektrisch angetriebener Verdichter eBooster® – elektrische Aufladung für verbesserte Kraftstoffeffizienz
Der elektrisch angetriebene Verdichter eBooster® von BorgWarner als Ergänzung zum herkömmlichen Turbolader erhöht den Ladedruck und verbessert das Anfahrverhalten des Motors bei niedrigen Drehzahlen, um so Downsizing für verbesserte Effizienz oder höhere Leistung mit exzellent schnellem Drehmomentaufbau zu ermöglichen.  Jetzt gratis downloaden!