Skip to main content
main-content

28.09.2017 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

Elektroauto-Quote für China kommt ab 2019

Autor:
Patrick Schäfer

Die chinesische Regierung hält an der Quote für Elektroautos fest. Allerdings startet sie nun erst ein Jahr später als ursprünglich geplant.

Autohersteller, die mehr als 30.000 Fahrzeuge jährlich produzieren oder importieren, müssen demnach ab 2019 auf zehn Prozent Elektro-Anteil der dort verkauften Pkw kommen. Über ein Punktesystem werden eventuell anfallende Strafzahlungen geregelt. 

Allerdings bringen reine Elektroautos mehr Punkte als Hybridfahrzeuge, auch eine höhere Reichweite wirkt sich positiv aus. Die Quote wird gestaffelt, ab 2020 sollen 12 Prozent gelten. Das hat das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie am Donnerstag in Peking mitgeteilt, das berichtet die "Automobilwoche".

Wichtiger Exportmarkt für OEMs

Die Quotenregelung setzt die deutschen Autohersteller unter Druck. Noch im Juli war davon ausgegangen worden, sie würde zugunsten der deutschen Autohersteller etwas aufgeweicht. Der chinesische Automarkt wuchs 2016 auf gut 24 Millionen verkaufte Fahrzeuge und ist wichtiger Exportmarkt für die deutschen Autohersteller. So verkauft der VW-Konzern vier von zehn Pkw in China.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.07.2017 | Im Fokus | Ausgabe 7-8/2017

Chinas Eigenart der Elektromobilität

01.06.2017 | Im Fokus | Ausgabe 3/2017

Elektromobilität in neuen Rollen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise