Skip to main content
main-content

30.06.2020 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

Hyundai und LG Chem bieten ein Sprungbrett für Start-ups

Autor:
Thomas Schneider
1 Min. Lesedauer

Der Autohersteller Hyundai hält gemeinsam mit LG Chem Ausschau nach vielversprechenden Start-ups im Bereich Elektrofahrzeuge. In einem Wettbewerb sollen bis zu zehn junge Unternehmen gefunden werden.

Der weltweite Wettbewerb "EV & Battery Challenge" (EVBC) bietet Start-ups im Elektrofahrzeug- und Batteriebereich die Chance, Ihre Expertise unter Beweis zu stellen. Die Initiatoren Hyundai Motor Group und LG Chem wollen bis zu zehn junge Unternehmen ausfindig machen, die dann die Möglichkeit erhalten, Machbarkeitsstudien in enger Zusammenarbeit mit Hyundai, Kia und LG Chem durchzuführen und dabei das technische Know-how sowie die Ressourcen und Labors der Sponsoren zu nutzen. 

Gemanagt wird die EVBC von der gemeinnützigen internationalen Organisation New Energy Nexus. Aufgerufen zur Teilnahme sind Start-ups, die über Prototypen und Technologien in einem der folgenden Bereiche verfügen: Laden und Flottenmanagement, Leistungselektronik und Komponenten, Personalisierungs-Services und Batteriemanagement sowie Systeme, Materialien, Recycling und Herstellung. Interessenten können sich bis 28. August 2020 auf der EVBC-Website www.evbatterychallenge.com bewerben.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Krisenmanagement

Quelle:
Interne Kommunikation und Unternehmensführung

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel Open Access

Die StreetScooter-Gründer-Story

Quelle:
Think Big, Start Small

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise