Skip to main content
main-content

31.08.2017 | Elektronische Identifikation | Nachricht | Onlineartikel

ID Now siegt im Patentstreit gegen Wettbewerber Web ID Solutions

Autor:
Eva-Susanne Krah

Der Video-Identifikationsspezialist ID Now hat sich im Patentstreit gegen den Wettbewerber Web ID Solutions durchgesetzt. Die Folgen für die Kunden sind noch unklar.

Nach Angaben des Münchener Start-ups ID Now sieht das zuständige Landgericht Düsseldorf es als erwiesen an, dass der deutsche Teil seines europäischen Patents (EP 2 948 891 B1) betreffend das Video-Identifikationsverfahren von ID Now von seinem Mitbewerber Web ID Solutions verletzt wird. Es geht auf eine Priorität vom Januar 2013 zurück. Beide Anbieter stellen ihre Video-Identifikationsverfahren unter anderem Banken, Versicherern oder Kommunen sowie der Deutschen Post zur Verfügung. 

Gegen die Entscheidung will Web ID Solutions einem Bericht von "Gründerszene" zufolge Berufung einlegen. Denn Frank Jorga, Geschäftsführer Web ID , hält das Urteil für falsch, wie er gegenüber dem Medium sagte. Nach dem Urteil hat ID Now einen Unterlassungsanspruch gegen Web ID Solutions in Bezug auf das Video-Identifizierungsverfahren, das Gegenstand des Patentverletzungsverfahrens ist. 

Schnellere Online-Prozesse für Konto und Kredit

Mit dem Video-Ident-Verfahren per Computer mit Webcam oder einem Smartphone können Nutzer sich beispielsweise 

  • für einen Online-Kredit mit einem gültigen Ausweisdokument online legitimieren, 
  • eine Kreditkarte beantragen, sowie 
  • ein Konto oder Wertpapierdepot virtuell mithilfe der Videoidentifikationslösung eröffnen, 

ohne dass sie dafür in eine Bank- oder Postfiliale besuchen müssen. Die notwendigen Geschäftsvorgänge laufen somit rein digital ab. Bereits Anfang 2017 Jahr war ID Now in einen Rechtsstreit mit der Deutschen Post wegen irreführender und wettbewerbswidriger Werbung verwickelt, das zu seinen Gunsten ausging. 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat im Juni 2017 neue Standards zur Video-Identifikation herausgegeben. Sie sollen die Online-Legitimation für Nutzer noch einfacher machen und für mehr Schutz vor Datenmissbrauch sorgen. Zudem soll sie die dahinter stehenden Datenprozesse noch transparenter machen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.06.2017 | Strategie | Ausgabe 6/2017

Die Konkurrenz läuft davon

01.07.2014 | News, Trends, Termine | Ausgabe 7-8/2014

Identitätsprüfung per Video zulässig

Das könnte Sie auch interessieren

05.05.2014 | Bank-IT | Im Fokus | Onlineartikel

Kreditgeschäfte per Video abschließen

14.07.2016 | Bank-IT | Nachricht | Onlineartikel

Deutsche Post pusht Video-Ident-Verfahren

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!