Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek

Aus der Bibliothek

Fracking und die gesellschaftliche Akzeptanz

Die gesellschaftliche Akzeptanz von Fracking ist gering, die kommerzielle Gasförderung vorerst in Deutschland verboten. Dieser Beitrag beleuchtet die Wirkung und Messung von akzeptanzsteigernden Maßnahmen.

Nachhaltigkeitsziele freiwillig erreichbar?

Felix Ekardt gehen der Frage nach, ob die Hoffnung auf das freiwillige Engagement von Unternehmen hinsichtlich des Nachhaltigkeitsmanagements ausreicht, um die gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Die energetische Optimierung im Denkmalbestand

Die Analyse von Schadensfällen im energetisch optimierten Denkmalbestand zeigt, dass vor allem bei den planungsvorbereitenden Voruntersuchungen am Denkmalobjekt hinsichtlich der Optimierung noch wesentliches Verbesserungspotenzial besteht.

Speichersysteme für Energie im Vergleich

Möglichkeiten der Energiespeicherung werden gegenübergestellt und hinsichtlich der Speicherkapazität, Ausspeicherzeit, Energiedichte, Anwendungsfelder und Einsatzgebiete sowie Investitionskosten verglichen.

Zwischen Rentabilität und effizienten Netzentgelten

Unter Berücksichtigung von angemessenen Netzentgelten und einem nachvollziehbaren Regulierungssatzes für Kapitalgeber müssen Verteilnetzbetreiber die betriebsnotwendigen Umlaufvermögen bewerten.

Gegenüberstellung der neuen AwSV und der alten VAwS

Der Text der neuen Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) wird der alten Anlagenverordnung wassergefährdende Stoffe (VAwS) zusammengefasst und vergleichend gegenübergestellt.

Ist die Energiewende eine Frage der Partizipation?

Jens Ried, Matthias Braun und Peter Dabrock unterbreiten in ihrem Fachartikel einen Vorschlag zur Ausgestaltung der Governance der Energiewende. Spannungsfelder wie Partizipation und Effizienz werden untersucht.

Welchen Einfluss hat die neue Düngeverordnung auf Gewässer?

Die Praxis beim Düngen muss aufgrund der neuen Düngeverordnung verändert werden. Gisela Horix gibt einen Überblick über die möglichen Einflüsse auf die Qualität von Grund- und Oberflächenwasser.

Gemeinsames Vokabular zum Thema Nachhaltigkeit fehlt

Christoph Burger versucht mit seinem Beitrag den Austausch zum Thema Nachhaltigkeit interdisziplinär zu fördern. Es hat sich gezeigt, dass ein gemeinsam verwendbares Vokabular fehlt.

Power-to-Methane-Anlagen im Betrieb

Die Grundoptionen der Power-to-Methane-Prozesskette sind bekannt, allerdings fehlen Erfahrungen. Springer Vieweg-Autor Karim Ghaib stellt zwei Anlagen im Betrieb und eine im Bau befindliche vor.

Wasserstoff als Schlüsselelement von Power-to-X

Die direkte Nutzung von Wasserstoff als Energieträger ist in zahlreichen Anwendungen die beste Option für die Sektorenkopplung und die Integration der erneuerbaren Stromerzeugung in das Energiesystem.

Glas und Keramik recyceln

Das Auftrennen in Ausgangsstoffe beim Recycling von Glas und Keramik ist weder technisch möglich noch wirtschaftlich sinnvoll. Es kommt daher nur ein Recycling unter Beibehaltung des Werkstoffs in Frage.

Wasserkraftschnecken richtig dimensionieren

Der Durchfluss einer Wasserkraftschnecke wird entscheidend durch die Zulaufhöhe der Schnecke bestimmt. Die vorgestellten Regeln vermeiden ungeeignete Zulaufhöhen und eine Unterdimensionierung.

Wo stehen wir bei Power-to-Gas?

Ausgehend vom ursprünglichen Power-to-Gas-Konzept wird der Entwicklungsstand aufgezeigt. Die Übersicht der Technologie und der Herstellungsverfahren, zeigt das ausgereifte Konzept sowie das Potenzial.

Spundwände im Deichbau

Zwei Beispiele demonstrieren die vielfältigen Funktionen von Spundwänden beim Einsatz im Deichbau. Komplizierte Lagebedingungen und Anforderungen an den Standort werden mit diesen Bauelementen bewältigt.

Existiert eine Weltumweltordnung?

Welche Normen und Standards gibt es beim Umweltschutz und wie erfolgreich sind sie? Instrumente werden aufgezeigt. Der Springer VS-Autor Erhard Treutner bezieht Stellung zur Existenz der Weltumweltordnung.

Sichere Anwendung von Wasserstoff

Wasserstoff ist ein wichtiger Sekundärenergieträger für erneuerbare Energien. Die Gefahr der Nutzung wird beurteilt. Sind die Risiken zumutbar, können sie bewältigt werden und wie groß ist der Nutzen?

Müllstrudel in den Ozeanen aktiv abbauen

Die Plastikansammlungen in unseren Ozeanen wachsen. Die Plattform „Pacific Garbage Screening“ könnte dort die Plastikpartikel durch Umkehrsedimentation herausfiltern. Aber die Plattform kann noch mehr.

Wie wird sich die Wärmeversorgung entwickeln?

Die Entwicklung der Wärmeversorgung in Deutschland und der Bedarf an Wärmespeichern werden exemplarisch anhand verschiedener Studien dargestellt. Überschüsse und Speicherpotenzial werden abgeschätzt.

Elektrische Energie und Lebensstandard gehören zusammen

Die sichere Versorgung mit elektrischer Energie bei gleichzeitiger Wahrung der Generationengerechtigkeit ist eine der größten Zukunftsaufgaben. Ohne moderne Elektroenergiesysteme geht dies nicht.