Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek

Aus der Bibliothek

Wie lässt sich die Flächenentwicklung bewerten?

Um Auswirkungen auf die Flächennutzung zu diskutieren, müssen sie quantifiziert werden. Mit dem vorgestellten Ansatz, können Szenarien der Flächenentwicklung modellhaft bis ins Jahr 2030 berechnet werden.

Hinweise zum Gründen einer Energiegenossenschaft

Energiegenossenschaften sind starke Einkaufsgemeinschaften. Welche Vorgehensweisen sich in der Vorgründungsphase sowie bei der Gründung als praktikabel erwiesen haben, erläutert Jürgen Staab.

Steigerung des Methanertrags durch optimale Durchmischung

Für den Ertrag von Biogasanlagen ist der Rührvorgang essentiell. Die Optimierung von Rührwerksanlagen und -drehzahlen birgt enormes Potenzial. Untersuchungen zeigen den bestehenden Forschungsbedarf.

Planungsgrundsätze für nachhaltiges Bauen

Springer Vieweg-Autorin Stefanie Friedrichsen erläutert fünf wesentliche Grundsätze für nachhaltiges Bauen sowohl bei Neubauten als auch im Bestand. Checklisten helfen den Istzustand zu ermitteln.

Umdenken bezüglich Phosphor in Böden ist notwendig

Phosphor ist in Böden sehr ungleichmäßig verteilt. Diese Verbreitung muss zukünftig in die Düngerplanung einbezogen werden. Mit der Umlagerung von Phospor beschäftigt sich Christoph Weihrauch.

Beanspruchte Flächen für Siedlungs- und Verkehrsflächen

Die Ende der 2000er-Jahre beobachtete Entspannung bei der Flächeninanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrszwecke hat sich nicht fortgesetzt. Stefan Siedentop zieht eine Zwischenbilanz zu den Ursachen.

Überblick über unterschiedliche Fernwärmesysteme

Nachdem die wichtigsten Grundbegriffe zur Fernwärmeversorgung erläutert werden, werden die existierenden west- und osteuropäischen sowie die Fernwärmesystem in der ehemaligen Sowjetunion erklärt.

Was gefährdet die Funktion des Bodens?

Böden erbringen als Teil des Ökosystems vielfältige Leistungen. Gleichzeitig werden sie durch zahlreiche Faktoren gefährdet. Im Buchkapitel werden die Faktoren ausführlich betrachtet und erläutert.

Pro und Contra des Wassersparens

Heute wissen wir, große Teile der Wasserversorgungsanlagen in Deutschland wurden aufgrund von unzutreffenden Prognosen des Wasserbedarfs dimensioniert. Was spricht dennoch fürs Wassersparen, was dagegen?

Nanopartikel in der Abwasserreinigung

Die Effizienz in der Wasser- und Abwasserbehandlung kann durch den Einsatz von Nanotechnologien verbessert werden. Der Forschungsbedarf vor einem großtechnischen Einsatz ist groß.

Solaranlagen richtig dimensionieren

Welche energetischen Kenndaten werden zur thermohydraulischen Planung benötigt und wie erfolgt die bauliche Integration? Springer Vieweg-Autor Ralph Eismann beantwortet diese Fragen.

Konflikte um die Gewinnung mineralischer Rohstoffe lösen

Wie entstehen Konflikte um die Gewinnung mineralischer Rohstoffe wie Kies, Sand, Quarz und Naturstein in Deutschland und wie lassen sie sich möglicherweise lösen? Denkbare Ansätze werden vorgestellt.

Natürliche Umwelt in der Stadt

Das Konzept der Naturerfahrungsräume in der Stadt wird von einem Landschaftsplaner vorgestellt. Aus dem Tierschutzbereich wird auf Tiere in der Stadt und das Mensch-Tier-Verhältnis eingegangen.

Doppelte Komplexität bei der Endlagersuche

Bis heute ist die Endlagerung radioaktiver Abfälle ein ungelöstes Problem. Neben naturwissenschaftlich-technischen Herausforderungen sind sozialwissenschaftliche Fragestellungen zu berücksichtigen.

Marktübersicht, Potenziale und Politik im Offshore-Bereich

Derzeit werden Offshore-Windkraftanlagen überwiegend mit festen Gründungen ausgeführt. Die Notwendigkeit innovativer Gründungskonzepte wird anhand verschiedener Randbedingungen erläutert.

Oberflächenlagerung von radioaktiven Reststoffen

Vor- und Nachteile der wenig beachteten Oberflächenlagerung hoch radioaktiver Abfälle werden analysiert. Neben bautechnischen Fragen wird vor allem die normative Rechtfertigungsbasis thematisiert.

Schadstoffeinträge vermeiden und verringern

Schadstoffeinträge in die Biosphäre sind ein Schwerpunkt der Umweltschutztechnik. Wichtige Schadstoffquellen, deren Ausbreitung und Wirkung auf den Menschen sowie die Umsetzung von REACH werden erläutert.

Rahmenbedingungen für oberflächennahe Geothermieprojekte

Die Geothermie besitzt bei guten Rahmenbedingungen das Potenzial, einen großen Teil fossiler Öl- und Gasheizungen zu ersetzen. Das Buchkapitel gibt einen kompakten Überblick über den Gesamtrahmen.

Wasserspeicher für die Auslegung des Rohrnetzes modellieren

Die hydraulische Funktionsweise und Geometrie eines Wasserspeichers ist für die Rohrnetzmodellierung von Bedeutung. Die notwendigen Grundlagen werden beschrieben und deren Modellierung erklärt.

Sicherheit mittlerer und kleiner Talsperren fördern

Trotz hoher Sicherheitsstandards bleibt bei Talsperren ein Restrisiko, das auch bei mittleren und kleinen Anlagen genauer untersucht werden sollte. Eine Verfahrensweise zur Risikoabschätzung wird erläutert.