Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Bauwesen + Immobilien

Aus der Bibliothek: Bauwesen + Immobilien

Scrum im Bauwesen

Mit Scrum lassen sich komplexe Aufgabenstellungen lösen. Das Projekt wird dabei in Teilprojekte unterteilt, die sich wie To-do-Listen abhaken lassen. Das gibt ein gutes Gefühl, erklärt Springer-Autor Martin Fiedler.

Employer Branding für Handwerksbetriebe der Baubranche

Kaum eine Branche leidet so unter zu wenigen Fachkräften, wie die Baubranche. Das hat Auswirkungen auf die Einstellungsverfahren: Bewerber entscheiden, welches Angebot sie annehmen. Für Unternehmen gilt, Überzeugungsarbeit zu leisten.

Grüne Infrastrukturen

Grün kann einerseits metaphorisch für eine politische Programmatik der Nachhaltigkeit und deren technisch-organisatorische Umsetzung gedeutet werden, zum anderen wird das Grün farblich genommen und steht metonymisch für die Vegetation und weiter für die ganze belebte Natur.

Erdbebenanalyse von Tragwerken

Erdbeben werden in der Tragwerksanalyse als Einwirkung auf das Tragwerk betrachtet. Dabei gilt es, eine Bewegungsgleichung zu lösen, in der der Beschleunigungsverlauf zu berücksichtigen ist. Da dieser schwer zu ermitteln ist, werden das Ersatzkraft- und das Antwortspektrenverfahren eingesetzt.

Bewehren von Decken

Es gibt unterschiedlichste Decken: zum Beispiel Hohlplattendecken, Halbfertigteil-Decken, Verbund-Trägerdecken oder Kappendecken. Im vorliegen Kapitel wird erläutert, wie sie zu bewehren sind.

Verbindungsarten im Holzbau

Verblattung, Verzapfung, Versatzung, Verkämmung oder Aufklauung: Dies sind die Grundtypen handwerklicher Holzverbindungen. Daneben gibt es aber noch zahlreiche weitere Typen-Varianten sowie Mischformen.

Mindestdämmungen bei Gebäudesanierungen

Da die Sanierung von Fassaden an denkmalgeschützten Gebäuden oftmals regulatorische Fragestellungen aufwirft, wird nicht selten auf die Innendämmung ausgewichen. Hier ist die U-Wert Messung meist der einzig zielführende Weg, um keine überdimensionierte Dämmung zu bekommen.

Optimierung der Gebäudeperformance in Planung und Betrieb

Wie lassen sich die Gebäudeperformance in Planung und Betrieb in Bezug auf die Energie optimieren? Dieser Frage wird in dem Kapitel nachgegangen – auch vor dem Hintergrund der gesetzlichen und normativen Anforderungen.

Zertifizierung von Immobilien

Green Buildings sind gefragte denn je. Das gilt sowohl für den Neubau als auch für den Bestand. Und dazu zählt die Bewertung der Nachhaltigkeit durch Zertifizierungslabel. Im vorliegenden Kapitel wird erläutert, wie eine Immobilien-Zertifizierung abläuft.

Energie- und Klimapolitik und die Immobilienwirtschaft

Thies Grothe und Thomas Zinnöcker beschreiben in dem Kapitel, welche Herausforderungen sich aus der Energie- und Klimapolitik für die Immobilienwirtschaft ergeben. Zentraler Grundsatz des Handelns sollte ihrer Meinung nach immer der Wirtschaftlichkeitsgrundsatz sein.

Korrosionsschutz für Stahl

Für den geeigneten Korrosionsschutz von Stahlbauten ist auch eine Einschätzung hinsichtlich der Korrosivität der atmosphärischen Umgebung vorzunehmen – unter Berücksichtigung der Lage der einzelnen Bauteile.

Kommunikation am Bau in Englisch

In dem Kapitel werden Architektur- und Bauprojekte in die einzelnen Phasen aufgegliedert und die dazugehörigen grundlegenden Begriffe ins Englische übersetzt. So können beispielsweise Projektbeteiligte korrekt in der internationalen Konversation benannt werden.

Immobilienbestandsmanagement

Die Attraktivität von Immobilien als Investmentkategorie scheint ungebrochen. Doch dabei sollte ein Immobilienbestandsmanagement nicht vergessen werden – dies verlangen die Volatilität der Märkte, Schwankungen in den Wertentwicklungen sowie die Beeinflussbarkeit von Rendite und Risiko.

Akustisches Verfahren zur Dichtheitsprüfung

In der Industrie werden akustische Verfahren zu Dichtheitsprüfung bereits seit Längerem eingesetzt. Doch auch zur Bewertung der energetischen Dichtheit von Fenstern und Türen sowie zur Analyse der klimatischen Verhältnisse in Räumen sind akustische Verfahren einsetzbar.

Leistungsbild Projektsteuerung

Das Leistungsbild der Projektsteuerung umfasst die Leistungen von Auftragnehmern sowie die Funktionen des Auftraggebers bei der Steuerung von Projekten mit mehreren Fachbereichen in beratender Stabsfunktion.

Bestandsanalyse bei Altbausanierungen

Bei der Sanierung von Altbauten kommt es auf eine fachgerechte Vorgehensweise an. Zu Beginn steht dabei eine qualitativ ausgereifte Bestandsuntersuchung und Mauerwerksdiagnostik an. Zudem muss auch die Gebäudeumgebung in die Untersuchung einbezogen werden.

Baukonstruktionen und Sommerhitze

Das Klima von Innenräumen ist für das das menschliche Wohlbefinden und die Gesundheit von großer Bedeutung. Wie sommerliche Hitzeperioden und die Baukonstruktion eines Gebäuden zusammenspielen, wird in diesem Kapitel erläutert.

BIM und CAFM

Ursprünglich mussten Gebäudedaten zum Teil aufwendig und manuell bei der Implementierung eines CAFM-Systems eingegeben werden. Das war mit Kosten verbunden. Diese können vermieden werden, liegen BIM-Daten für das Facility Management vor.

Demografische Trends für die Immobiliennachfrage

Gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends sind gerade für solche Immobilieninvestoren wichtig, die einen langen Anlagehorizont haben. Die demografische Entwicklung gehört damit in jedem Fall in die strategische Planung einbezogen.

Die Sanierung von Fassaden

Die Sanierung einer Fassade ist ein komplexes Projekt, für das vielerlei Kenntnisse notwendig sind: über historische Materialien, Techniken, Werkzeuge und Begriffe in Verbindung mit dem Wissen um innovative Technologien.