Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Marketing + Vertrieb

Aus der Bibliothek: Marketing + Vertrieb

Die Welt der Mediaplaner

Wie agieren Mediaexperten, welche Rolle spielen KPI's, Benchmarks und Media-Geschäftsmodelle in der Agenturwelt? Die Springer-Autoren Matthias Süßlin, Heinz-Michael Bache und Kim Sen-Gupta werfen im Buchkapitel einen Blick in die Werkzeugkiste der Mediaplaner.

CSR und Nachhaltigkeit richtig kommunizieren

Bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen stehen Themen wie CSR und Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda. Doch oft hapert es an einer passenden Kommunikation. Das Buchkapitel untersucht gewohnte Denk- sowie Sprachgewohnheiten und liefert nützliche Anregungen. 

Digitalisierung verändert Kundengewohnheiten

Mit der digitalen Transformation verändern der Markt und die Kunden ihre Gewohnheiten, daher wandeln sich auch die Aufgaben von Marketing und Vertrieb. Im Kapitel beschreiben Hartmut Biesel und Hartmut Hame, wie Kunden bestimmen, ob die von den Unternehmen angebotenen Inhalte ausreichend sind.

Going Public in China für KMU

China ist rechtlich wie kulturell ein schwieriges Terrain. Die Springer-Autoren Tracy Dathe und Marc Helmold geben in diesem Kapitel Tipps, was insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen beim Markteintritt im Reich der Mitte beachten sollten.

Was Skandale interessant macht

Ein Missstand wird schnell zum Skandal. Doch worauf beruht die Wirkung der Medien bei einer erfolgreichen Skandalisierung? Matthias Kepplinger untersucht im Kapitel Potenzial und Wirkungszusammenhänge von Skandalen in der Medienberichterstattung.

Die Rolle des Sportsponsoring für Unternehmen

Sportsponsoring ist nicht nur aus Imagegründen, sondern auch als Finanzierungsvehikel für Unternehmen wichtig. Es Stefan Walzel und Manfred Schubert blicken im Kapitel auf professionelles Management von Sponsoringkooperationen und zeigen auch alternative Finanzierungswege zum Sponsoring auf. 

App-Stores und das Kartellrecht

In diesem Buchkapitel geht Springer-Autor Jörn Lenz auf die Stellung von App-Stores im Hinblick auf das Kartellrecht ein. Welche Fragen im Mobile Commerce treten in diesem Zusammenhang auf?

Wie Social-Media-Marketing wirkt

Unternehmen müssen sich mit den sozialen Medien und Marketing auf Social-Media-Plattformen beschäftigen, um mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Ralf T. Kreuzer untersucht im Springer-Buchkapitel den strategischen Nutzen von sozialen Netzwerken, Media-Sharing-Plattformen, Online-Foren oder virtueller Communitys für Unternehmen.

Mit globalem Vertrieb und Marketing dem Wettbewerb trotzen

Eine internationale Marktpräsenz von Unternehmen will gut überlegt sein. Doch im globalen Wettbewerb müssen Unternehmen international expandieren, um sich Marktanteile zu sichern. Der Springer-Autor Sergey Frank zeigt im Kapitel auf, welche strategischen Kriterien bei der Wahl der Vertriebskanäle, den Marketingmaßnahmen und Investitionen eine Rolle spielen.

Den Kundenmehrwert immer im Blick

Auch kleine und mittlere Unternehmen müssen mit Marketingmaßnahmen genau in die Zielgruppe treffen, damit sie nicht verpuffen. Wolfgang Vogt erklärt, warum es dabei auf möglichst viel Mehrwert und Nutzen für Kunden ankommt.

Die richtigen Vertriebshebel finden

Wolf W. und Lara M. Lasko kennen sie, die "Moments of Result" – jene erfolgskritischen Schlüsselhebel, mit denen der Vertrieb etwas im Unternehmen und im Markt bewegen kann. Die Springer-Autoren geben im Kapitel Tipps für die Umsetzung.

Wie CSR Familienunternehmen nutzt

Was sich Konzerne mühsam als gesellschaftliche Verantwortung antrainieren, steckt Familienunternehmen quasi in den Genen, heißt es in diesem Buchkapitel. Eine proaktive CSR‐Kommunikation setzen Familienunternehmen aber bislang kaum ein. Ein Fehler.  

Digitaler Vertrieb fordert Unternehmen Flexibilität ab

Ein Vertrieb, der sich durch die Digitalisierung stark wandelt, erfordert smarte Innovationen für offene, flexible Geschäftsmodelle und die Nutzung neuer Technologien. Hartmut Biesel und Hartmut Hame analysieren die Folgen für Kunden, Prozesse und Vertriebsstrategien.

Worauf es bei der Mediaplanung ankommt

Gute Präsenz in den Medien ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Marketingmaßnahmen von Unternehmen. Matthias Süßlin, Heinz-Michael Bache und Kim Sen-Gupta erklären die wichtigsten Fallstricke und Fakten, die Auftraggeber im Umgang mit Mediaplanern beachten sollten.  

Strategischer Markenaufbau in Schwellenländern

Die so genannten BRIC-Staaten werden für Markenunternehmen, die expandieren wollen, immer wichtiger. Niklas Schaffmeister und Florian Haller erklären im Kapitel, worauf es beim strategischen Markenaufbau in Schwellenländern ankommt. 

Mit Eigenmarketing das Profil schärfen

Gute Produkte sind gut und schön. Doch nur mit professionellem Eigenmarketing können Marken so von sich reden machen, dass sie erfolgreich sind. Springer-Autor Martin Sturmer erklärt, wie Unternehmen sich und ihre Marke richtig inszenieren können.

Kongresse und Tagungen effizient planen

Ob Kongress, Seminar oder großes Event. Eine gute Planung, Erfolgssicherung und Auswahl des richtigen Formats ist wichtig, damit Veranstaltungen erfolgreich sind. Claus Bühnert zeigt die Besonderheiten verschiedener Konferenztypen auf.

Der digitale Wandel im Kundenmanagement

Die digitale Transformation muss auch im Markt- und Kundenmanagement ankommen. Das Buchkapitel zeigt auf, wie Unternehmen sie mit mehrwertorientierten Leistungen und dem Einsatz digitaler Werkzeuge am besten umsetzen können.  

Contact-Center as a Service

Contact-Center-Systeme werden immer häufiger als Outsourced-Dienstleistung angeboten. Cloud Computing mischt also den Contact-Center-Markt auf. Im Kapitel in "Zukunftstrends Wirtschaft 2020" gehen Till Affolter, Martin Wyttenbach auf das Thema der Preisgestaltung für CCaaS-Betreiber ein. 

Big Data als Geschäftsmodell

Vorhandene Daten auf neue Art und Weise kombinieren und für die Wertschöpfung nutzen – so funktionieren datenzentrische Geschäftsmodelle. Klingt ganz einfach, doch konzeptionell bleibt noch einiges zu tun, arbeitet Springer-Autorin Laura Dorfer heraus.