Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.01.2020 | Originalartikel | Ausgabe 2/2020 Open Access

Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2/2020

Empirische Kapitalmarktforschung zu Conference Calls: Eine Literaturanalyse

Zeitschrift:
Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung > Ausgabe 2/2020
Autoren:
Devrimi Kaya, Christian Maier, Tobias Böhmer
Wichtige Hinweise

Zusatzmaterial online

Zusätzliche Informationen sind in der Online-Version dieses Artikels (https://​doi.​org/​10.​1007/​s41471-019-00080-2) enthalten.

Zusammenfassung

Conference Calls im Rahmen der Ergebnisberichterstattung haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem wichtigen Instrument der Offenlegung an Kapitalmärkten entwickelt. Dieser Beitrag analysiert die empirische Literatur zu den Determinanten und ökonomischen Konsequenzen von Conference Calls. Wir strukturieren unsere Literaturanalyse anhand von Themensträngen wie dem Zugang zu Conference Calls, der Teilnehmerpartizipation und den Kapitalmarktreaktionen. Zudem werden Studien analysiert, die das Phänomen Conference Call untersuchen, um wichtige Einblicke in den Informationsgehalt von Conference Calls und das Kommunikationsverhalten der Teilnehmer zu erhalten. Abschließend werden Anregungen für künftige Forschungsarbeiten gegeben. Gegenstand der Literaturanalyse bilden 49 Beiträge in international renommierten Zeitschriften aus den Jahren 1998 bis 2018.
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2/2020 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise