Skip to main content
main-content

05.04.2018 | Employer Branding | Infografik | Onlineartikel

Das sind Deutschlands beste Arbeitgeber

Autor:
Andrea Amerland

In Zeiten des Fachkräftemangels ist ein gutes Arbeitgeberimage Gold wert. Wer dabei die Nase vorn hat und weshalb zeigen diverse Rankings. Die bestplatzieren überzeugen nicht nur mit einer guten Unternehmenskultur. 

Adidas, Google und Bayer sind die besten drei Arbeitgeber, die  Deutschland derzeit zu bieten hat. Auf Platz vier und fünf folgen die Automobilhersteller BMW und Daimler. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung des Wochenmagazins "Focus" und der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu, für die das Marktforschungsinstitut Statista mehr als 127.000 Arbeitgeber-Beurteilungen einer Online-Befragung ausgewertet hat.

Das Software Unternehmen SAP, Sportartikelproduzent Puma, Flughafen München, Autobauer Audi sowie das Baununternehmen Diringer & Scheidel folgen in der genannten Reihenfolge auf den Plätzen sechs bis zehn. 

Womit Arbeitgeber punkten

Für die Ermittlung des Ranking war unter anderem entscheidend, ob Mitarbeiter ihren Arbeitgeber weiterempfehlen würden. Spitzenreiter Adidas überzeugte auch durch interessante Aufgaben, ein nettes Team sowie mit großem Kollegenzusammenhalt. Aber auch durch Benefits wie eine Kantine, betriebliche Altersvorsorge, flexible Arbeitszeiten und Sportkurse während der Mittagspause konnte der Sieger punkten.

Auf der Bestenliste finden sich neben den großen Konzernen auch die Stadtwerke Osnabrück oder regionale Krankenkassen. Das Ranking umfasst insgesamt 1.000 Organisationen. Die bestplatzierten Unternehmen dürfen den Titel "Top nationaler Arbeitgeber 2018" tragen.  

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise