Skip to main content
main-content
Top

About this book

Je härter die Rahmenbedingungen im Markt werden, desto stärker neigen Unternehmen dazu, ihre Prozesse über Kennzahlen und Fakten zu steuern. Die Mitarbeiterführung über Werte, klare Spielregeln, Befähigung und Vertrauen kommt dabei zu kurz – so Hartmut Biesel in diesem Buch. Mit seinem aus der Praxis entwickelten System erhalten Führungsverantwortliche das Rüstzeug, um ihre Einstellungen zu 14 Feldern der Führung zu dokumentieren und dadurch die Übereinstimmung zu definierten Werteaussagen zu überprüfen. Ziel ist es, eine einheitliche Festlegung von Spielregeln zu erreichen, um mit gut geführten Mitarbeitern effiziente Geschäftsprozesse in Gang zu setzen. Ein Mut machendes Buch mit zahlreichen Statements, Handlungsempfehlungen und konkreten Tipps.

Table of Contents

Frontmatter

1. Der Einfluss des Unternehmensreifegrades auf die Führungsausrichtung

Zusammenfassung
Wenn Sie sich mit dem Thema Führung befassen, ist es unabdingbar, sich mit den Reifephasen eines Unternehmens auseinanderzusetzen. Denn in den unterschiedlichen Reifephasen eines Unternehmens sind teilweise andere Führungsansätze gefragt. Ich habe in meinem Buch „Turnaround im Vertrieb“ (Gabler 2005) diese Thematik beleuchtet. Inzwischen ist die Beschäftigung mit diesem Thema noch dringlicher geworden. Bei den geringen Umsatzrenditen vieler Branchen wird ein Erreichen der Umsatz- und Ertragsziele noch dringlicher werden. Denken Sie nur an die derzeitige Gewinnsituation einiger Billig- Airlines.
Hartmut Biesel

2. Führung heute – eine Zustandsbeschreibung

Zusammenfassung
Der Markt verändert sich dramatisch und damit die Rahmenbedingungen der Unternehmen, beispielsweise:
  • Anbieter aus Asien und Südamerika drängen mit Macht in die Märkte der reifen Volkswirtschaften.
  • IT-Entwicklungen verändern das Kommunikations- und Informationsverhalten der Menschen.
  • Die Konzentrationsprozesse gehen unverändert in vielen Branchen weiter.
  • Die Volkswirtschaften der EU-Länder werden durch Euro-Diskussionen, Bankenkrisen und Staatskrisen nachhaltig belastet.
Hartmut Biesel

3. Grundlagen der werteorientierten Mitarbeitersteuerung

Zusammenfassung
Es wird für viele Unternehmen in der Zukunft schwieriger werden, geeignete Mitarbeiter zu finden. Das Ringen um die klugen Köpfe hat begonnen, und es beginnt ein Wandel von einem Arbeitgeber- in einen Abnehmermarkt im Personalbereich. Leistungsbereite, fachlich gut ausgebildete und geistig und körperlich mobile Menschen suchen sich schon heute wieder ihre Arbeitgeber aus. Viele dieser Mitarbeiter sind aber nicht nur an einem guten Gehalt interessiert, sondern suchen auch eine Sinn gebende Tätigkeit. Fälschlicherweise setzen manche Führungsverantwortliche voraus, dass die Mitarbeiter zuerst das Wohl des Unternehmens im Sinn haben müssen, und berücksichtigen nicht ausreichend, dass die Mitarbeiter in erster Linie ihr eigenes Wohl vor Augen haben.
Hartmut Biesel

4. Kontrolle versus Vertrauen

Zusammenfassung
Es setzt sich bei Führungsverantwortlichen immer stärker die Erkenntnis durch, dass Produkte und Dienstleistungen zunehmend austauschbarer werden. Unternehmen können in vielen Branchen vielfach nur noch über kundenzentrierte Service- und Dienstleistungen oder kundenindividuelle Mehrwertkonzepte punkten. Aber auch diese Leistungen werden von den Kunden zunehmend als selbstverständlich betrachtet, und es wird immer schwieriger, sich Mehrwertangebote von den Kunden bezahlen zu lassen.
Hartmut Biesel

5. Führung in einer vernetzten Wirtschaft

Zusammenfassung
Staaten, Wirtschaft, Unternehmen oder Einzelpersonen vernetzen sich in einem nie dagewesenen Umfang. Das führt zu tiefgreifenden Konsequenzen in der Gesellschaft und Wirtschaft. Die neuen Medien beispielsweise forcieren die ständige Erreichbarkeit der Menschen oder die Verfügbarkeit von Wissen mit der Folge, dass Märkte und Unternehmen immer transparenter werden. Während es früher üblich war, dass sich in Branchen bestimmte Verhaltensweisen über lange Zeit entwickelten, lösen sich diese branchenspezifischen Spielregeln heute auf, Vorgehensweisen und Werkzeuge, die eine Branche erfolgreich entwickelt hat, werden bei Erfolgsaussicht von anderen Branchen sehr schnell adaptiert.
Hartmut Biesel

5. Werteorientierte Führung – Esoterik oder Treiber für Zukunftserfolg?

Zusammenfassung
Wissenschaftler, Autoren oder Berater beleuchten in ihren Methodenansätzen und Fachbeiträgen nicht selten eindimensional nur einzelne Aspekte einer Fragestellung. Auf dem Gebiet der Organisationsentwicklung werden beispielsweise die Bereiche „Führung“ oder „Strategie“ beleuchtet. Um eine zukunftsorientierte Unternehmensführung sicherzustellen, ist es aber aus meiner Sicht wichtig, die verschiedenen Aspekte der Unternehmens-, Organisations- und Mitarbeiterentwicklung miteinander zu vernetzen. Die werteorientierte Unternehmensführung beeinflusst beispielsweise die Strategieentwicklung, Mitarbeitersteuerung, Entwicklung von Organisationsmodellen et cetera.
Hartmut Biesel

7. Berechenbarkeit und Vertrauen – Treiber erfolgreicher Führungsarbeit

Zusammenfassung
Wenn Unternehmen vertrauensbildende Maßnahmen ergreifen, sind häufig Defizite in diesem Bereich der Grund. Unternehmen, die konsequent werteorientiert führen, haben in der Regel Mitarbeiter, die diese Werte verkörpern. Dann sind vertrauensbildende Maßnahmen oder Animationen nicht erforderlich. Dem widerspricht nicht, dass es sinnvoll ist, von Zeit zu Zeit im Mitarbeiterkreis „ein Fass aufzumachen“. Im Gegenteil, wo intensiv gearbeitet wird, ist Feiern etwas sehr Verbindendes.
Hartmut Biesel

8. Werkzeuge der Führung

Zusammenfassung
Führung ist ein Stück weit Handwerk. Und wie jeder Handwerker benütigen Sie entsprechende Werkzeuge, um den Führungsalltag praxisnah zu gestalten. Nehmen Sie sich aus dem nachstehenden Angebot die Aspekte heraus, die Ihnen Ihren Führungsalltag vereinfachen.
Hartmut Biesel

9. Variable Entlohnung – Leistungstreiber oder Erziehung zur Unmündigkeit?

Zusammenfassung
Incentives, Prämien oder Boni gehören seit langer Zeit, je nach Branche unterschiedlich ausgeprägt, zum Unternehmensalltag. Ich persönlich bin nicht grundsätzlich gegen Belohnungen für besondere Leistungen. Ich habe in meiner langjährigen Berufspraxis allerdings erlebt, dass als Ansporn gedachte Belohnungsideen meist ein Ersatz für ungenügende Führungsarbeit beziehungsweise fehlendes Vertrauen in die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern sind.
Hartmut Biesel

10. Aufbau einer einheitlichen Wertehierarchie – Die Tarok©-Analyse

Zusammenfassung
Grundlage für eine konsequente Unternehmens- und Mitarbeiterführung sind klare Vorstellungen, welche Werte den Erfolg positiv oder negativ beeinflussen. Ich habe in der Praxis und bei Befragungen und Analysen festgestellt, dass immer wieder die gleichen Werte Erfolg treibend oder Erfolg behindernd waren. Aufgrund dieser Auswertungen habe ich das Tarok©-Spiel entwickelt, in dem sich die Teilnehmer einigen müssen, welche Wertigkeiten 27 Aussagen haben. Sehr interessant, wie unterschiedlich die Teilnehmer die einzelnen Aussagen bewerten.
Hartmut Biesel

11. 101 Ideen für eine konsequente Führung – das WeEGA®-System

Zusammenfassung
Unternehmensinsolvenzen, Kundenverlust oder mangelhafte Neukundengewinnung werden oftmals durch eine inkonsequente Führung und nur unzureichende Steuerung der Unternehmensorganisation verursacht. Dies verzeiht der heutige Verdrängungsmarkt nur noch bedingt. Deshalb ist es das Ziel vieler Unternehmen, die Führung und Steuerung der Mitarbeiter zu optimieren und sie auf einheitliche Zielpunkte zu lenken.
Hartmut Biesel

12. Fallbeispiel „Veränderungsprozess eines Unternehmens“

Zusammenfassung
Ein Unternehmen der Investitionsgüterindustrie stand vor den folgenden Herausforderungen:
  • Die Ziele des Managements wurden in der Vergangenheit durch häufigen Geschäftsführerwechsel mehrfach verändert.
  • Die Zahl der Hierarchieebenen war in den vergangenen Jahren ausgebaut worden.
  • Es herrschte eine Abteilungskultur zulasten einer Teamkultur.
  • Der Umsatz stagnierte seit einigen Jahren.
  • Das Produkt-Portfolio entsprach nur noch bedingt den Marktanforderungen.
  • Werkzeuge zur Steuerung des Kundenmanagements waren nur bedingt vorhanden.
Hartmut Biesel

13. Quo Vadis Führung?

Zusammenfassung
Die Nachrichten aus der Wirtschaft verheißen nichts Gutes. Nach den Turbulenzen im Finanzbereich 2008 und den Folgen für die produzierende Industrie, den Dienstleistungsbereich oder dem Handel klopften sich in den Folgejahren 2009-2011 viele Unternehmensführer ob der Erfolgsnachrichten kräftig auf die Schultern. Doch waren die Unternehmen tatsächlich so erfolgreich, oder wurde so mancher Erfolg nur auf unsicherem Fundament gebaut?
Hartmut Biesel

Backmatter

Additional information

Premium Partner

    Image Credits