Skip to main content
main-content
Top

1998 | Book | 11. edition

Abwassertechnik

Author: Dipl.-Ing. Wolfgang Bischof

Publisher: Vieweg+Teubner Verlag

share
SHARE
insite
SEARCH

Table of Contents

Frontmatter
1. Arten und Mengen des Abwassers
Zusammenfassung
Die Abwassertechnik ist ein wichtiges Teilgebiet der Siedlungswasserwirtschaft und damit des Gesamtgebietes Wasserwirtschaft.
Wolfgang Bischof
2. Grundlagen des Entwässerungsentwurfs
Zusammenfassung
Die Planbearbeitung eines Entwässerungsgebietes erfordert viele Vorüberlegungen. In erster Linie ist die Geländegestalt zu untersuchen; dabei wird immer eine Ergänzung der vorhandenen Unterlagen durch Höhenaufnahmen notwendig. Graben-, Bach- und Flußläufe sind besonders zu beachten und ihre Sohlen- und Wasserspiegelhöhen bei verschiedener Wasserführung zu ermitteln.
Wolfgang Bischof
3. Bauliche Gestaltung von Entwässerungsanlagen
Zusammenfassung
Steinzeug hat sich als Rohrwerkstoff für Entwässerungsleitungen sehr bewährt. Rohre, Formstücke, Sohlschalen und Platten werden aus Ton unter Zugabe von Schamotten als Magerungsmittel geformt, mit Spatglasur überzogen und gebrannt. Sie haben den großen Vorzug, von saurem oder alkalischem Abwasser nicht angegriffen zu werden. Eine Ausnahme bildet die Flußsäure. Außerdem ist Steinzeug sehr abriebfest (vgl. Abschn. 3.2.3). Hohe Fließgeschwindigkeiten bis v = 10 m/s sind unbedenklich. I. allg. hat sich Steinzeug beim Bau von Schmutzwasserkanälen in Form von Rohrfertigteilen durchgesetzt, während es bei Mischwasserkanälen als Wandverkleidung oder Sohlschalen Verwendung findet.
Wolfgang Bischof
4. Abwasserreinigung
Zusammenfassung
Vorfluter für Abwasser sind öffentliche Gewässer, ein See, ein Fluß oder das Meer. Bevor das Abwasser dahin gelangt, muß es soweit geklärt werden, daß für Menschen, Tiere und Pflanzen kein Schaden entstehen kann. Es darf auch in ästhetischer Hinsicht das Bild der Landschaft nicht stören. Die häufigsten Abwasserschäden sind Sauerstoffmangel, Geruch, Schlammablagerungen, Versalzung oder Vergiftung durch Chemikalien. Die immissionsbedingten Folgen sind z.B. Fischsterben, Trinkwasserverseuchung, Gefährdung des Menschen beim Baden, Trübung von großen Gewässerabschnitten. Die Abwasserreinigung hat die Aufgabe, Schäden durch Abwassereinleitungen in den Gewässern zu vermeiden. Um die Wirkung eines Reinigungsverfahrens beurteilen zu können, muß man wissen, welche Stoffe im Gewässer Schaden anrichten. Diese Beurteilung wird durch die vielfältigen biologischen, chemischen und physikalischen Prozesse im Gewässer erschwert.
Wolfgang Bischof
Backmatter
Metadata
Title
Abwassertechnik
Author
Dipl.-Ing. Wolfgang Bischof
Copyright Year
1998
Publisher
Vieweg+Teubner Verlag
Electronic ISBN
978-3-663-09204-9
Print ISBN
978-3-663-09205-6
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-663-09204-9