Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift 2/2021

01-02-2021 | Editorial

Alternativlos

Author: Alexander Heintzel

Published in: ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift | Issue 2/2021

Login to get access
share
SHARE

Auszug

glaubt man der Politik auf deutscher und europäischer Ebene, dann sind Elektrofahrzeuge das Allheilmittel zur Bewältigung der CO 2-Probleme. Abgesehen davon, dass diese Sicht andere ebenso sinnvolle und notwendige Lösungen wie Wasserstoff und E-Fuels geradezu verhindert, lohnt sich ein Blick auf den tatsächlichen CO 2-Fußabdruck von E-Pkw, um diese richtig einordnen zu können. Vor Kurzem veröffentlichte Christian Hanisch, Ingenieur beim Braunschweiger Unternehmen No Canary, auf LinkedIn eine interessante Zusammenfassung zu diesem Thema. Nach seinen Berechnungen und den Angaben im Tesla-Impact-Report 2019 hat die Produktion eines Model 3 ein Erderwärmungspotenzial von 11 t CO 2-Äquivalent. Hieraus ergibt sich ein Treibhauspotenzial pro Batteriepaket von 5200 kg CO 2e. Das ist bei einer 50-kWh-Batterie ein GWP von 117 kg CO 2e/kWh. Tesla gibt an, dass die Model 3 in Kundenhand 17 Jahre lang jedes Jahr 12.000 Meilen fahren werden. Dies werden sie kaum mit einem einzigen Batteriepaket erledigen. …
Metadata
Title
Alternativlos
Author
Alexander Heintzel
Publication date
01-02-2021
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift / Issue 2/2021
Print ISSN: 0001-2785
Electronic ISSN: 2192-8800
DOI
https://doi.org/10.1007/s35148-020-0657-z

Other articles of this Issue 2/2021

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift 2/2021 Go to the issue

Premium Partner