Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

Ansätze einer nachhaltigen Wirtschaftsförderung auf kommunaler Ebene

Author : Ina Anja Hallmann

Published in: Handbuch Innovative Wirtschaftsförderung

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Die sich heutzutage dynamisch verändernden Rahmenbedingungen fordern nicht nur von Unternehmen, sondern auch von Standorten ein zukunftssicheres Management. Dies verändert auch die gewohnten Handlungsfelder kommunaler Wirtschaftsförderungen, welche durch ihre Querschnittsfunktion zwischen Verwaltung und Wirtschaft eine wichtige Rolle in Standortmanagementprozessen einnehmen. Sie können in dieser Position unter anderem zielführend agieren, wenn es um eine nachhaltige Standortentwicklung, eine nachhaltige Wirtschaftsförderung oder das Vorantreiben nachhaltigen Wirtschaftens geht.
Footnotes
1
Bestehend aus Gebietskörperschaften, Bildungsträgern, Agentur für Arbeit, Kammern, Clusterinitiativen, Stadtwerke, Hochschule Augsburg, Bund der Selbstständigen, Bundes-verband der mittelständischen Wirtschaft, Integrationsprojekte, Gründer- und Kompetenzzentren, Lokale Agenda 21 und einem Beratungsunternehmen.
 
Literature
go back to reference Becker, J. (2009). Wirtschaftsförderung und Standortanalyse. Standortfaktoren identifizieren, bündeln, gewichten. Norderstedt: BoD – Books on Demand. Becker, J. (2009). Wirtschaftsförderung und Standortanalyse. Standortfaktoren identifizieren, bündeln, gewichten. Norderstedt: BoD – Books on Demand.
go back to reference Bunde, J., Rother, J., & Blümling, S. (2015). Kommunale Wirtschaftsförderung und Nachhaltigkeit. Ökologisches Wirtschaften, 30(2), 10. Licensee IÖW and oekom. Bunde, J., Rother, J., & Blümling, S. (2015). Kommunale Wirtschaftsförderung und Nachhaltigkeit. Ökologisches Wirtschaften, 30(2), 10. Licensee IÖW and oekom.
go back to reference Cortrie, S. (2009). Weiche Standortfaktoren als Angelegenheit der kommunalen Wirtschaftsförderung. Hamburg: IGEL. Cortrie, S. (2009). Weiche Standortfaktoren als Angelegenheit der kommunalen Wirtschaftsförderung. Hamburg: IGEL.
go back to reference Dallmann, B., & Richter, M. (2012). Handbuch der Wirtschaftsförderung. Praxisleitfaden zur kommunalen und regionalen Standortentwicklung. Freiburg: Haufe. Dallmann, B., & Richter, M. (2012). Handbuch der Wirtschaftsförderung. Praxisleitfaden zur kommunalen und regionalen Standortentwicklung. Freiburg: Haufe.
go back to reference Dewald, U., & Rother, J. (2019). Wirtschaft fördern und fordern: Die Gemeinwohl-Ökonomie als Impuls für nachhaltige Wirtschaftsförderung. In J. Stember, A. Fink, P. Pongratz & M. Vogelgesang (Hrsg.), Handbuch innovative Wirtschaftsförderung (S. 347–367). Wiesbaden: Springer. (zitiert aus Einzelkapitel, S. 1–22). Dewald, U., & Rother, J. (2019). Wirtschaft fördern und fordern: Die Gemeinwohl-Ökonomie als Impuls für nachhaltige Wirtschaftsförderung. In J. Stember, A. Fink, P. Pongratz & M. Vogelgesang (Hrsg.), Handbuch innovative Wirtschaftsförderung (S. 347–367). Wiesbaden: Springer. (zitiert aus Einzelkapitel, S. 1–22).
go back to reference Engel, T., & Knieling, J. (2018). Große Transformation und nachhaltige Raumentwicklung – Stand der Diskussion und theoretische Zugänge. In J. Knieling (Hrsg.), Wege zur großen Transformation. Herausforderungen für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung (S. 13–32). München: oekom. Engel, T., & Knieling, J. (2018). Große Transformation und nachhaltige Raumentwicklung – Stand der Diskussion und theoretische Zugänge. In J. Knieling (Hrsg.), Wege zur großen Transformation. Herausforderungen für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung (S. 13–32). München: oekom.
go back to reference Fink, A., & Siebe, A. (2019). Zukunftsinitiativen für Wirtschaftsstandorte. In J. Stember, A. Fink, P. Pongratz & M. Vogelgesang (Hrsg.), Handbuch innovative Wirtschaftsförderung. Moderne Konzepte kommunaler Struktur- und Entwicklungspolitik (S. 467–491). Wiesbaden: Springer Fachmedien. (zitiert aus Einzelkapitel, S. 1–25). Fink, A., & Siebe, A. (2019). Zukunftsinitiativen für Wirtschaftsstandorte. In J. Stember, A. Fink, P. Pongratz & M. Vogelgesang (Hrsg.), Handbuch innovative Wirtschaftsförderung. Moderne Konzepte kommunaler Struktur- und Entwicklungspolitik (S. 467–491). Wiesbaden: Springer Fachmedien. (zitiert aus Einzelkapitel, S. 1–25).
go back to reference Friege, H. (2018). Ansätze nachhaltigen Handelns in Gesellschaft und Unternehmen. In S. Vieweg, M. Müller-Wiegand & H. Meißner (Hrsg.), Nachhaltige Unternehmensführung in der Digitalisierung. Instrumente – Erfolgsfaktoren – Praxisbeispiele (S. 17–33). Berlin: Erich Schmidt. Friege, H. (2018). Ansätze nachhaltigen Handelns in Gesellschaft und Unternehmen. In S. Vieweg, M. Müller-Wiegand & H. Meißner (Hrsg.), Nachhaltige Unternehmensführung in der Digitalisierung. Instrumente – Erfolgsfaktoren – Praxisbeispiele (S. 17–33). Berlin: Erich Schmidt.
go back to reference Göbel, A. (2013). Kommunalverwaltung und Wirtschaftsförderung als Standortfaktor für Unternehmen. Berlin: LIT. Göbel, A. (2013). Kommunalverwaltung und Wirtschaftsförderung als Standortfaktor für Unternehmen. Berlin: LIT.
go back to reference Hafner, S., & Miosga, M. (2015). Zur Einführung. Regionale Nachhaltigkeitstransformation Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog. In S. Hafner & M. Miosga (Hrsg.), Regionale Nachhaltigkeitstransformation. Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog (S. 11–57). München: Oekom. Hafner, S., & Miosga, M. (2015). Zur Einführung. Regionale Nachhaltigkeitstransformation Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog. In S. Hafner & M. Miosga (Hrsg.), Regionale Nachhaltigkeitstransformation. Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog (S. 11–57). München: Oekom.
go back to reference Karrlein, W., & Konrath, M. (2002). Change-Management erfordert persönlichen Einsatz. In P. Blaschke, W. Karrlein & B. Zypries (Hrsg.), E-Public (S. 263–282). Berlin/Heidelberg: Springer. CrossRef Karrlein, W., & Konrath, M. (2002). Change-Management erfordert persönlichen Einsatz. In P. Blaschke, W. Karrlein & B. Zypries (Hrsg.), E-Public (S. 263–282). Berlin/Heidelberg: Springer. CrossRef
go back to reference Kiy, M. (2018). Wie misst man Nachhaltigkeit: globaler Wohlfahrtsindex oder Indikatorensysteme? In A. Gadatsch, H. Ihne, J. Monhemius & D. Schreiber (Hrsg.), Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter. Innovation – Steuerung – Compliance (S. 295–306). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Kiy, M. (2018). Wie misst man Nachhaltigkeit: globaler Wohlfahrtsindex oder Indikatorensysteme? In A. Gadatsch, H. Ihne, J. Monhemius & D. Schreiber (Hrsg.), Nachhaltiges Wirtschaften im digitalen Zeitalter. Innovation – Steuerung – Compliance (S. 295–306). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
go back to reference Kopatz, M. (2016). Ökoroutine. Damit wir tun, was wir für richtig halten. München: Oekom. Kopatz, M. (2016). Ökoroutine. Damit wir tun, was wir für richtig halten. München: Oekom.
go back to reference Krause, S., Pflaum, H., Rettweiler, M., & Czakon, B. (2011). Standortentwicklung unter nachhaltiger Perspektive. Ein ganzheitlicher Ansatz. Standort, 35, 89–93, Springer. CrossRef Krause, S., Pflaum, H., Rettweiler, M., & Czakon, B. (2011). Standortentwicklung unter nachhaltiger Perspektive. Ein ganzheitlicher Ansatz. Standort, 35, 89–93, Springer. CrossRef
go back to reference Kropp, A. (2019). Grundlagen der Nachhaltigen Entwicklung. Handlungsmöglichkeiten und Strategien zur Umsetzung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Kropp, A. (2019). Grundlagen der Nachhaltigen Entwicklung. Handlungsmöglichkeiten und Strategien zur Umsetzung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
go back to reference Mathis, G. (2007). Nachhaltige Standort- und Wirtschaftsentwicklung. Instrumente und Standards einer erfolgreichen Standort- und Wirtschaftspolitik auf der ökonomischen Mesoebene. Gastvortrag an der Fachhochschule Technikum Kärnten im Studiengang Public Management, 24.05.2007. Mathis, G. (2007). Nachhaltige Standort- und Wirtschaftsentwicklung. Instrumente und Standards einer erfolgreichen Standort- und Wirtschaftspolitik auf der ökonomischen Mesoebene. Gastvortrag an der Fachhochschule Technikum Kärnten im Studiengang Public Management, 24.05.2007.
go back to reference Pongratz, P., & Vogelgesang, M. (2016). Standortmanagement in der Wirtschaftsförderung. Grundlagen für die Praxis. In A. Göbel (Hrsg.), Wirtschaftsförderung in Lehre und Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler. Pongratz, P., & Vogelgesang, M. (2016). Standortmanagement in der Wirtschaftsförderung. Grundlagen für die Praxis. In A. Göbel (Hrsg.), Wirtschaftsförderung in Lehre und Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler.
go back to reference Probst, T., & Tokarski, K. O. (2019). Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Entwicklung von Regionen im ländlichen Raum. Erkenntnisse aus etablierten Regionen in der Schweiz, Österreich und Deutschland. In K. O. Tokarski, J. Schellinger & P. Berchtold (Hrsg.), Nachhaltige Unternehmensführung. Herausforderungen und Beispiele aus der Praxis (S. 443–461). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Probst, T., & Tokarski, K. O. (2019). Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Entwicklung von Regionen im ländlichen Raum. Erkenntnisse aus etablierten Regionen in der Schweiz, Österreich und Deutschland. In K. O. Tokarski, J. Schellinger & P. Berchtold (Hrsg.), Nachhaltige Unternehmensführung. Herausforderungen und Beispiele aus der Praxis (S. 443–461). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
go back to reference Thiel, A., & Joel, K. (2016). Wirtschaftsförderung und nachhaltiges Wirtschaften am Beispiel der Region Augsburg. Die Rolle der Wirtschaftsförderung als Impulsgeber für nachhaltiges Wirtschaften in Regionen. In P. Buchenau, M. Gessner, C. Gessner & A. Kölle (Hrsg.), Chefsache Nachhaltigkeit. Praxisbeispiele aus Unternehmen (S. 187–210). Wiesbaden: Springer Fachmedien. CrossRef Thiel, A., & Joel, K. (2016). Wirtschaftsförderung und nachhaltiges Wirtschaften am Beispiel der Region Augsburg. Die Rolle der Wirtschaftsförderung als Impulsgeber für nachhaltiges Wirtschaften in Regionen. In P. Buchenau, M. Gessner, C. Gessner & A. Kölle (Hrsg.), Chefsache Nachhaltigkeit. Praxisbeispiele aus Unternehmen (S. 187–210). Wiesbaden: Springer Fachmedien. CrossRef
go back to reference Tretter, M., & Lotze, J. (2018). Keine Strategie ohne Verantwortung. Zur Bedeutung und den Möglichkeiten der Sustainable Development Goals für die Strategieentwicklung. In H. Pechlaner & M. Tretter (Hrsg.), Keine Strategie ohne Verantwortung. Perspektiven für eine nachhaltige Standort- und Regionalentwicklung (S. 28–41). Wiesbaden: Springer Gabler. Tretter, M., & Lotze, J. (2018). Keine Strategie ohne Verantwortung. Zur Bedeutung und den Möglichkeiten der Sustainable Development Goals für die Strategieentwicklung. In H. Pechlaner & M. Tretter (Hrsg.), Keine Strategie ohne Verantwortung. Perspektiven für eine nachhaltige Standort- und Regionalentwicklung (S. 28–41). Wiesbaden: Springer Gabler.
go back to reference Widuckel, W. (2014). Nachhaltige Regionalentwicklung in der Region Ingolstadt. In H. Pechlaner & C. Reuter (Hrsg.), Pionier-Regionen der Zukunft. Innovation, Qualität und Kooperation (S. 173–186). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Widuckel, W. (2014). Nachhaltige Regionalentwicklung in der Region Ingolstadt. In H. Pechlaner & C. Reuter (Hrsg.), Pionier-Regionen der Zukunft. Innovation, Qualität und Kooperation (S. 173–186). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Metadata
Title
Ansätze einer nachhaltigen Wirtschaftsförderung auf kommunaler Ebene
Author
Ina Anja Hallmann
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33592-2_67

Premium Partner