Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

5. Anwendungsplattform

Author: Rainer Weber

Published in: Betriebliche Anwendungssysteme

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Als Kern der Anwendungsplattform wird die dreischichtige Client-Server-Architektur mit Datenbank-, Applikations- und Präsentationsschicht dargestellt. Besonderes Augenmerk wird auf Fragen der Leistung und Ausfallsicherheit gelegt. Es wird aufgezeigt, wie die Schichten auf mehr oder weniger Stufen verteilt werden können.
Footnotes
1
Nach Föse et al. (2008, S. 30) wurden mit der dreistufigen SAP-Client-Server-Architektur mehrere Tausend parallele Benutzer simuliert.
 
2
Dieses Konzept ist nicht zwingend für Hauptspeicherdatenbanken.
 
3
Da der persistente Speicher nur für die Protokollierung und die Wiederherstellung im Fehlerfall verwendet wird, handelt es sich nicht um ein Shared-Disk-System.
 
4
Wir erinnern uns: Nach Alonso et al. (2004, S. 4 f.) ist „Präsentation“ für einen Client weiter gefasst als nur für grafische Benutzeroberflächen. Entsprechend werden auch die Methoden für die XML-Darstellung und, hinsichtlich Kommunikation, die E-Mail an einen Client darunter verstanden.
 
5
In der EJB-3.0-Spezifikation (Mandl 2009, S. 363).
 
Literature
go back to reference Die Client-Server-Architektur, auch in ihrer geschichtlichen Entwicklung, ist gut beschrieben in den Kap. 1 und 2 sowie Abschnitt 4.3 von Die Client-Server-Architektur, auch in ihrer geschichtlichen Entwicklung, ist gut beschrieben in den Kap. 1 und 2 sowie Abschnitt 4.3 von
go back to reference Alonso, G., Casati, F., Kuno, H., Machiraju, V.: Web Services. Springer, Berlin (2004) Alonso, G., Casati, F., Kuno, H., Machiraju, V.: Web Services. Springer, Berlin (2004)
go back to reference Einführungen in Client-Server-Technologie und JEE finden sich in vielen anderen Büchern, z. B. in: Einführungen in Client-Server-Technologie und JEE finden sich in vielen anderen Büchern, z. B. in:
go back to reference Coulouris, G., Dollimore, J., Kindberg, T.: Verteilte Systeme, 3. Aufl. Pearson Studium, München (2002) Coulouris, G., Dollimore, J., Kindberg, T.: Verteilte Systeme, 3. Aufl. Pearson Studium, München (2002)
go back to reference Tanenbaum, A., van Steen, M.: Verteilte Systeme, 2. Aufl. Pearson Studium, München (2007) Tanenbaum, A., van Steen, M.: Verteilte Systeme, 2. Aufl. Pearson Studium, München (2007)
go back to reference Mandl, P.: Master-Kurs Verteilte betriebliche Informationssysteme. Vieweg+Teubner, Wiesbaden (2009) Mandl, P.: Master-Kurs Verteilte betriebliche Informationssysteme. Vieweg+Teubner, Wiesbaden (2009)
go back to reference Illik, J.A.: Verteilte Systeme. Expert, Renningen (2007) Illik, J.A.: Verteilte Systeme. Expert, Renningen (2007)
go back to reference Die Entwicklung von Enterprise Java Beans ist umfassend beschrieben in Die Entwicklung von Enterprise Java Beans ist umfassend beschrieben in
go back to reference Burke, B., Monson-Haefel, R.: Enterprise JavaBeans3.0. O’Reilly Media, Sebastopol (2006) Burke, B., Monson-Haefel, R.: Enterprise JavaBeans3.0. O’Reilly Media, Sebastopol (2006)
go back to reference Buck-Emden, R.: Die Technologie des SAP-Systems R/3, 4. Aufl. Addison-Wesley, München (1999) Buck-Emden, R.: Die Technologie des SAP-Systems R/3, 4. Aufl. Addison-Wesley, München (1999)
go back to reference Föse, F., Hagemann, S., Will, L.: SAP NetWeaver AS ABAP – Systemadministration, 3. Aufl. Galileo Press, Bonn (2008) Föse, F., Hagemann, S., Will, L.: SAP NetWeaver AS ABAP – Systemadministration, 3. Aufl. Galileo Press, Bonn (2008)
go back to reference Hecker, D., Renner, T.: (Hrsg.), Jacobs, B., Sylla, K.-H., Wohlfrom, A., Kötter, F.: Marktübersicht In-Memory-Systeme. Fraunhofer, Stuttgart (2016) Hecker, D., Renner, T.: (Hrsg.), Jacobs, B., Sylla, K.-H., Wohlfrom, A., Kötter, F.: Marktübersicht In-Memory-Systeme. Fraunhofer, Stuttgart (2016)
go back to reference Kleppmann, M.: Designing Data-Intensive Applications. O’Reilly, Sebastopol (2017) Kleppmann, M.: Designing Data-Intensive Applications. O’Reilly, Sebastopol (2017)
go back to reference Mehrwald, C.: Datawarehousing mit SAP BW 7. 5., korrigierte Aufl. dpunkt, Heidelberg (2010) Mehrwald, C.: Datawarehousing mit SAP BW 7. 5., korrigierte Aufl. dpunkt, Heidelberg (2010)
go back to reference Plattner, H., Zeier, A.: In-Memory Data Management. Springer, Berlin (2011) CrossRef Plattner, H., Zeier, A.: In-Memory Data Management. Springer, Berlin (2011) CrossRef
go back to reference Rechenberg, P.: Was ist Informatik, 4. Aufl. Hanser, München (2006) Rechenberg, P.: Was ist Informatik, 4. Aufl. Hanser, München (2006)
go back to reference Schneider, T.: SAP-Performanceoptimierung, 6. Aufl. Galileo Press, Bonn (2010) Schneider, T.: SAP-Performanceoptimierung, 6. Aufl. Galileo Press, Bonn (2010)
go back to reference Weinhardt, C., Anandasivam, A., Blau, B., Borissov, N., Meinl, T., Michalk, W., Stößer, J.: Cloud-Computing – Eine Abgrenzung, Geschäftsmodelle und Forschungsgebiete. Wirtschaftsinformatik 51(5), 453–462 (2009) CrossRef Weinhardt, C., Anandasivam, A., Blau, B., Borissov, N., Meinl, T., Michalk, W., Stößer, J.: Cloud-Computing – Eine Abgrenzung, Geschäftsmodelle und Forschungsgebiete. Wirtschaftsinformatik 51(5), 453–462 (2009) CrossRef
Metadata
Title
Anwendungsplattform
Author
Rainer Weber
Copyright Year
2021
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63185-0_5

Premium Partner