Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: MTZ - Motortechnische Zeitschrift 10/2017

01-10-2017 | Titelthema

Ladungswechsel

Aufladung und Entdrosselung

Author: Martin Westerhoff

Published in: MTZ - Motortechnische Zeitschrift | Issue 10/2017

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Veränderte Prozessführungen im Motorbetrieb bei niedrigen Lasten wie das Miller- oder Atkinson-Brennverfahren haben direkte Auswirkungen auf den Ladungswechsel. Einerseits müssen variable Ventilsteuerzeiten realisiert werden, andererseits steigt der Ladedruckbedarf. Deshalb sind derzeit Nockenwellenverstellsysteme gefragt, die großserientauglich sind und einen überschaubaren Integrationsaufwand erfordern. Rein mechanisch aktuierte Systeme haben sich als zuverlässig und robust erwiesen – und werden kurz- bis mittelfristig als präferierte Lösung in den meisten Motorkonzepten eingesetzt werden. Cosworth hat jüngst in einem Gemeinschaftsprojekt mit CEC und Haitec einen Demonstrator entwickelt und aufgebaut, bei dem parasitäre Verluste bestmöglich reduziert werden sollen und der über einen weiten Betriebsbereich niedrige spezifische Verbräuche erzielt. Bei diesem Ottomotor kommt das von Pierburg entwickelte UpValve-System (siehe auch MTZ 2/2017, S. 40) zum Einsatz, das neben einer variablen Ventilsteuerung auch die Möglichkeit zur Zylinderdeaktivierung bietet. Damit konnten zwei Methoden der Entdrosselung umgesetzt werden. …
Metadata
Title
Ladungswechsel
Aufladung und Entdrosselung
Author
Martin Westerhoff
Publication date
01-10-2017
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
MTZ - Motortechnische Zeitschrift / Issue 10/2017
Print ISSN: 0024-8525
Electronic ISSN: 2192-8843
DOI
https://doi.org/10.1007/s35146-017-0123-y

Other articles of this Issue 10/2017

MTZ - Motortechnische Zeitschrift 10/2017 Go to the issue

Premium Partner