Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

17. Autarkie mit integrierten Warmwasserspeichern im Gebäude

share
SHARE

Zusammenfassung

Unter Autarkie in Gebäuden versteht man im Allgemeinen die Selbstversorgung mit elektrischer Energie und Wärme [1, 2]. Eine vollständige Autarkie der Wärmeversorgung im Gebäude ist bisher nur in Ausnahmefällen realisiert worden [13]. Zurzeit wird die elektrische autarke Energieversorgung mit Fotovoltaik und Wind noch diskutiert. Eine unabhängige Wärmeversorgung mit Hilfe erneuerbarer Energien bedeutet aber eine große Einsparung von Primärenergie und ist volkswirtschaftlich anzustreben. Sie wird dokumentiert in einer Vielzahl von Gebäuden, die Autarkiegrade oberhalb von 50 % besitzen. Im Folgenden wird die Teilautarkie bzw. der Autarkiegrad der Selbstversorgung von Gebäuden mit Wärme betrachtet. Betrachtet man den gesamten Gebäudebestand, so wurden komplett selbstversorgende Gebäude bisher kaum realisiert. Dies ist nicht zu verwechseln mit dem Plus-Energiehaus, das sich auf die elektrische Energie konzentriert. Der Autarkiegrad bezieht sich hier sowohl auf die Erzeugung von Wärmeenergie als auch auf deren Verbrauch in den Bilanzgrenzen des Gebäudes. Im Folgenden werden die entscheidenden Größen wie Wärmebedarf, solare Wärmeproduktion in Form der Kollektorfläche der Solarpanels und der maximale Energieinhalt von Warmwasserspeichern betrachtet. Damit ein Vergleich unabhängig von der Gebäudegröße gemacht werden kann, werden aus diesen Daten Relationen (Autarky Performance Indicators API) gebildet und zum Autarkiegrad in Beziehung gesetzt. Dabei werden Tendenzen bezüglich der Kollektorflächen und den Speicherinhalten im Verlauf der Trendlinien des Autarkiegrades sichtbar. Im Fall der autarken Wärmeversorgung stehen drei Aspekte in unmittelbarem Zusammenhang: der Energieverbrauch im Gebäude (Wärmebedarf), die Energieerzeugung durch das Gebäude und die Speicherung von Energie innerhalb oder außerhalb des Gebäudes. Zwischen diesen besteht ein systemischer Dreiklang (Abb. 17.1), wie bereits in der Einleitung (Kap. 1) beschrieben.
Literature
1.
go back to reference Bollin, E., Huber, K., Mangold, D., Solare Wärme für große Gebäude und Wohnsiedlungen, Fraunhofer IRB Verlag (2013), ISBN 978-3816787525 Bollin, E., Huber, K., Mangold, D., Solare Wärme für große Gebäude und Wohnsiedlungen, Fraunhofer IRB Verlag (2013), ISBN 978-3816787525
2.
go back to reference Büttner, CH., Steinweg, J., Glembin, J., Rockendorf, G., Rudolph, N., Rust, J., Bauteilaktivierung als Grundlastheizung in einem neuen Sonnenhauskonzept – Modellvergleich und Simulation, Institut für Solarenergieforschung, Fifth German-Austrian IBPSA Conference, (2014) Büttner, CH., Steinweg, J., Glembin, J., Rockendorf, G., Rudolph, N., Rust, J., Bauteilaktivierung als Grundlastheizung in einem neuen Sonnenhauskonzept – Modellvergleich und Simulation, Institut für Solarenergieforschung, Fifth German-Austrian IBPSA Conference, (2014)
3.
go back to reference Drück, H., Wärmeversorgung energieoptimierter Gebäude in Kombination mit thermischen Speichern, Berliner Energietage 2013, Universität Stuttgart ITW, Forschungszentrum für Solaranlagen (TZS) Drück, H., Wärmeversorgung energieoptimierter Gebäude in Kombination mit thermischen Speichern, Berliner Energietage 2013, Universität Stuttgart ITW, Forschungszentrum für Solaranlagen (TZS)
4.
go back to reference Goeke, J., Krükel, F., Autarkie – Tendenzen der solarthermischen Selbstversorgung, Bauphysik, 39/2 (2017), S. 22–29 CrossRef Goeke, J., Krükel, F., Autarkie – Tendenzen der solarthermischen Selbstversorgung, Bauphysik, 39/2 (2017), S. 22–29 CrossRef
5.
go back to reference Glembin, J., Büttner, CH., Steinweg, J., Rockendorf, G., Rudolph, N., Rust, J., Solar active building with directly heated concrete floor slabs, 2nd International conference of heating and cooling, Energy Procedia, 48 (2014), S. 561–570 CrossRef Glembin, J., Büttner, CH., Steinweg, J., Rockendorf, G., Rudolph, N., Rust, J., Solar active building with directly heated concrete floor slabs, 2nd International conference of heating and cooling, Energy Procedia, 48 (2014), S. 561–570 CrossRef
6.
go back to reference Hall, M., Geissler, A., Möglichkeiten und Grenzen von großen Nullenergiegebäuden, Bauphysik 38/2I (2016), S. 38–49 CrossRef Hall, M., Geissler, A., Möglichkeiten und Grenzen von großen Nullenergiegebäuden, Bauphysik 38/2I (2016), S. 38–49 CrossRef
7.
go back to reference Halper, C., Jastrab, S., Power to Heat in der Praxis, Hamburger Institut für Wärme- und Öltechnik, Berliner Energietage (2016) Halper, C., Jastrab, S., Power to Heat in der Praxis, Hamburger Institut für Wärme- und Öltechnik, Berliner Energietage (2016)
8.
go back to reference Hüttmann, M., Solar-Autarke Mehrfamilienhäuser, Sonnenenergie 4, (2016) S. 12–15, Sonnenhäuser – ökonomisch bewertet, BINE FIZ Karlsruhe 09/2016 Hüttmann, M., Solar-Autarke Mehrfamilienhäuser, Sonnenenergie 4, (2016) S. 12–15, Sonnenhäuser – ökonomisch bewertet, BINE FIZ Karlsruhe 09/2016
9.
go back to reference Jenni, J., Das Sonnenhaus: mit hohem Deckungsgrad für Warmwasser und Heizung, Jenni Energietechnik, (2010) Jenni, J., Das Sonnenhaus: mit hohem Deckungsgrad für Warmwasser und Heizung, Jenni Energietechnik, (2010)
10.
go back to reference Killinger, S., Mainzer, K., McKenna, R., Kreifels, A., Fichtner, W., A regional optimisation of renewable energy supply from wind and photovoltaics with respect to three key energy-political objectives, Energy, 84 (2015), S. 563–574 CrossRef Killinger, S., Mainzer, K., McKenna, R., Kreifels, A., Fichtner, W., A regional optimisation of renewable energy supply from wind and photovoltaics with respect to three key energy-political objectives, Energy, 84 (2015), S. 563–574 CrossRef
11.
go back to reference Kobelt, S., Bestenlehner, D., Drück, H., Oliva, A., Stryi-Hipp, G., Müller, M., Bühl, J., Rubeck, Messtechnische Analyse von neun Solar-Aktiv-Häusern, OTTI – 23. Symposium: Thermische Solarenergie, Sonnenenergie, Bd. 4/5, (2013) Kobelt, S., Bestenlehner, D., Drück, H., Oliva, A., Stryi-Hipp, G., Müller, M., Bühl, J., Rubeck, Messtechnische Analyse von neun Solar-Aktiv-Häusern, OTTI – 23. Symposium: Thermische Solarenergie, Sonnenenergie, Bd. 4/5, (2013)
12.
go back to reference Partoll, M., Staller, H., Nussmüller, W., Heimrath, R., Halmdienst, C., Rainer, E., Plusenergieverbund Reininghaus Süd (Energy City Graz), Projektbericht: Energie und Umweltforschung 11, (2016) Partoll, M., Staller, H., Nussmüller, W., Heimrath, R., Halmdienst, C., Rainer, E., Plusenergieverbund Reininghaus Süd (Energy City Graz), Projektbericht: Energie und Umweltforschung 11, (2016)
13.
go back to reference Oliva, A., Styri-Hipp, G., Kobelt, S., Bestenlehner, D., Drück, H., Müller, M., Bühl, J., Dasch, G., Kerschel, C., Heizsolar, Schlussbericht Förderkennzeichen 0325971A, Projektträger Jülich Oliva, A., Styri-Hipp, G., Kobelt, S., Bestenlehner, D., Drück, H., Müller, M., Bühl, J., Dasch, G., Kerschel, C., Heizsolar, Schlussbericht Förderkennzeichen 0325971A, Projektträger Jülich
14.
go back to reference Schneider, A., Solararchitektur für Europa, Birkhäuser, (1996), ISBN 978-3764353810 Schneider, A., Solararchitektur für Europa, Birkhäuser, (1996), ISBN 978-3764353810
15.
go back to reference Van Timmeren, A., Kristinson, J., Rόling, W., Building (&) autarky - Autarkic building projects in the past and present, 22nd International Conference on Passive and Low Energy Architecture, PLEA 2005 Van Timmeren, A., Kristinson, J., Rόling, W., Building (&) autarky - Autarkic building projects in the past and present, 22nd International Conference on Passive and Low Energy Architecture, PLEA 2005
Metadata
Title
Autarkie mit integrierten Warmwasserspeichern im Gebäude
Author
Johannes Goeke
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34510-5_17