Skip to main content
main-content
Top

26-11-2020 | Automatisiertes Fahren | Nachricht | Article

"Subaru Lab" erforscht und entwickelt künstliche Intelligenz

Author: Patrick Schäfer

30 sec reading time
share
SHARE
print
PRINT
insite
SEARCH

Der japanische Automobilkonzern Subaru eröffnet eine eigene Einrichtung für künstliche Intelligenz (KI). Im neuen "Subaru Lab" soll das Sicherheitssystem "Eyesight" weiterentwickelt werden.

Im Dezember 2020 eröffnet Subaru eine eigene Einrichtung für künstliche Intelligenz (KI). Das sogenannte "Subaru Lab" dient als Entwicklungsbasis, um die Fahrerassistenz-Systeme von Subaru weiter zu verbessern. Diese werden im Sicherheitssystem "Eyesight" gebündelt. Mit dem Einsatz von KI sollen unter anderem die Einschätzung von Gefahren und die Entscheidungsfindung beschleunigt werden. 

Das Entwicklungszentrum liegt im Osten der japanischen Hauptstadt Tokio. Sogenannte "H¹O Shibuya 3-chome"-Büros vereinfachen dabei die Kommunikation untereinander unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Subaru verfolgt mit der Forschung ein ehrgeiziges Ziel: Bis zum Jahr 2030 soll niemand mehr in und durch einen Subaru getötet werden.

share
SHARE
print
PRINT

Related topics

Background information for this content

Premium Partner