Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2016 | OriginalPaper | Chapter

Balkanmeile versus Ottakringer Straße. Von urbanen Aushandlungsprozessen in einer Wiener Geschäftsstraße

Authors : Antonia Dika, Barbara Jeitler

Published in: Inclusive City

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Antonia Dika und Barbara Jeitler stellen die Projektinitiative ‚Reisebüro Ottakringer Straße‘ in einer belebten und einwanderungsgeprägten Straße der Stadt Wien vor. Dieses Projekt fußt auf einem öffentlich-medial marginalisierenden Diskurs dieser Straße und des Viertels als gefährliche ‚Balkanmeile‘. Das diesen Diskurs ironisierende Angebot einer lokalen Initiative sind Reiseführungen von ‚Tourist_innen‘ durch die Straße. Von dieser Initiative ausgehend, werden weitere Projekte und Debatten mit jeweils völlig unterschiedlichen Orientierungen im Viertel angeregt, dessen Aushandlungen die beiden Autorinnen plastisch schildern.
Footnotes
1
Der Begriff Turbo Folk bezeichnet musikalisch eine Mischung aus serbischer Volksmusik und Pop oder Techno (vgl. Dika 2011).
 
2
Die Gebietsbetreuungen GB* sind eine Service-Einrichtung der Stadt Wien. Sie bieten Information und Beratung zu Fragen des Wohnens, des Wohnumfeldes, der Infrastruktur, der Stadterneuerung, des Gemeinwesens und des Zusammenlebens in der Stadt. Die GB* sind im Auftrag der MA 25– Stadterneuerung und Prüfstelle für Wohnhäuser tätig. Siehe auch http://​www.​gbstern.​at/​.
 
3
Aussage eines Polizisten zur Ottakringer Straße anlässlich des 3. Runden Tisches zum Thema Wirtschaft in der Gebietsbetreuung am 25.5.2008.
 
4
Aussagen wurden gegenüber Mitarbeiter_innen der Gebietsbetreuungen geäußert.
 
5
Im Jahr 2007 führten die Gebietsbetreuungen Interviews mit Geschäftstreibenden und Bewohner_innen der Ottakringer Straße um dem negativen Image der Straße auf den Grund zu gehen.
 
6
Im Zuge der Balkankriege fielen mit dem Zerfall Jugoslawiens auch die in Wien bis dahin stark vertretenen jugoslawischen Gastarbeiter_innenvereine auseinander. Bars und Cafés übernahmen vielfach ihre Funktion als soziale Treffpunkte. Während der Kriegsjahre teilten sich Besucher_innen nach nationalen Kriterien auf die Lokale auf, dies ist heute aber nicht mehr der Fall.
 
7
Turbo Folk wurde in den Kriegsjahren mit dem serbischen nationalistischen Regime in Verbindung gebracht. Heute hat die Musik keinen politischen Beigeschmack mehr und ist eher für ihre „Inhaltsleere“ bekannt (Vgl. Dika 2011).
 
8
Kroatien hatte sich als einziges ex-jugoslawisches Land für die EM 2008 qualifiziert.
 
9
Einzig das wöchentliche Stadtmagazin Falter liebäugelte schon länger mit der Straße und ihrer Musikszene, da es hier den „authentischen Osten“ zu finden glaubte (Vgl. Obkircher und Gepp 2008).
 
10
Die beiden Gebietsbetreuungen beschäftigten sich seit 2007 mit der Ottakringer Straße. Durch gezielte Interviews, Recherchen, runde Tische etc. wurde die „Problematik“ der Straße intensiv analysiert.
 
11
Wörtliches Zitat des Geschäftsführers eines Lokals.
 
12
Vorsitzende der Verkehrskommission des 16. Bezirks spricht sich im Rahmen des „Ersten Runden Tisches“ im Dezember 2007 dezidiert gegen eine Neugestaltung der Ottakringer Straße aus.
 
13
2011 lebten im Gebiet um die Ottakringer Straße (Zählbezirk 1601 und 1702) 13.872 Menschen, davon wurden 5875 nicht in Österreich geboren. 36,6 % in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens und 14,0 % in der Türkei (Vgl. Magistratsabteilung 23 2011) http://​www.​data.​gv.​at/​datensatz/​?​id=​5d4f02be-c4bd-4bf8-946d-715b04a69733, Zugriff 15.3.2014.
 
14
Eigene Erhebung 2011.
 
15
Eigene Auswertung auf Basis der Teilnehmerliste der Bürger_innenwerkstatt.
 
Literature
go back to reference Bukow, W.-D. (2010). Urbanes Zusammenleben. Zum Umgang mit Migration und Mobilität in europäischen Stadtgesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Bukow, W.-D. (2010). Urbanes Zusammenleben. Zum Umgang mit Migration und Mobilität in europäischen Stadtgesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Bukow, W.-D., et al. (2013). Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden: VS Springer. Bukow, W.-D., et al. (2013). Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden: VS Springer.
go back to reference Dika, A. (2011). Phänomen „Turbo Folk“. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 189–201). Wien: Turia + Kant. Dika, A. (2011). Phänomen „Turbo Folk“. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 189–201). Wien: Turia + Kant.
go back to reference Jacobs, J. (1993/1976). Tod und Leben großer amerikanischer Städte (3. Aufl.). Wiesbaden: Vieweg Verlag. Jacobs, J. (1993/1976). Tod und Leben großer amerikanischer Städte (3. Aufl.). Wiesbaden: Vieweg Verlag.
go back to reference Karasz, D. (2011). Unsere Straße. Die Ottakringer Straße als Drehkreuz verschiedener urbaner Welten. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 78–101). Wien: Turia + Kant. Karasz, D. (2011). Unsere Straße. Die Ottakringer Straße als Drehkreuz verschiedener urbaner Welten. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 78–101). Wien: Turia + Kant.
go back to reference Kickenweiz, M. (2009). Balkan-Meile: Amt schließt vier Lokale. FPÖ sagt Lokal-Szene den Kampf an. In Wiener Bezirkszeitung KW 37/2009. Kickenweiz, M. (2009). Balkan-Meile: Amt schließt vier Lokale. FPÖ sagt Lokal-Szene den Kampf an. In Wiener Bezirkszeitung KW 37/2009.
go back to reference Krasny, E. (2010). Eine Straße ist eine Straße ist eine Straße ist eine Straße oder das Recht auf urbane Differenz. In A. Heide & E. Krasny (Hrsg.), Aufbruch in die Nähe. Wien Lerchenfelder Straße (S. 17–28). Wien: Turia + Kant. Krasny, E. (2010). Eine Straße ist eine Straße ist eine Straße ist eine Straße oder das Recht auf urbane Differenz. In A. Heide & E. Krasny (Hrsg.), Aufbruch in die Nähe. Wien Lerchenfelder Straße (S. 17–28). Wien: Turia + Kant.
go back to reference Krasny, E. (2011). Ottakringer Straße_Balkanmeile. Lokale Identitäten und Globale Transformationsprozesse. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 5–8). Wien: Turia + Kant. Krasny, E. (2011). Ottakringer Straße_Balkanmeile. Lokale Identitäten und Globale Transformationsprozesse. In A. Dika et al. (Hrsg.), Balkanmeile 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien (S. 5–8). Wien: Turia + Kant.
go back to reference Löw, M. (2012). Planung im öffentlichen Interesse? In IBA_Hamburg (Hg.): Metropole: Zivilgesellschaft (Bd. 6, S. 30–39). Berlin: Jovis. Löw, M. (2012). Planung im öffentlichen Interesse? In IBA_Hamburg (Hg.): Metropole: Zivilgesellschaft (Bd. 6, S. 30–39). Berlin: Jovis.
go back to reference Mörtenböck, P. (2010). Widmungen: Planungsprozesse und andere Teilnahmen am Recht auf Straße. In A. Heide & E. Krasny (Hrsg.), Aufbruch in die Nähe. Wien Lerchenfelder Straße (S. 79–86). Wien: Turia + Kant. Mörtenböck, P. (2010). Widmungen: Planungsprozesse und andere Teilnahmen am Recht auf Straße. In A. Heide & E. Krasny (Hrsg.), Aufbruch in die Nähe. Wien Lerchenfelder Straße (S. 79–86). Wien: Turia + Kant.
go back to reference Širbegović, A. (2013). Wohnen für/als MigrantIn, temporär/permanent, formell/informell, unveröffentlichte Dissertation, TU Wien. Širbegović, A. (2013). Wohnen für/als MigrantIn, temporär/permanent, formell/informell, unveröffentlichte Dissertation, TU Wien.
go back to reference Yildiz, E., & Mattausch, B. (Hrsg.). (2009). Urban Recycling. Migration als Großstadt-Ressource. Basel: Birkhäuser Verlag. Yildiz, E., & Mattausch, B. (Hrsg.). (2009). Urban Recycling. Migration als Großstadt-Ressource. Basel: Birkhäuser Verlag.
Metadata
Title
Balkanmeile versus Ottakringer Straße. Von urbanen Aushandlungsprozessen in einer Wiener Geschäftsstraße
Authors
Antonia Dika
Barbara Jeitler
Copyright Year
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-09539-0_12