Skip to main content
main-content

Baufinanzierung

weitere Zeitschriftenartikel

01-07-2022 | Vertrieb

Restkreditversicherungen als Zusatzgeschäft nutzen

Selten sichern Baufinanzierungspolicen schwer kalkulierbare Risiken wie Arbeitslosigkeit und schwere Krankheiten ab - obwohl Kunden Bedarf äußern. Kreditinstitute könnten hierbei deutlich aktiver werden und sich in einem schwierigen Marktumfeld …

Author:
Andreas Schwarz

01-07-2022 | Vertrieb

Finanzielle Freiheiten beim Hausbau schaffen

Von der Digitalisierung des Geschäfts mit Immobiliendarlehen können vor allem die Kunden profitieren. Denn sie erhalten Zugriff auf immer mehr Online-Angebote. Traditionelle Kreditinstitute werden zunehmend zu Produktgebern, was ihnen künftig mehr …

Author:
Jan F. Wagner

01-07-2022 | Bankmagazin-Gespräch

"Wir richten uns danach aus, wo wir gebraucht werden"

Sabine Schölzel, neue Vertriebsvorständin der Stadtsparkasse München, gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Filialen und wie sie mehr Kunden vom digitalen Banking sowie von individuellen Services vor Ort überzeugen will. 

Authors:
Christian Kemper, Swantje Francke

01-07-2022 | Praxisfall

Ein Ehepaar plant einen Hauskauf

Albert und Kristin Bergmann möchten Eigentümer eines Einfamilienhauses werden. Zum Kaufpreis kommen Kosten für Renovierungen und den Austausch der Heizungsanlage hinzu. Um sich einen Überblick über den Umfang der benötigten Finanzierung zu …

Author:
Michael Bäumler

01-07-2022 | Bankwirtschaft

Beleihungswertverfahren in der Baufinanzierung

Author:
Michael Bäumler

01-06-2022 | Wirtschafts- und Sozialkunde

Wie Gesetze Kunden bei Finanzgeschäften absichern

Für den Schutz von Verbrauchern vor Benachteiligungen im wirtschaftlichen Leben gibt es zahlreiche Vorschriften, an die sich Unternehmen zu halten haben. Besonders strenge Regeln gelten für Banken und Sparkassen.

Author:
Carmen Mausbach

01-05-2022 | Titel

Gut gerüstet für ein herausforderndes Umfeld

Der Krieg in der Ukraine und umfangreiche regulatorische Neuerungen stehen derzeit ganz oben auf der Agenda deutscher Geldhäuser. Neben Nachhaltigkeit und Geldwäscheprävention kommen die europäischen Kapitalvorschriften CRR III und CRD VI zur Umsetzung.

Author:
Barbara Bocks

01-02-2022 | Vertriebspraxis

Anständig, vorausschauend und großer Fantasyfan

Die Unternehmensgruppe von Buddenbrock betreut in erster Linie vermögende Privat- und Gewerbekunden. Ihr Geschäftsführer Stephan Seidenfad ist ein umtriebiger Unternehmer, der eine klare Strategie verfolgt, klassische Tugenden vertritt und dessen …

Author:
Meris Neininger

01-01-2022 | Karriere & Erfolg

Zahl der Nachwuchskräfte im Vertrieb legt zu

Selbst in Zeiten der Corona-Pandemie bildet die Versicherungswirtschaft kontinuierlich auf hohem Niveau junge Menschen aus. Dabei verschiebt sich seit einigen Jahren die Relation zwischen Innen- und Außendienst.

Author:
Elke Pohl

01-12-2021 | Interview

"Riester bleibt im Repertoire von Vermittlern"

Die Continentale hält auch 2022 an der umstrittenen Riester-Rente fest. Die Europa setzt auf moderne Risikolebensversicherungen. Aber wie sieht die Zukunft dieser Sparte aus? Helmut Hofmeier, als Vorstand im Continentale Versicherungsverbund für …

Authors:
Stefanie Hüthig, Meris Neininger

01-12-2021 | Titel

Begrenzte Aussichten erschweren das Geschäft

Das Jahr 2021 hat Spuren in der Finanzbranche hinterlassen. Wegen der wirtschaftlichen Folgen von Kontaktbeschränkungen und der Verhaltensänderungen von Kunden stellen viele Kreditinstitute ihre Produkte und Dienstleistungen auf den Prüfstand.

Author:
Barbara Bocks

01-11-2021 | Titel

Wo die Reise für die Institute hingeht

Der Finanzmarkt in Deutschland ist stark umkämpft von etablierten Geldhäusern, Fintechs sowie branchenfremden Wettbewerbern. Neben den traditionellen Ertragsfeldern gibt es immer noch Nischen, die in den kommenden Jahren besetzt werden sollten.

Author:
Barbara Bocks

01-09-2021 | SPECIAL

Kunden begrüßen 2-Faktor-Authentifizierung

Die PSD 2 hat für Kreditinstitute und deren Banking-Apps einige To-dos im Gepäck. Wie die neuen Richtlinien bei den Kunden ankommen und woran die Institute derzeit bei ihren Anwendungen noch arbeiten.

Author:
Barbara Bocks

01-09-2021 | Praxisfall

Eine Familie erfüllt sich den Traum vom Eigenheim

Viele Bürger in Deutschland hegen den Wunsch, eine eigene Wohnimmobilie zu besitzen. Auch die Eheleute Nopitsch möchten ein Haus kaufen. Um Fragen zur Finanzierung zu klären, wenden sie sich an ihren Bankberater.

Author:
Tobias Hohberger

01-07-2021 | Vertriebspraxis

Fordernd, zielstrebig, aber vor allem menschlich

Martin Bantle ist ein Macher. Das zeigt sich in der Corona-Pandemie einmal mehr: Bantle hadert nicht, sondern packt gerade in der Krise Neues an. Das Team musste mitziehen, ob es wollte oder nicht. Und es wollte. Nicht umsonst haben Bantle …

Author:
Meris Neininger

01-07-2021 | Titel

Parkgebühren werden unausweichlich

Die Einlagenentgelte an die Notenbank zehren an den Bilanzen der Kreditinstitute. Auch immer mehr Kunden sind unzufrieden mit steigenden Gebühren und suchen nach möglichst günstigen Liquiditätsspeichern.

Author:
Barbara Bocks

01-07-2021 | Karriere

Kandidaten dank digitaler Unterstützung finden

Die Suche nach neuen Mitarbeitern in der Finanzbranche übernehmen vermehrt Robotic-Anwendungen. Auch persönliche Netzwerke spielen eine immer größere Rolle. Von ihrer Personalarbeit berichten Verantwortliche einer Genossenschaftsbank, eines …

Author:
Rainer Spies

01-06-2021 | Vertriebspraxis

Investitionen lohnen sich

Alle reden von Digitalisierung, gerade in Zeiten von Corona. Doch wie ist der Stand in Deutschlands Maklerbetrieben? Wo hakt es noch, was funktioniert schon gut? Und wie schätzen Makler selbst die Situation ein?

Author:
Elke Pohl

01-05-2021 | Vertrieb

Baufinanzierung kommt jetzt aus einer Hand

Ein neues modulares Antrags,- Rating- und Abwicklungssystem für Immobilienfinanzierungen hilft, Medienbrüche zu überwinden. Banken und Sparkassen können damit ihre gesamte Prozessstrecke digitalisieren.

Author:
Christian Kemper

01-04-2021 | Bankwirtschaft

Wie der Mix in Geldhäusern gelingt

Unternehmen, und damit auch Kreditinstitute, nutzen Marketing, um ihre Produkte oder Dienstleistungen am Markt möglichst gut zu positionieren. Dazu kombinieren sie verschiedene Instrumente miteinander.

Author:
Tobias Hohberger

01-02-2021 | Vertrieb

Wie eine Volksbank zum "WechselGott" kam

Die Volksbank Dortmund-Nordwest hat früh entschieden, die Herausforderungen unserer Zeit nicht als Bedrohung, sondern als Chance zu sehen, um so ihre Eigenständigkeit weiter zu sichern. Der Plattform-Ansatz, überregionales Geschäft und …

Authors:
Dr. Armin Schwarze, Oliver Nows

01-02-2021 | IT

Prozesse digitalisieren und Ressourcen schonen

Änderungen an Kernsystemen, um Prozesse neu zu gestalten, sind zeit- und kostenintensiv. Diese Problematik umgeht die Sparda-Bank Baden-Württemberg mit Robotic Process Automation in einem As-a-Service-Modell.

Author:
Michael Lichtner

01-02-2021 | Vertrieb

"Provisionserlöse sind genauso gut wie Margen"

Stefan Münter, Co-Chef des zur Hypoport-Gruppe gehörenden Plattformanbieters Europace, über Unternehmenskultur und die Notwendigkeit für Geldhäuser, sich im Vertrieb von Baufinanzierungen gegenüber fremden Produkten zu öffnen.

Author:
Stefanie Hüthig

01-01-2021 | Titel

Tiefe Einschnitte erwartet

Die Prognosen der Finanzbranche für das neue Jahr fallen unsicher aus. Einige Geldhäuser sehen schwere Zeiten kommen. Andere sagen hingegen ungebremstes Wachstum voraus. Welche Spuren die Corona-Krise bereits hinterlassen hat, was sich noch …

Author:
Anja Kühner

01-11-2020 | SPECIAL

Komplexe Beratung findet immer noch persönlich statt

Die Zahl der Bankniederlassungen in Deutschland sinkt ständig. Zugleich entwickeln viele Institute neue Konzepte für ihre stationären Präsenzen. Künftig sollen analoge und digitale Kundenservices stärker ineinandergreifen.

Author:
Barbara Bocks

01-10-2020 | Vertrieb

Baufinanzierer trotzen der Corona-Krise

Die Virus-Pandemie hat auf den Baustellen in Deutschland nur für einen kurzen Stopp gesorgt. Die Digitalisierung und neue Cross-Selling-Angebote rund um Bauen und Wohnen treiben das Geschäft weiter voran.

Author:
François Baumgartner

01-05-2020 | Branche

Digital agieren gewinnt

Nun gilt es. Die weltweit größte Krise nach dem Zweiten Weltkrieg muss gemeistert werden. Was sollte man als Vermittler tun? Und wie wird es weitergehen? Versicherungsmagazin hat Antworten gefunden.

Author:
Uwe Schmidt-Kasparek

01-05-2020 | Vertrieb

Wie Hausbanken relevant bleiben

Eine Studie von Investors Marketing zeigt, wie klassische Geldhäuser in der Gunst ihrer Kunden wieder aufsteigen können. Dabei sollten sie insbesondere ihre Preisspielräume nutzen und neue Kontaktpunkte anbieten.

Author:
Oliver Mihm

01-04-2020 | Branche

Keine Angst vor Blasen und steigenden Zinsen

Die Abschmelzung von Notfallfonds und Kündigung von Altverträgen belasten seit geraumer Zeit das Geschäft der rund 20 Bausparanbieter in Deutschland. Die Niedrigzinspolitik der vergangenen zehn Jahre lässt viele der teils unpopulären Maßnahmen - …

Author:
Elke Pohl

01-04-2020 | Karriere

Bankkaufleute erwerben künftig neue Kompetenzen

Die reformierte Ausbildungsordnung soll dem Nachwuchs das vermitteln, was für das moderen Bankgeschäft notwendig ist. Insbesondere auf der Kundenakquise und der Beratung liegen künftig die Schwerpunkte.

Author:
Jan Wagner

01-03-2020 | Titel

Die Gemeinschaft macht den Unterschied

Diverse Umfragen belegen, dass die meisten Makler mit Pools oder anderen Dienstleistern zusammenarbeiten. Kein Wunder, nehmen sie doch dem freien Vermittler viele Verwaltungstätigkeiten ab. Doch was passiert mit seiner unternehmerischen Freiheit …

Author:
Elke Pohl

01-03-2020 | Titel

Fragen zum Insolvenzschutz bleiben

Die Digitalisierung zwingt Versicherungsmakler in die Arme von Servicedienstleistern. Und diese Umarmung wird stetig intensiver. Das bedeutet Abhängigkeit. Was ist, wenn der Helfer untergeht?

Author:
Uwe Schmidt-Kasparek

01-02-2020 | Weiterbildung

Sich weiterbilden und bald gutes Geld verdienen

Da die Zahl der Versicherungsvermittler seit Jahren sinkt, wirkt sich dies auch auf die Sachkundeprüfung aus, die für Neueinsteiger zwingend erforderlich ist, damit sie den Vermittlerberuf ausüben können. Doch nach wie vor ist die Nachfrage nach …

Author:
Elke Pohl

01-12-2019 | Vertriebspraxis

Der Königsweg zum Kunden

Immer mehr Versicherungsmakler nutzen das Angebot von Online-Plattformen, um ihren Arbeitsalltag effizient zu gestalten und bundesweit auf allen Kanälen für ihre Klientel verfügbar zu sein. Welche Anbieter es gibt - eine Auswahl.

Author:
Stefan Terliesner

01-12-2019 | SPECIAL

Wer die Bank steuert


Bei einigen Aufgaben kann Künstliche Intelligenz (KI) den Bankmitarbeiter bereits ersetzen. Dadurch soll nicht nur die Effizienz gesteigert, sondern der gesamte Kundenservice verbessert werden. Allerdings dürfen es die Institute mit dem Einsatz von Software nicht übertreiben.

Author:
Jan F. Wagner

01-12-2019 | SPECIAL

Wie Finanzdienstleister einen großen Schatz heben können

Noch müssen Geldhäuser hierzulande letzte Hürden überwinden, um die Vielzahl an Informationen über ihre Kunden und deren Transaktionen auswerten zu können. Doch erste Ansätze funktionieren bereits.

Author:
Anja Kühner

01-11-2019 | Titel

Alles aus einer Hand

Die Digitalisierung und die Folgen der Regulierung bleiben die zentralen Themen für den Makler. Darum haben Maklerdienstleister leistungsstarke IT- und Produkt-Schmieden aufgebaut. Der Stellenwert eines Pools hat sich somit deutlich verändert: …

Author:
Marc Oehme

Open Access 17-10-2019 | Originalbeitrag

Effektivverzinsung und Volatilität bei Finanzierung mit Zinsbindung und variablen Zinsen

Eine empirische Untersuchung für Deutschland

Wir stellen einer festen Zinsbindung von 10 Jahren bei Wohnungsbaukrediten eine monatliche an einem Kurzfristzins angepasste Zinsbelastung bei unterschiedlichen Rückzahlungsfristen gegenüber. Dafür werten wir Monatsdaten seit den 1950er Jahren für …

Authors:
Jörg Clostermann, Franz Seitz

01-10-2019 | Karriere

Versteckte Talente entdecken und fördern

Die Digitalisierung hat den Wettbewerb um IT-Experten in der Finanzbranche verschärft. Um fachkundige Mitarbeiter an sich zu binden, hat ING Deutschland ein ausgeklügeltes Recruiting- und Weiterbildungsprogramm gestartet.

Author:
Corinna Vogt

01-10-2019 | Strategie

An welchen Schrauben Regionalinstitute drehen

Neben einigen Vorteilen wie einer tiefen Kenntnis des Markts vor Ort haben Genossenschaftsbanken und Sparkassen mit ihren Geschäftsgebieten auch Nachteile bei der Vermittlung und Finanzierung von Immobilien. So müssen sie sich etwa gegen …

Author:
Michael Sudahl

01-10-2019 | Titel

Wie Geldhäuser ihre inaktiven Kunden wecken

Fast jedes Institut hat Kunden, mit denen es kaum Geschäft betreibt. Viele Verbraucher hierzulande lassen ihre Bankverbindung laufen und nutzen zugleich Angebote anderer Finanzdienstleister. Die Sparkassen wollen tote Bestände nun mit moderner …

Author:
Stefan Terliesner

01-10-2019 | Praxisfall

Wie der Staat beim Sparen unterstützt

Bereits Berufsanfänger können über die vermögenswirksamen Leistungen Geld zurücklegen. Chris Baumann hat diesen Tipp von seinem Ausbildungsleiter bekommen. Nun erkundigt er sich bei der Kundenberaterin seiner Hausbank, welche Möglichkeiten es für …

Author:
Heinz Rotermund

01-09-2019 | SPECIAL

Verbindlichkeit für alle

Die technischen Standards der Finanzverbünde lassen bislang individuelle Anpassungen zu. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Denn nur so können die Institute gemeinsame Effizienzvorteile nutzen.

Author:
Stefan Terliesner

01-09-2019 | Vertrieb

Mehr Nutzwert, weniger Werbung

Regionalbanken stehen angesichts Digitalisierung, neuer Wettbewerber und der Zukunft von Filialen gleich vor mehreren Herausforderungen. Content Marketing kann ihnen dabei helfen, darauf die passenden Antworten zu finden.

Author:
Stephan Reichhard

01-09-2019 | Strategie

Start-ups suchen ein tragfähiges Geschäftsmodell

Innovative Fintechs jagen etablierten Finanzdienstleistern mit digitalen Services Kunden ab. Doch die jungen Unternehmen machen teils hohe Verluste. Zugleich sind sie für den Wettbewerb bestens kapitalisiert.

Author:
Jan F. Wagner

01-07-2019 | Vertriebspraxis

Anfängliche Aufregung hat sich gelegt

Für mächtig Stress in der Finanzwirtschaft sorgte vor einem Jahr die novellierte Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Nachdem die erste Mythenwelle abebbt, zeigen sich vor allem Vorteile für Verbraucher. Mehr Transparenz und ein sparsamerer Umgang …

Author:
Michael Sudahl

01-07-2019 | Strategie

Was Banken 2030 leisten können

Der Finanzsektor muss sich den Anforderungen der digitalisierten Gesellschaft stellen. Traditionelle Geschäftsmodelle bringen kaum mehr Erträge, stattdessen eröffnen innovative Services echte Wachstumschancen.

Author:
Saskia Schäfer

01-06-2019 | Vertriebspraxis

Persönliche Beratung und Service via Web

Viele Deutsche zieht es in die eigenen vier Wände. Bei der Finanzierung profitieren sie vom derzeit niedrigen Zinsniveau. Die Hauspreise steigen jedoch. Und einige Experten warnen bereits vor einer möglichen Korrektur.

Author:
Elke Pohl

01-06-2019 | SPECIAL

Digitale Realitäten machen Abstraktes greifbar

Finanzgeschäfte sind für Kunden oft eine dröge und lästige Pflicht. Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen könnten Abhilfe schaffen und für Begeisterung sorgen, nicht nur im Immobiliensegment.

Author:
Wolfgang Eck

01-05-2019 | Praxisfall

Eine Familie möchte ins Eigenheim ziehen

Den Traum von Wohneigentum haben viele Menschen. Dazu gehört auch die vierköpfige Familie Schmidt, deren Bauprojekt bereits konkret wird. Bei der Finanzierung des Vorhabens benötigt sie die Hilfe ihres Bankberaters.

Author:
Tobias Hohberger

01-04-2019 | Vertrieb

Baufinanzierungen können online noch nicht überzeugen

Während Vergleichsportale einen schnellen Überblick über Darlehensangebote für den Hauskauf liefern, läuft der Kreditantrag bei vielen Instituten immer noch analog ab. Über den damit verbundenen Papierkrieg ärgern sich die Kunden.

Author:
Christoph Tahendl

01-04-2019 | Vertrieb

Rückenwind treibt Immobilienmarkt voran

Viele Deutsche zieht es in die eigenen vier Wände. Bei der Finanzierung profitieren sie vom derzeit niedrigen Zinsniveau. Die Hauspreise steigen jedoch. Und einige Experten warnen bereits vor einer möglichen Korrektur.

Author:
Elke Pohl

01-04-2019 | Titel

Druck in der Beratung ablassen

Kunden mit guten Ratschlägen weiterhelfen, ohne dabei in Verkaufsstress zu geraten, und trotzdem immer bessere Zahlen liefern: Davon können Berater in Banken und Sparkassen häufig nur träumen. Um allem gleichzeitig gerecht zu werden, müssten sie …

Author:
Anja Kühner

01-02-2019 | IT

Spielen fürs Netzwerk

Zwei Tage ohne Tagesordnung, dafür mit regem Informationsaustausch und intensiven Diskussionen. Das zweite Barcamp des Verbands der PSD Banken Anfang Februar brachte Kollegen und Technologien zusammen.

Author:
Anja Kühner

01-11-2018 | Praxisfall

Ein Paar informiert sich über Riester-Produkte

Die Riester-Förderung kommt in der Öffentlichkeit nicht immer gut weg. Bankberater müssen sich daher für Kundengespräche zu dieser Form der Absicherung intensiv vorbereiten und Argumente für den Abschluss sammeln.

Author:
Heinz Rotermund

01-10-2018 | Invest

Wie sich Hauseigentümer vor steigenden Zinsen schützen

Bei vielen Immobilieneigentümern fällt die Anschlussfinanzierung an. Doch auch wenn das Zinsniveau aktuell noch niedrig ist, ist es ratsam, die vorhandenen Möglichkeiten auszuloten und die Konditionen zu vergleichen. Ein Forward-Darlehen gibt …

Author:
Carmen Mausbach

01-10-2018 | Bankmagazin-Gespräch

"Nach Silicon Sossenheim finden viele den Weg"

Markus Pertlwieser, Vorstandsmitglied der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG und Chief Digital Officer, über die Digital Factory, das Spaghetti-Problem, Mikro-Scheitern und den Mobile Moment.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-10-2018 | Titel

Verbände brauchen ein besseres Zusammenspiel

Den Lobbyisten der Finanzbranche kommt immer größere Bedeutung zu. Sie müssen die Interessen ihrer Mitglieder an vielen Fronten verteidigen. Dazu digitalisieren die Verbände ihre Strukturen und konzentrieren sich auf bestimmte Bereiche. Damit …

Author:
Anja Kühner

01-08-2018 | Branche

Den Bausparkassen nicht das Feld überlassen

Anders als Produkte aus der „Geld-Riester“-Familie, bei denen es um eine monatliche Zusatzrente geht, wird der „Wohn-Riester“ zur Immobilienfinanzierung verwendet, um damit die Kosten im Alter zu reduzieren. Niedrigzinsen wie bei den …

Author:
Elke Pohl

01-07-2018 | SPECIAL Interaktion

Banken senden ihre Botschaften jetzt gezielt

Banken und Sparkassen kommunizieren mit ihren Kunden immer öfter auf digitalen Kanälen. Dazu brauchen sie verlässliche Daten, sonst landet Werbung im Spamfilter und Beratungsgespräche enden im Nirgendwo.

Author:
Elke Pohl

01-07-2018 | Vertrieb

Der eine kann nicht ohne den anderen

Online-Vergleichsplattformen spielen für viele Geldhäuser eine große Rolle als Zulieferer von Kunden und Geschäft. Doch gleichzeitig versuchen die Portale, die Kundenbeziehung an sich zu reißen, und setzen die Institute unter Druck.

Author:
Anja Kühner

01-07-2018 | Bankwirtschaft

Warum ethische Maßstäbe für Banken eine Rolle spielen

Verantwortungsvolle Unternehmen richten ihre Aktivitäten an sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Kriterien aus. Das lohnt sich langfristig, denn damit steigt das Vertrauen von Öffentlichkeit und Anlegern.

Author:
Carmen Mausbach

01-07-2018 | Branchendiskussion

Nachwuchsbanker entwerfen das Berufsbild der Zukunft

Das Team "TerraBanker" der Deutschen Bank Essen hat den diesjährigen Wettbewerb der Bankfachklasse gewonnen. Die Auszubildenden setzten sich mit ihrem Konzept, das einen besonderen Ort zum Lernen enthält, gegen fünf weitere Gruppen durch, die sich für das Finale qualifiziert hatten.

Author:
Bianca Baulig

01-06-2018 | Vertriebspraxis

Vollsortimenter mit neuem Markenversprechen

Mit einem neuem Markenauftritt sowie vielzähligem fachlichen und technischen Support setzt die BCA AG aus Oberursel alles daran, Maklerpartnern ideale Hilfestellung zu geben, wie der fünfte Teil der exklusiven Versicherungsmagazin-Serie zu …

Author:
Marc Oehme

01-05-2018 | Bankwirtschaft

Welche Versicherungen Häuslebauer benötigen

Auf Grundstücken und Baustellen lauern viele Gefahren. Daher sollten private Bauherren mit der richtigen Kombination passender Versicherungen gegen Sachschäden vorsorgen und ihre Vermögenswerte sowie die eigene Gesundheit absichern.

Author:
Tobias Hohberger

01-04-2018 | Vertrieb

Hauskredite brauchen ein stabiles Fundament

Für das Eigenheim nehmen die Deutschen immer mehr Geld auf. Mittlerweile liegt ein durchschnittliches Immobiliendarlehen bei 200.000 Euro. Entsprechend steigt die absolute Höhe der Eigenmittel, die Kreditinstitute fordern müssen.

Author:
Elke Pohl

01-03-2018 | Vertriebspraxis

Da geht noch was!

Längst schon gibt es mehr registrierte Immobiliardarlehensvermittler gemäß § 34i GewO als eingetragene § 34f-Finanzanlagenvermittler. Dennoch kann der Markt durchaus weitere Baufinanzierungsberater gut vertragen.

Author:
Marc Oehme

01-03-2018 | Bankmagazin-Gespräch

„Die Kunden erwarten, dass wir in ihrer Erlebniswelt vorkommen“

Armin Schwarze, Vorstand der Volksbank Dortmund-Nordwest, über die Bedeutung von Bewertungen im Internet, selbstgedrehte Facebook-Videos und die Zukunft in der digilogen Filiale.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-03-2018 | Vertrieb

Finanzdienstleister suchen die Nähe

Banken und Sparkassen wollen zentrale Ansprechpartner für Geldservices bleiben. Dabei müssen sie immer mehr Filialen schließen und die Beratung vor Ort einschränken sowie die IT statt persönlicher Kontakte pflegen.

Author:
Anja Kühner

01-03-2018 | Praxisfall

Wenn Kunden eine Immobilie ersteigern

Was für die bisherigen Eigentümer ein Albtraum ist, kann sich für den Käufer als Glücksgriff erweisen. Denn bei Zwangsversteigerungen ist es möglich, Häuser und Wohnungen unter ihrem Verkehrswert zu erwerben. Die Eheleute im Praxisfall informieren …

Author:
Carmen Mausbach

01-01-2018 | Internetseite des Monats

Von der One-Man-Show zum Marktführer

www.fondsfinanz.de

Bereits kurz nach dem Abitur machte sich Norbert Porazik 1996 als Versicherungsmakler selbstständig. Seit 2001 konzentriert er sich auf das Poolgeschäft, bereits 2010 ist seine „Fonds Finanz“ umsatzstärkster Maklerpool Deutschlands und verteidigt …

Author:
Dirk Reder

01-01-2018 | Schwerpunkt

„Methodisch gibt es einiges, was Unter nehmen von Banken lernen könnten“

Kaum eine Branche beschäftigt sich so intensiv mit Risiko-Management wie die Banken. Risiko-Management-Experte Andreas Peter erzählt von Erfahrungen der Branche, zu denen auch Auswüchse und Überregulierung gehören. Für Unternehmen können diese …

Author:
Jürgen Weber

01-12-2017 | Bankmagazin-Gespräch

„Wir testen, ob wir Beratung von Service trennen können“

Rolf Settelmeier, Chef der Stadtsparkasse Augsburg, über Outsourcing, bei dem die Mitarbeiter im Haus angestellt bleiben, über eine Trennung von Beratung und Service in Geschäftsstellen und über die Stadt als Stiftungshochburg.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-12-2017 | Karriere

Aus gewohnten Prozessen ausbrechen

Viele Veränderungsprojekte in Kreditinstituten werden nur halbherzig verfolgt. Dabei könnten sie erfolgreich umgesetzt werden, wenn sich alle Beteiligten an agilen Methoden orientieren würden.

Author:
Rainer Spies

01-10-2017 | Strategie

Lieber gemeinsam als einsam

Die Berührungsängste zwischen Fintechs auf der einen und Banken sowie Versicherern auf der anderen Seite sind fast völlig verschwunden. Das zeigte die 3. Konferenz für Finanztechnologie in Frankfurt am Main.

Authors:
Bianca Baulig, Meris Neininger

01-09-2017 | Branche

Persönliche Beratung im digitalen Zeitalter

Die disruptive Innovation, die die Versicherung auf den Kopf stellt, hat noch niemand herausgebracht. Doch die neue digitale Welt hinterlässt überall Spuren, wie auf der MCC-Tagung „Insurance Today and Tomorrow“ deutlich wurde.

Author:
Uwe Schmidt-Kasparek

01-09-2017 | Hintergrund & Wissen

Neuen Anforderungen öffnen

Wie alte Geschäftsmodelle sich wandeln müssen

Die Verlage haben unerwartete Konkurrenz durch Google, Facebook, Twitter und Co. bekommen. Diese Webfirmen haben nicht einfach tradierte Geschäftsmodelle ins Internet übertragen, sondern Business neu erfunden. Heute sind die innovativen …

Author:
Stefanie Burgmaier

01-09-2017 | SPECIAL Digitalisierung

IT-Trends

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-06-2017 | Bankwirtschaft in Übersichten

Kreditarten

Author:
Tobias Hohberger

01-05-2017 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Die klassische Filiale ist kaum noch überlebensfähig“

Dieter Jurgeit, Vorsitzender des Verbands der PSD Banken, über Baufinanzierung, Vertrieb im Internet und Lukas Podolski.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-05-2017 | SPECIAL Filiale

Kunden brauchen Hilfe beim Bedienen

Bundesweit setzen Banken immer mehr Technik in ihren Filialen ein. Die innovativen Geräte sollen die digitale mit der analogen Welt verknüpfen.

Author:
Barbara Bocks

01-05-2017 | Strategie

Gesetzgeber hinterlässt eine Baustelle

Die Nachbesserungen bei der Umsetzung der europäischen Wohnimmobilienkreditrichtlinie in deutsches Recht gehen nicht weit genug. In Geldinstituten und bei den Kunden herrscht Verunsicherung. Die Lage am Immobilienmarkt könnte sich weiter …

Author:
Klaus Fleischer

01-05-2017 | Branchendiskussion

Kreditvergabe soll strengeren Regeln folgen

Nach der Umsetzung der EU-Richtlinie gelten in der Bundesrepublik neue Vorschriften für Baudarlehen. Was sich für Bankmitarbeiter und ihre Kunden ändert und welche Ergänzungen geplant sind.

Author:
Wolfgang Grundmann

01-05-2017 | Bankwirtschaft

Raten rechnen

Ob Auto oder Immobilie: Bei einer Finanzierung müssen Kunden und Berater wissen, wie hoch die meist monatliche Belastung ausfällt. In der Praxis ermittelt die IT die Raten. Doch die Berechnung gehört zum Prüfungswissen.

Author:
Heinz Rotermund

01-04-2017 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Wer in eine Bank kommt, will den persönlichen Kontakt“

Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, über sein neues Filialkonzept, die Begegnungen zwischen Kunden und Mitarbeitern sowie den Siegeszug der Videoberatung.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-01-2017 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Geschwindigkeit ist ein Wettbewerbsfaktor“

Leonhard Zintl, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mittweida, über die Zielfindung in der veränderten Welt, die Bedeutung von Unternehmenskultur und die Zusammenarbeit mit anderen Kreditinstituten.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-11-2016 | Internetseite des Monats

Ein Pool mit drei Säulen für 9.500 Makler

www.bca.de

BCA selbst hatte in den vergangenen Jahren Schwierigkeiten, schaffte aber 2015 den Turnaround: Nach Verlusten von knapp 3,1 Millionen Euro 2013 und 1,3 Millionen Euro 2014 erwirtschaftete der Konzern 2015 wieder einen Gewinn von knapp 700.000 …

Author:
Dirk Reder

01-10-2016 | Vertriebspraxis

Markt für Baufinanzierung boomt

Drei, zwei, eins — meins: In Zeiten von Nullzinsen erfüllen sich immer mehr Menschen ihren Traum vom Eigenheim. Für Vermittler bietet die Darlehensvermittlung einen attraktiven Markt. Mit der Wohnimmobilienkreditrichtlinie kommen auf den Vertrieb …

Author:
Umar Choudhry

01-10-2016 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Fusionen lassen sich nicht planen“

Eva Wunsch-Weber, Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank, über die konsequente Ausrichtung auf den Mittelstand, ihre Erfahrung mit Zusammenschlüssen und Trends in der Rhein-Main-Region.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-09-2016 | Titel

Berater brauchen mehr Orientierung

Strengere Regulierung führt bislang nicht zu einem bedarfsgerechten Finanzvertrieb. Eine Selbstverpflichtung soll Abhilfe schaffen. Allerdings wird auch eine Normierung nicht die nötige Qualität sichern können.

Author:
Stefan Terliesner

01-09-2016 | SPECIAL Versicherungen

Skepsis ausräumen

Geldinstitute, die den Vertrieb von Policen ausweiten wollen, müssen sicherstellen, dass ihre Berater mitziehen. Doch noch immer fremdeln Mitarbeiter von Banken und Sparkassen mit dem Produkt Versicherung. Mit Unterstützung der IT lassen sich …

Author:
Elke Pohl

01-09-2016 | Vertrieb

Digitales und persönliches Erlebnis kombinieren

Rückläufige Kundenbesuche in der Zweigstelle und damit fehlender Kontakt zwingen Kreditinstitute, ihre Niederlassungen attraktiver zu gestalten. Wie weit dieser Trend entwickelt ist und wie er die Kunde-Berater-Interaktion beeinflusst.

Authors:
Silke Westermeier, Wolfgang A. Eck

01-08-2016 | Geschäftsfelder

Das Geschäft von Banken für Banken blüht auf

Immer intensiver suchen Kreditinstitute nach neuen Einnahmequellen. Einige haben andere Geldhäuser als Zielgruppe für sich entdeckt und bieten ihnen Dienstleistungen an.

Author:
Anja Kühner

01-07-2016 | Strategie

Boom steht auf soliden Füßen

Die Ausleihungen deutscher Kreditinstitute haben im vergangenen Jahr stark zugelegt. Welche Segmente weiter wachsen, wie sich die Risiken in den Banken entwickelt und welche Auswirkungen Geldpolitik und Regulierung haben.

Author:
Barbara Bocks

01-07-2016 | Vertrieb

Bunte Mischung ist für Kunden von Vorteil

Bei der Aufnahme von Darlehen können Privatleute und Unternehmer aus vielen Töpfen schöpfen. Dabei übersehen sie häufig die staatlichen Förderangebote. Bankmitarbeiter sollten daher gezielt darauf eingehen.

Author:
Elke Pohl

01-07-2016 | Strategie

Weniger Standorte, mehr Technik

Die Nachrichten über Schließungen von Bankfilialen reißen nicht ab. Hat die Zweigstelle ausgedient, weil die Kunden in Zukunft alle Finanzgeschäfte digital erledigen? BANKMAGAZIN hat sich in der Branche umgehört.

Author:
Elke Pohl

01-07-2016 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Wir haben eine klare Vision“

Jürgen Weber, Vorsitzender des Vorstands der Sparda-Bank Hessen, über Qualität im Finanzgeschäft, die Umsetzungsstärke in seinem Institut und seine Pläne für das Segment der Firmenkunden.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-06-2016 | Schwerpunkt

Fintech — ein Weckruf für die Finanzindustrie?

Die Fintech-Evolution hat in den vergangenen Jahren zu einer Vielzahl innovativer Startup-Unternehmen geführt. Gleichzeitig sind etablierte Banken und Versicherungen gefragt, sich gegenüber den Veränderungen zu positionieren. Um die Bedeutung des …

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-04-2016 | Titel

Neue Geldquellen erschließen

Jenseits des klassischen Berufsbildes als Versicherungsvermittler locken zusätzliche Dienstleistungen gegen Entgelt. Alles ist möglich — solange das Rechtdienstleistungsgesetz beachtet wird.

Author:
Stefan Terliesner

01-04-2016 | Titel

Was die neuen Banker auszeichnet

Kreditinstitute wollen das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Doch das allein reicht nicht, um im Wettbewerb zu bestehen. Insbesondere Berater stehen vor der Aufgabe, Digitalisierung und Innovationen in ihre Arbeit zu integrieren. Aber nicht nur …

Author:
Rainer Spies

01-04-2016 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Keine Filiale kann so nah sein wie das Smartphone“

Arno Walter, Vorstandsvorsitzender der Comdirect Bank, über die Ertragslage der Commerzbank-Tochter, die Wertpapierkultur in Deutschland und den Umgang seines Instituts mit Fintechs.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-04-2016 | BANKMAGAZIN-Gespräch

„Das Produkt Bausparen hängt an der Nachfrage nach Wohneigentum“

Andreas J. Zehnder, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Privaten Bausparkassen, über die Folgen der Geldpolitik, den Streit um hochverzinsliche Altverträge und die Zukunft des Bausparens.

Author:
Gabler Verlag Wiesbaden

01-04-2016 | Bankwirtschaft

Marktplätze verknüpfen Darlehen und Geldanlage

Plattformen im Internet bringen Kreditsuchende und Investoren zusammen. Das Prinzip, Darlehen von privat an privat zu vergeben, wird als Crowdlending bezeichnet. Diese Art der Geldleihe wird aber den Bankkredit nicht ersetzen.

Author:
Tobias Hohberger

01-02-2016 | Titel

Wie Institute ihre Zukunft sichern können

In zehn Jahren wird Deutschlands Kreditwirtschaft völlig anders aussehen als heute. Dafür sorgen Digitalisierung, Regulierung und Zinstief. Geldhäuser, die jetzt bei allen Risiken die Chancen nicht erkennen, werden nicht überleben.

Author:
Stefan Terliesner

01-02-2016 | Methodentraining

Die schriftliche Prüfung erfolgreich meistern

Mit dem richtigen Start schöpfen Auszubildende die mentale Kraft und den nötigen Schwung für die kommenden Aufgaben in der schriftlichen Prüfung. Beginnen sollten sie dort mit dem ersten Teil der Bankwirtschaft.

Author:
Heinz Rotermund

01-01-2016 | Vertrieb

Die Lösung liegt in der Prozessgestaltung

Bankkunden sind unabhängig geworden und informieren sich gerne auf verschiedenen Kanälen über Produkte. Medienbrüche schrecken sie ab. Institute müssen daher dringend alle Kundenkontaktpunkte miteinander verknüpfen.

Authors:
Harald Brock, Michael Dümmler, Dr. Volker Steinhoff

01-01-2016 | Titel

Banken wappnen sich gegen das Margentief

Für die Mehrzahl der Kreditinstitute könnte das neue Jahr das vorerst letzte mit stabilen Erträgen sein. Denn die negativen Auswirkungen der Niedrigzinsphase kommen ab 2017 in den Bilanzen an. Die Branche muss aber keinen Katastrophenalarm ausrufen.

Author:
Stefan Terliesner

01-11-2015 | Strategie

Deutsche Fintechs auf dem Weg in die Königsklasse?

Junge Finanztechnologie-Unternehmen verändern mit ihren Geschäftsmodellen die Kreditwirtschaft. BANKMAGAZIN zeigt, wie hiesige Start-ups im internationalen Vergleich aufgestellt sind und wo es noch Nachholbedarf gibt.

Author:
Daniel Drummer

01-11-2015 | Bankwirtschaft

Schutz gegen den Zahlungsausfall

Voraussetzung für die Bereitstellung eines Darlehens sind häufig entsprechende Sicherheiten des Kreditnehmers. BANKFACHKLASSE erklärt die wichtigsten Arten.

Author:
Tobias Hohberger

01-09-2015 | Strategie

Banken werden schlanker

Auch Marcus Riekeberg, Geschäftsführer von Sparkassen Consulting, hält das Konzept der einfachen Bank im Mengengeschäft mit Privatkunden für machbar. Eine Einbeziehung von Produkten für wohlhabende Privatkunden oder für gewerbliche Kund

Author:
Stefan Terliesner

01-09-2015 | Titel

Institute starten das Ende der Gratiskultur

Es gibt kein Gesetz, das Banken vorschreibt, Dienstleistungen zu verschenken. Auch das Urteil des Bundesgerichtshofs, das viele Bearbeitungsgebühren bei Privatkrediten für unzulässig erklärt, zwingt Finanzinstitute nicht zu kostenlosen

Author:
Stefan Terliesner

01-09-2015 | Methodentraining

Welche Aufgaben neu sind

Für die Prüfungsvorbereitung sind aber vor allem die fachlichen Inhalte relevant. Dabei fällt auf, dass das Raster die jeweiligen Aufgabenanteile an der Prüfung konkretisiert (siehe Kasten Seite 33). Neu ist auch eine Aufstellung von üb

Author:
Heinz Rotermund

01-08-2015 | Weiterbildung

Der Schlüssel zum eigenen Heim

Baufinanzierung

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Welche Besonderheiten beim Bausparen zu beachten sind.

Author:
Elke Pohl

01-07-2015 | Vertriebspraxis

Umfeld bleibt herausfordernd

Finanzvertriebe

Selbst der Branchenprimus Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) musste einen letztjährigen Rückgang des Jahresüberschusses (nach Steuern) von zwölf Prozent auf 154,4 Millionen Euro vermelden. Ein Rückgang, der in erster Linie auf steuerl

Author:
Marc Oehme

01-07-2015 | Karriere

Digital hält auch in der Ausbildung Einzug

Dass die Bankbranche hierzulande zurzeit über ausreichend Fachkräfte verfügt und entsprechend weniger in den Nachwuchs investiert, hängt insbesondere mit den Veränderungen in der Filialstruktur zusammen. „Es ist allen Beteiligen klar, d

Author:
Elke Pohl

01-06-2015 | Vertrieb

Wenn der Kunde alles besser weiß

Zum Sammeln von Finanzinformationen nutzen Bankkunden die Webseiten von Verbraucherdiensten und soziale Medien, sie fragen aber auch Freunde oder andere Personen aus ihrem Umfeld. Wichtige Informationsquellen sind außerdem Zeitungen, Ze

Author:
Silke Kalinowski

01-06-2015 | Titel

Wenn die Zweigstelle leer bleibt

Allzu schlecht steht es nicht um die Zukunft der rund 640.000 Beschäftigten im Kreditwesen. Massenentlassungen wird es schon deshalb nicht geben, weil viele Angestellte in den kommenden Jahren ohnehin in den Ruhestand gehen. Das zeigt e

Author:
Stefan Terliesner

01-05-2015 | Invest

Zusätzliches Standbein für Makler

Immobilienfinanzierung (2)

Adäquat dazu steigt die Nachfrage nach Maklerdienstleistungen im Bereich Immobilienfinanzierung eindeutig an. Obwohl die klassischen Vertriebswege über Hausbanken und Versicherer nach wie vor dominieren, nimmt der Anteil über Direktbank

Author:
Elke Pohl

01-05-2015 | Invest

Das Interesse der Makler wächst

Immobilienfinanzierung (1)

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Bis zu 20.000 Vermittler werden unter die Erlaubnis von §34I GewO fallen.

Author:
Regina Liebermann

01-05-2015 | Geschäftsfelder

Mehr Vorsicht ist geboten

▪ Das Segment Baufinanzierung wächst und stabilisiert die Erträge vieler Kreditinstitute.

Author:
Stefan Terliesner

01-05-2015 | Strategie

Allein auf weiter Flur

Doch nicht nur die Aktivitäten der Banker, auch die der Banken hierzulande sind ausbaufähig. „Deutsche Banken haben, im Gegensatz zu Banken in anderen Ländern, die enormen Chancen von Twitter für die Kommunikation und den Kundenservice

Author:
Marvin Oppong

01-05-2015 | IT

Banken müssen nachbessern

Nur drei Prozent der Privatkunden chatten mit ihrem Geldhaus. Das ergab die „Privatkundenstudie 2014“ von Investors Marketing (IM). Weniger als ein Prozent bevorzugen das Video zur Kontaktaufnahme. Tatsächlich liegt die absolute Zahl de

Authors:
Oliver Mihm, Bettina Jacobs

01-05-2015 | Bankwirtschaft

Der Schlüssel zum eigenen Heim

Baufinanzierung

Bausparen ist eine Kombination aus einem

Sparvorgang und Darlehen

. Kunden sparen zunächst einige Jahre in regelmäßigen Raten Eigenkapital an und sichern sich ein günstiges Baudarlehen für die Zukunft. Di

Author:
Elke Pohl

01-05-2015 | Praxisfall

Erst vermieten, dann selbst nutzen

Kreditgeschäft

Nachdem Herr Heyn die Bewertung des Sachverständigen aufmerksam gelesen hat, will er nun mit der Beratung beginnen. Dazu dreht er den großen Monitor seines Computers zu seinen Kunden hin, damit sie sehen können, welche ihrer Daten die B

Author:
Tobias Hohberger

01-01-2015 | IT + Organisation

Plaudern am Bildschirm

Video-beratung

Multimediale Kassen machen auch im außereuropäischen Ausland Schule. Der Hersteller von Geldautomaten und zugehöriger Software, NCR, hatte beispielsweise im September dieses Jahres bei der Turkish Economy Bank (TEB), einer der größten t

Author:
Eva-Susanne Krah

01-12-2014 | Kunden + Vertrieb

Der freie Wille zählt

Cross-Selling

Viele Banken setzen auf einen ganzheitlichen Beratungsansatz. Und das nicht erst, seitdem es Beratungsprotokolle gibt. In eingehender Analyse wird dabei die Vermögenssituation beleuchtet und der Bedarf des Kunden festgestellt. Wie in de

Authors:
Silke Kalinowski, Wolfgang A. Eck

01-10-2014 | Vertriebspraxis

Neues Feld für Pools und Vermittler

Baufinanzierung

Eng verbunden mit dem hohen Interesse an Baufinanzierungen ist zudem ein deutliches Wachstum von freien Vermittlern in dieser Sparte festzustellen. Nach Schätzungen von Experten werden inzwischen etwa 30 Prozent des Baufinanzierungsvolu

Author:
Marc Oehme

01-09-2014 | Vertriebspraxis

Wenn die Chemie (nicht) stimmt

Erfolgsfaktoren

„Frank Frommholz ist Honorarberater aus Überzeugung und mit Leidenschaft“, erklärt Ulf Niklas, der ihn seit Jahren als Kollegen und von der Bundesinitiative der Honorarberater kennt. Als Hamburger verkörpere er typische hanseatische Eig

Author:
Elke Pohl

01-09-2014 | Bankmagazin-Gespräch

„Der Marktführer wird immer angegriffen“

Author:
Georg Fahrenschon

01-09-2014 | Bankmagazin-Gespräch

„Der Kunde entscheidet, welcher Kanal für ihn sinnvoll ist“

Privatkundengeschäft
Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-09-2014 | News, Trends, Termine

Viele Vorfälligkeits-entschädigungen sind zu hoch

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-09-2014 | Bankfachklasse Intern

Bankfachklasse-Award 2014

Nachwuchsberater zwischen Himmel und Hölle
Author:
Bianca Baulig

01-07-2014 | Bankmagazin-Gespräch

„Das größte Problem ist zu viel Komplexität“

Baufinanzierung
Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-07-2014 | Bankwirtschaft

Gute Zeiten für Immobilienfinanzierungen

Kreditgeschäft

Danach ist eine ausreichend hohe Eigenkapitalquote die wichtigste Bedingung für eine solide Finanzierung. Käufer sollten in der Regel ein Eigenkapital von mindestens 20 bis 30 % des Kaufpreises parat haben. Je höher das Eigenkapital, de

Author:
Christian Wenzel

01-06-2014 | Branche

Baufinanzierung leicht gemacht

Fonds Finanz Maklerservice Gmb
Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-06-2014 | Vertriebspraxis

Die Hoffnung stirbt zuletzt

PKV-Vertrieb

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Spezialisierte Vermittler suchen stärker den Kontakt zu Pools, um ein breiteres Produktspektrum zu erhalten.

Author:
Marc Oehme

01-06-2014 | News, Trends, Termine

Fehlende Transparenz bei Baufinanzierungen durch EU-Richtlinie

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-06-2014 | Prüfungstraining

Bankwirtschaft — Programmierte Aufgaben

Abschlussprüfung

Am 21. März 2014 legt Peter Samadias der Mainhauser Bank AG die Sterbeurkunde seines Vaters Marcel Samadias vor, der am 7. März 2014 verstorben ist. Er möchte von dessen Sparkonto 4.500 Euro abheben, um ein Auto zu kaufen. Der Verstorbe

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-04-2014 | Kunden + Vertrieb

Weiter auf Wachstumskurs

Direktbanken

In Zeiten niedriger Zinsen spielt das Girokonto eine zunehmend wichtige Rolle für die Neukundengewinnung. Mit kostenlosen Girokonten und Barprämien von bis zu 50 Euro gehen die Direktbanken weiterhin erfolgreich auf Kundenfang. Der Ante

Authors:
Dr. Oliver Mihm, Bettina Jacobs

01-04-2014 | Bildung + Karriere

Gemeinsame Prozessoptimierung schafft Befriedigung

Personaleinsatz

„Die Mitarbeiter regen von sich aus an, Dinge anders zu machen. Es stört sie, wenn etwas unpraktisch oder ineffizient ist“, sagt Sparkassenfrau Boss. Dass sich die Mitarbeiter bei der Prozessmitgestaltung ausgesprochen intrinsisch motiv

Author:
Rainer Spies

01-04-2014 | Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Baufinanzierung leicht gemacht

Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-04-2014 | Bankfachklasse Intern

Thema: Richtiger Umgang mit Kundenreklamationen

Eine Verlängerung des Einsendeschlusses ist nicht möglich. Zu spät eingereichte Lösungen können im weiteren Verlauf des Wettbewerbs leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-01-2014 | Kunden + Vertrieb

Berater fühlen sich gläsern

Register

Diese rein quantitative Erfassung von Regelverstößen ist dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) und der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) ein Dorn im Auge. „Die Deutsche Kreditwirtschaft kritisiert die pauschale Erfassung von Beratern u

Author:
Elke Pohl

01-01-2014 | Bankfachklasse Intern

BANKFACHKLASSE Award 2014

Thema: Richtiger Umgang mit Kundenreklamationen

▸ Bearbeiten Sie in Teams von mindestens drei bis maximal sechs Auszubildenden und/oder Berufsakademie/dualen Studenten zwei (!) der drei Kundenber

Author:
Springer Gabler Wiesbaden

01-01-2014 | Praxisfall

Auf der Suche nach den richtigen Fonds

Geld- und Vermögensanlage

Peter und Dagmar Ahrens haben sich natürlich nicht aus dem hohlen Bauch für Investmentfonds entschieden. Warum gerade Investmentfonds? Familie Ahrens besitzt seit drei Jahren zwei Investment-Sparverträge für ihre Kinder und hat damit gu

Author:
Jürgen Muthig

01-01-2014 | Bankwirtschaft

Das Mitarbeiter- und Beschwerderegister der Finanzaufsicht

Geld- und Vermögensanlage

Diese rein quantitative Erfassung von Regelverstößen ist dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) und der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) ein Dorn im Auge. „Die Deutsche Kreditwirtschaft kritisiert die pauschale Erfassung von Beratern u

Author:
Elke Pohl

01-12-2013 | Vertriebspraxis

Rettung aus dem Anlagenotstand

Bausparen und Baufinanzierung

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Makler und Maklerpools interessieren sich angesichts der schwierigen Marktlage vermehrt für das Geschäft mit Bausparen

Author:
Marc Oehme

01-12-2013 | Kunden + Vertrieb

Ausgefallene Wünsche bringen Banken in die Zwickmühle

Eines der Kreditinstitute, das zumindest Auskunft über seine Kundenstrategie erteilt, ist die Frankfurter Sparkasse. Um auch in Zukunft nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen zu können, setzt sie neben dem Ausbau ihres Multi-Kanal-Ang

Author:
Carmen Mausbach

01-11-2013 | IT + Organisation

Virtuelles Tête-à-tête mit Kunden

Videoberatung

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte die HypoVereinsbank (HVB) als erster großer Anbieter im deutschen Retailgeschäft angekündigt, Servicegespräche per Video künftig dauerhaft für alle Kunden anzubieten. Rund 1.000 Kunden hatten nach

Author:
Anita Mosch

01-10-2013 | Special

„Bitte nur Kunden mit geringem Risiko“

Biometrie

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Die Anbieter von BU-Lösungen setzen weiterhin auf eine Ausweitung der Berufsgruppen.

Author:
Stefan Wehr

01-10-2013 | Praxisfall

Felix Riedel erhält vermögenswirksame Leistungen von seinem Ausbildungsbetrieb

Felix Riedel ist seit seinem 10. Lebensjahr Kunde der Ludwigshafener Bank und hat für den heutigen Tag einen Termin bei seinem Berater Markus Ader vereinbart. Herr Ader kennt seinen Kunden schon seit vielen Jahren, und auch die Eltern u

Author:
Uwe Benner

01-10-2013 | Bankwirtschaft in Übersichten

Erforderliche Unterlagen zur Beleihungswertermittlung

Author:
Walter Scherm

01-09-2013

News, Trends, Termine

Seit dem 1. Juli 2013 gelten höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen. Erhöht werden die geschützten Beträge, die bei einer Zwangsvollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte nicht gepfändet werden dürfen.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-09-2013 | Bankwirtschaft in Übersichten

Beleihungswertermittlung von E bis Z

Kreditgeschäft

Die „Vereinfachung“ besteht darin, dass man den Jahresreinertrag mit dem Barwertfaktor (Vervielfältiger) hochrechnet, ohne den Bodenertragsanteil (Bodenverzinsung) herauszurechnen. Ein angenommener Kapitalisierungszinssatz von 6 % unter

Author:
Walter Scherm

01-07-2013 | Bankwirtschaft in Übersichten

Beleihungswertermittlung von A bis E

Kreditgeschäft

Bei jüngeren Gebäuden und Neubauten wird das Abschlagsverfahren angewendet. Als Basis werden der Kaufpreis oder die angemessenen Herstellungskosten veranschlagt. Von den angemessenen Herstellungskosten wird ein Sicherheitsabschlag von m

Author:
Walter Scherm

01-06-2013 | Bausparen

Niedrige Zinsen — zwiespältiges Gefühl

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Bausparen in der Niedigzinsphase hat nicht nur Vorteile.

Author:
Susanne Schneider

01-06-2013 | Anzeigen-Sonderveröffentlichung

„Die Zusammenarbeit mit uns sichert Marktanteile“

Interview
Author:
Springer Gabler Wiesbaden

01-05-2013 | Trend

Effizienz ist noch steigerungsfähig

Kreditgeschäft

Letzteres wundert nicht: „Denn“, sagt Thomas Saalmüller, Senior Executive Manager und Leiter des Bereichs Financing & Core Banking bei Steria Mummert Consulting, „im Kreditprozess ist die Kundeninteraktion entlang der Prozessstrecke

Author:
Susanne Schneider

01-04-2013 | Branche

Masse ja, aber auch Klasse

Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-04-2013 | Strategie + Management

Von Risiken und Erwartungen

Immobilienmarkt

Die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) ist am 1. Juli 2010 in Kraft getreten und regelt seitdem die Grundsätze zur Ermittlung der Verkehrswerte (Marktwerte) von Grundstücken. Neben einer veränderten Wertermittlungspraxis se

Authors:
Wolfgang A. Eck, Silke Kalinowski

01-03-2013 | Strategie + Management

„Testen als Mantra der Online-Vertriebsstrategie“

Google Deutschland
Author:
Springer Gabler Wiesbaden

01-02-2013 | Strategie + Management

Niedrigzins allein reicht nicht

Baufinanzierung

Der zurzeit niedrige Zinssatz ist mit 51 % der am zweithäufigsten genannte Grund, Wohneigentum zu erwerben — nur geschlagen von dem Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu wohnen (58 %). Die Suche nach einem zinsgünstigen Anbieter scheint

Authors:
Bernhard Keller, Oliver Skeide

01-02-2013 | Interview

„Nur mit zufriedenen Kunden gibt es gutes Geschäft“

Commerzbank
Author:
Springer Automotive Media Wiesbaden

01-01-2013 | Vertriebspraxis

Perspektiven im Verbund

Als Hürde für einen Wechsel in die Unabhängigkeit gilt vielen Experten die rechtliche Situation. So arbeiten Versicherungsvertreter nach § 84 und Versicherungsmakler nach § 93 HGB. Erstere dürfen grundsätzlich nur im Interesse einer Ges

Authors:
Miriam Al Hashmy, Martin Schwer

01-01-2013 | Trend

Privatkunden werden selbst aktiv

Im Privatkundengeschäft der Volksbanken und Raiffeisenbanken hat die Finanzierung der genannten Maßnahmen hohe geschäftspolitische Bedeutung, so der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Auch die Sparkassen

Authors:
Silke Kalinowski, Wolfgang A. Eck

01-01-2013 | Strategie + Management

Warum die Immobilienbewertung künftig eine noch größere Rolle spielt

Bei der Gesamtnachfrage gilt es aber, nach den regionalen Unterschieden zu differenzieren. Hinsichtlich der Nachfrage nach Immobilien wird künftig bei der Kreditvergabe eine große Bandbreite zu berücksichtigen sein, die sich im Extremfa

Author:
Hagen Luckert

01-01-2013 | Trend

„Durch unsere Energie-Expertise gewinnen wir Neukunden“

Volksbank Mittweida

Leonhard Zintl prägt seit über 20 Jahren die Volksbank Mittweida, bei der er seit 1997 Vorstandsmitglied und seit 2009 Vorstandsvorsitzender ist. Überdies engagiert er sich bei Projekten und Gremien des genossenschaftlichen Finanzverbun

Author:
Springer Automotive Media Wiesbaden

01-10-2012 | Bildung + Karriere

Richtig bewerten und vermitteln

Weiterbildung im Immobiliensegment

Auch die Sparkassenakademien haben zahlreiche dezentrale Angebote für Immobilienfachleute im Portfolio. Grundlage bilden die Studiengänge „Geprüfter Immobilienmakler“ und darauf aufbauend für erfahrene Makler mit einem erweiterten Aufga

Author:
Elke Pohl

01-10-2012 | BILDUNG + KARRIERE

Virtuell pauken

WEITERBILDUNG MIT E-LEARNING

Die Sparkassenakademie Baden-Württemberg nutzt E-Learning-Elemente vor allem für ihre Bankfachwirt- und Bankbetriebswirt-Programme. Die künftigen Fachwirte haben ein halbes Jahr lang rund zehn Stunden Selbstlernpensum wöchentlich zu abs

Author:
Elke Pohl

01-07-2012 | STRATEGIE + MANAGEMENT

Neue Konkurrenten füllen die Lücke

IMMOBILIENFINANZIERUNG

Sehen Bankenvertreter häufig kein nennenswertes Finanzierungsproblem für Immobilieninvestitionen in Deutschland, so sind Vertreter der Immobilienwirtschaft oft anderer Meinung. So bezeichnete etwa Andreas Mattner vom Zentralen Immobilie

Author:
Susanne Schneider

01-06-2012

Verschärfter Wettbewerb um Kunden

BAUFINANZIERUNGSGESCHÄFT

Um diesem Vormarsch etwas entgegenzusetzen, haben sich viele Filialbanken schon längst dafür entschieden, nicht nur Produktgeber für Vermittler und Plattformen zu sein, sondern auch unabhängige Vermittler als Zuführungskanal bzw. Vertri

Author:
Susanne Schneider

01-06-2012 | PRAXISFALL

Familie Görges finanziert ein Einfamilienhaus

Kreditgeschäft

Die Eigenheim-Finanzierung ist eine langfristige Angelegenheit. Wer aktuell finanziell gut aufgestellt ist, muss das nicht auf Jahre hinaus bleiben. Im Laufe der Zeit kann alles Mögliche passieren: Ein ungeplantes Kind, der Wunsch nach

Author:
Jürgen Muthig

01-05-2012 | IT + Organisation

Intransparenz in der Online-Welt

Vergleichsportale

Zudem sei für das Gros der Geldinstitute imInternet ausschließlich der reine Transaktionsteildes Online-Bankings wichtig. Dadort hohe Kosteneinsparungen realisiertwerden, blieben „nur geringe Investitionssummenfür andere Online-Investit

Authors:
Anja Kühner, Anita Mosch

01-04-2012 | PRODUKT DES MONATS

Wie man Vorsorgeverträge besser schützen kann

01-04-2012 | Kunden + Vertrieb

Generationenansatz als Chance

Altersgere hte Beratung

Dennoch gehen Bankberater oft von der Vorstellung aus, dass die Risikofreudigkeit ihrer Kunden im Alter abnimmt. Doch das ist nur ein Klischee, wie eine Umfrage der österreichischen Walser Privatbank zeigt: „Die Umfrage legt den Schluss

Authors:
Wolfgang A. Eck, Silke Kalinowski

01-04-2012 | Trend

Beratung für Erblasser lohnt nicht immer

Erben und Verschenken

Allerdings werde vergessen, dass es wesentlich einfachere Möglichkeiten der Kundengewinnung gibt als ausgerechnet das Erbschaftsthema, warnt Ehrlich. Ähnlich sieht es Klaus Hofmeier, Seniorberater des genossenschaftlichen Beratungsunter

Authors:
Anja Kühner, Anita Mosch

01-04-2012 | LÖSUNGEN

Lösungen zum Prüfungstraining

01-03-2012 | Kunden + Vertrieb

Zwei Welten wachsen zusammen

Bankassurance

Im Jahr 2010 hat sich der Bankenvertrieb aber noch auf solide Füße gestellt: Sein Marktanteil lag allein beim Vertriebswegeanteil Lebensversicherungen bei 32,1 %. Demgegenüber sind Ausschließlichkeitsorganisationen (AO), also Vertriebe,

Author:
Eva-Susanne Krah

01-02-2012 | branche

Das Nischendasein ist vorbei

Direktversicherer

Ein Blick auf die Entwicklung und die Erfolgsfaktoren der Direktbanken in den vergangenen zehn Jahren zeigt Parallelen aber auch Unterschiede. Die Einführung des Online-Bankings, machte Bankgeschäfte seit Ende der 90er Jahre unabhängig

Author:
Dr. Oliver Mihm

01-02-2012 | Kunden + Vertrieb

Finanz-Services über alle Grenzen?

Call - Center- Trends

Die walter services Finance GmbH ist als Business-Process-Outsourcing-(BPO)-Partner fest in die Strukturen verschiedener Finanzdienstleister eingebunden. Die walter- services-Tochter ist auf Outbound-Aktionen, Informations- und Beratung

Author:
Steffanie Gohr

01-01-2012 | Der Attraktive Standort

Der Campus symbolisiert die Zukunft der Bildung in der Stadt

Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck realisiert Netzwerk für lebenslanges Lernen

Die Schüler lernen in „Lernlandschaften“: An individuellen Arbeitsplätzen, zusammen mit den Lehrern in einem Raum, können sie ihr Wissen vertiefen. Neues Wissen erwerben sie in „Inputräumen“, die einen Mix aus lehrerzentriertem Unterric

Author:
Martin Wagener

01-01-2012 | Methodentraining

Informationsphase – Fragen über Fragen

Gerade für den Anfänger ist ein möglichst einfacher Leitfaden wichtig, anhand dessen das Verkaufsgespräch aufgebaut werden kann. Commerzbank-Verkaufstrainerin Petra Lange empfiehlt daher mit den Überschriften in den standardisierten Ber

Author:
▶ Anita Mosch

01-12-2011 | Special: Karriere

Banken bleiben gelassen

Daneben sieht das AnsFuG vor, dass künftig Anlageberater, Vertriebs- und Compliance-Beauftragte die erforderliche Sachkunde und Zuverlässigkeit für ihre Tätigkeit nachweisen müssen. Außerdem werden die genannten Mitarbeiter in einer Dat

Author:
Wolfgang A Eck

01-12-2011 | On the job

Talente sichtbar machen

Nachwuchsprogramme

Ein „Lockmittel“ sei das Talentmanagement, vermeldete Mitte des Jahres der Personaldienstleister Robert Half (Frankfurt am Main) das Ergebnis einer Befragung. Hauptgrund für Talentmanagement sei in erster Linie das Ziel, Fach- und Führu

Author:
Gabler Verlag

01-11-2011 | Praxisfall

Marc Schlosser erhält von seinem Ausbildungsbetrieb Vermögenswirksame Leistungen

Geld- und Vermögensanlage

Marc Schlosser ist seit seinem 12. Lebensjahr Kunde der Erfurter Bank eG und hat für den heutigen Tag einen Termin bei seinem Berater Sebastian Rauer vereinbart. Herr Rauer kennt seinen Kunden schon seit vielen Jahren, da auch die Elter

Author:
Uwe Benner

01-11-2011 | Prüfungstipps

Endspurt – Strategien für die mündliche Abschlussprüfung

Prüfungsvorbereitung

Die Zeit bis zum Prüfungstermin ist meist sehr kurz und eine gute Vorbereitung auf die mündliche Prüfung hat viel mit Gesprächserfahrung und Routine zu tun. Motivieren Sie sich also nach der schriftlichen Prüfung schnell und fangen sofo

Author:
Judith Diekmann

01-10-2011 | KUNDEN + VERTRIEB

VERBRAUCHERKREDITE

Weniger Drama als befürchtet

Die Übertragung der Vorschriften in die Praxis verlief trotz enger Fristen in den meisten Geldhäusern so, dass die Kunden sie gar nicht bemerkt haben. Die Commerzbank hat Kunden und Mitarbeiter nach eigenen Angaben rechtzeitig und ausfü

Author:
Wolfgang A. Eck

01-07-2011 | FINANZEN + PRODUKTE

Einheitliche europäische Vorschriften für die Kreditvergabe

EU-HYPOTHEKARRICHTLINIE

Ihren Niederschlag finden die neuen Wohlverhaltensregeln in Art. 5 der EU-HKR, der die Kreditgeber und Kreditvermittler auffordert, ehrlich, redlich und professionell im besten Interesse des Verbrauchers zu handeln. Für die Praxis ersch

Authors:
Klaus Fleischer, Dirk Lange

01-07-2011 | FINANZEN + PRODUKTE

PRIVATE WOHNBAUFINANZIERUNG

Andere Länder, andere Trends

Von der Finanzkrise ist das Geschäft mit der privaten Baufinanzierung in Deutschland weitgehend verschont geblieben. Das Produkt hat sowohl nach Ansicht der Endkunden als auch in den Augen vieler Finanzdienstleister eher an Attraktivitä

Author:
Dr. Thomas Ankenbrand

01-07-2011 | Bankfachklasse Intern

Kreative Konzepte und überzeugende Präsentationen

Azubi-Wettbewerb der Bankfachklasse
Author:
Barbara Bocks

01-06-2011 | Lösungen

Lösungen zum Praxisfall

01-06-2011 | Praxisfall

Familie Stiller braucht ein neues Auto

Kreditgeschäft

Der Kaufpreis beläuft sich auf insgesamt € 25.500, d. h. Überführungs- und Zulassungskosten sind darin auch bereits enthalten. Die eigenen Ersparnisse von Familie Stiller wurden in den letzten Monaten großteils für kleinere Umbaumaßnahm

Author:
Uwe Benner

01-06-2011 | Rechnungswesen

Geringwertige Wirtschaftsgüter

Jahresabschluss der Kreditinstitute – Teil 2

Für die Buchung von Wirtschaftsgütern mit Anschaffungskosten zwischen 150,00 und 1.000,00 Euro gibt es zwei Möglichkeiten:

Author:
Jürgen Muthig

01-05-2011 | BILDUNG + KARRIERE

So kommt die Praxis ins Studium

DUALES STUDIUM – TEIL II

Die besondere Stärke der dualen Studiengänge – ihr strikter Praxisbezug – wird auf mehreren Wegen erreicht. Zum einen sind mindestens 60 % der Dozenten Praktiker, nicht selten aus den Unternehmen der Studierenden. Im Studiengang Versich

Author:
Elke Pohl

01-05-2011 | Strategie + Management

Echte Innovationen sind rar

Kreditprodukte für Privatkunden

Insgesamt existieren in Deutschland laut Medienberichten gerade einmal rund ein Dutzend außergewöhnlicher Baufinanzierungsprodukte. Die Zahl ist, so der Steria-Mummert-Bankenexperte Meyer, sogar eher zu optimistisch, wenn man berücksich

Author:
Susanne Schneider

01-04-2011 | Meinung

Vermittlermarkt schrumpft sich gesund

kommentar

01-03-2011 | Bildung + Karriere

Was junge Leute vom Job erwarten

Karrierekompass

Die Suche nach einer anspruchsvollen Tätigkeit mit individuellen Weiterentwicklungsmöglichkeiten ist eine Herausforderung. „Wir empfehlen daher Karriereeinsteigern in der Finanzbranche, sich zunächst über ihre eigenen Ziele klar zu werd

01-03-2011 | Lösungen

Lösungen zum Praxisfall

01-02-2011 | Titel

Wissen sammeln, Existenz sichern

Weiterbildung

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Einen Überblick über derzeit am Markt übliche Weiterbildungen für Makler und andere Vermittler.

Authors:
Elke Pohl, Rainer Juretzek, Ulrike Hanisch, Andreas Buhr

01-02-2011 | Trend

Der lange Weg zum Optimum

Industrialisierung des Kreditgeschäfts

Die Industrialisierung des Kreditgeschäfts wird dabei häufig reduziert auf das Outsourcing, also die Verlagerung des Geschäftsfeldes komplett oder teilweise auf Kreditservicer oder -fabriken, die sich in den zurückliegenden Jahren sowoh

Author:
Susanne Schneider

Premium Partner