Skip to main content
main-content

Baukosten

weitere Zeitschriftenartikel

01-09-2019 | Zeitgespräch | Issue 9/2019

Wohnen in der Stadt: Wege zur Lösung eines Knappheitsproblems

In den Großstädten hat sich die Lage am Wohnungsmarkt derart zugespitzt, dass auch unkonventionelle Lösungen angestrebt werden. Der Anteil der Mietkosten am Einkommen der Stadtbevölkerung wächst und es wird schwieriger, sich eine angemessene …

Authors:
Ralph Henger, Claus Michelsen, Carsten Kühl, Carolin Wandzik, Lukas Tockner

30-08-2019 | Aufsätze

Mieterparadies Österreich? Mythos und Realität

Gerade in attraktiven Lagen von Großstädten wie Berlin oder international London oder Paris steigen die Mieten. Das hat vielerorts eine Debatte um bezahlbaren Wohnraum und entsprechende politische Maßnahmen ausgelöst. Was bei der öffentlichen …

Authors:
Tobias Thomas, Philipp Koch, Wolfgang Schwarzbauer

01-08-2019 | Invest | Issue 8/2019

Den niedrigen Zinsen ein Schnippchen schlagen

Sparer in der Eurozone haben allen Grund zur Sorge, denn ihr Vermögen, das auf Tages- und Festgeldkonten schlummert, wird weiter an Kaufkraft verlieren. Berater raten ihren Kunden deshalb schon seit Längerem, in Sachwerte - also auch in Aktien - …

Author:
Carmen Mausbach

01-08-2019 | Gewässer | Issue 7-8/2019

Verwendung hydrologischer Messdaten in der Siedlungswasserwirtschaft

Hydrologische Messdaten werden für viele siedlungswasserwirtschaftliche Anwendungen genutzt. Eine besondere Bedeutung besitzen die Parameter Niederschlag und Abfluss. Fehler bei der Datenerfassung sowie bei der Auswertung und Interpretation von …

Author:
Prof. Dr.-Ing. Markus Quirmbach

01-06-2019 | Wasserkraft | Issue 6/2019

Bauwerkshydraulik und Standortoptimierung für Kleinwasserkraftwerke in China

Die Optimierung von Kleinwasserkraftstandorten bildet eine herausfordernde Aufgabe. Moderne Methoden, wie numerische Modellierungen zur Strömungsanalyse und weitergehende Werkzeuge zur Standortanalyse und -optimierung, werden genutzt, um …

Authors:
Dr.-Ing. Klaus Träbing, M. Sc. Sarah Dickel, Prof. Dr.-Ing. Stephan Theobald

01-05-2019 | Wasserbau | Issue 5/2019

Wasserbau im Einklang mit der Natur im neuen Fränkischen Seenland

Der Hochwasserschutz für das Altmühltal war seit den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts ein Anliegen der Bevölkerung. Bedingt durch die industrielle Entwicklung Frankens verschärfte sich der Wassermangel in Nordbayern. Erst das Zusammenführen …

Author:
Prof. (EoE) Dr.-Ing. Theodor Strobl

01-05-2019 | Gewässer | Issue 5/2019

25 Jahre Kooperation mit der Landwirtschaft - Ein Erfolgsmodell für das Einzugsgebietsmanagement von Trinkwassertalsperren

Seit 25 Jahren arbeitet der Wupperverband im natürlichen Einzugsgebiet der Wupper an insgesamt sechs Talsperren, davon drei Trinkwassertalsperren, erfolgreich mit den Landwirten vor Ort zusammen. Unter dem Motto "Kooperation statt Konfrontation" …

Author:
Ass. agr. Friedrike Mürkens

01-05-2019 | Wasserwirtschaft | Issue 5/2019

Polder Löbnitz - ein länderübergreifendes Hochwasserschutzprojekt

Nach dem Augusthochwasser 2002 wurde für die Mulde in Sachsen ein neues Hochwasserschutzkonzept erarbeitet. Es sieht eine differenzierte Schutzzielbetrachtung vor. Der Flutpolder Löbnitz ist ein wesentlicher Bestandteil der neuen …

Author:
Dipl.-Ing. Axel Bobbe

02-04-2019 | Originalbeitrag | Issue 2/2017 Open Access

Construction Management at risk in der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft

Empirische Untersuchung der kritischen Erfolgsfaktoren

In Reaktion auf die häufigen Misserfolge bei der Projektentwicklung bemüht sich die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft sowie die öffentliche Hand seit längerer Zeit, partnerschaftlich ausgerichtete Projektorganisationsformen in Form von …

Author:
Bertram Laibach

01-04-2019 | Im Fokus | Issue 4/2019

Mobilität und Energie bedeuten Wohlstand

Energie, Mobilität und Wohlstand sind in unserer Gesellschaft untrennbar miteinander verwoben. Klimapolitik durch geplante Energierestriktionen und -preiserhöhungen zu betreiben, wird dabei vor allem die einkommensschwachen Bevölkerungsschichten …

Author:
Wolfgang Maus

01-04-2019 | Wasser | Issue 4/2019

Multifunktionale Küstenschutzräume im Rahmen eines Küstenrisikomanagements

Eine Weiterentwicklung des bestehenden linienhaften Küstenschutzes hin zu mehr in der Fläche orientierten Küstenschutzkonzepten wird vorgestellt. Der Hauptdeich als wichtigster Bestandteil des Schutzsystems wird hierbei durch Strukturen in der …

Authors:
Dr. Frank Ahlhorn, Dr. Jürgen Meyerdirks

01-03-2019 | Gewässer | Issue 2-3/2019

Wasserkraftwerk Hagneck - Neubau, Fischumgehungsgerinne und Renaturierung

Das Wasserkraftwerk Hagneck, welches im Jahr 1899 den Betrieb aufnahm, wurde im Rahmen der Konzessionserneuerung in den Jahren 2011 bis 2015 neu erbaut. Das alte Stauwehr wurde abgebrochen und durch ein neues Wasserkraftwerk mit integrierter …

Author:
Thomas Richli

01-01-2019 | Wasser | Issue 1-2/2019

Biometrie einheimischer Fischarten als Grundlage für die Bemessung von Fischwegen und Fischschutzanlagen

Eine möglichst genaue Identifikation der Maximalmaße bemessungsrelevanter Fischarten führt zu einer Optimierung der Baukosten und Maximierung der Wirksamkeit von Fischaufstiegsanlagen. Eine systematische Aufnahme biometrischer Daten von …

Authors:
Dr. Ulrich Schwevers, Dr. Beate Adam

01-01-2019 | Zeitgespräch | Issue 1/2019

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2019

Die deutsche Volkswirtschaft befindet sich in einer der längsten Aufschwungphasen der Nachkriegszeit. Der Sachverständigenrat für Wirtschaft hat für 2018 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 1,6 % und für 2019 von 1,5 % prognostiziert. Alle …

Authors:
Bernhard Mattes, Dieter Babiel, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Stefan Genth, Klaus Wiener

15-11-2018 | Originalbeitrag | Issue 2/2017 Open Access

Zeitgemäße Wandkonstruktionen: Zur ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit monolithischer Bauweisen

Publikationen zu realisierten Projekten mit monolithischen Bauweisen haben in den vergangenen Jahren zugenommen und werden in der Architektur als innovative Alternative zu mehrschichtigen Konstruktionen diskutiert. Mit zum Teil deutlich höheren …

Authors:
Tillman Gauer, Björn-Martin Kurzrock

01-09-2018 | Praxis | Issue 9/2018

Fortschritte beim Fischschutz und Fisch-abstieg: Inbetriebnahme der Pilot-Wasserkraftanlagen Freyburg und Öblitz

Für den Fischschutz und Fischabstieg an europäischen Wasserkraftanlagen wird zunehmend das Leitrechen-Bypass-System nach Ebel, Gluch und Kehl eingesetzt, mit dem sowohl hohe biologische Effizienzen als auch betriebliche Vorteile erzielt werden …

Authors:
Dr. Guntram Ebel, Dipl.-Ing. Martin Kehl, Dipl.-Hydr. Arne Gluch

01-09-2018 | Praxis | Issue 9/2018

Konsultationen zur WRRL-Überarbeitung: Aktueller Stand und Position der europäischen Wasserkraft

Die Europäische Kommission evaluiert derzeit die Zielerreichung der Wasserrahmenrichtlinie und überprüft, ob Änderungen erforderlich sind. Zentrale Bausteine dieser Überprüfung (Studien und umfassende Konsultationen) stehen unmittelbar bevor. Die …

Authors:
Michael Fink, Devid Krull, Orkan Akpinar

01-09-2018 | Analysen und Berichte | Issue 9/2018

Dringend gebraucht — aktive Wirtschaftspolitik, um Außenhandelsüberschüsse abzubauen

Angesichts der Alleingänge der USA in der Handelspolitik ist es umso wichtiger, dass Deutschland seine Abhängigkeit von Exportüberschüssen reduziert. Mit Hilfe eines makroökonometrischen Modells lassen sich die quantitativen Effekte einer …

Authors:
Fabian Lindner, Sabine Stephan, Rudolf Zwiener

01-08-2018 | Praxis | Issue 7-8/2018

Flüsse brauchen Raum — Gewässerprofile im Zeichen der Zeit

Die hydrografische und wasserwirtschaftliche Situation im Mitteldeutschen Braunkohlenrevier wurde seit 1850 maßgeblich überprägt bzw. verändert. Abbaueingriffe und Auswirkungen der Industrie führten zu Belastungen, die 1989/1990 ihren Höhepunkt …

Author:
Prof. Dr. habil. Andreas Berkner

01-08-2018 | Wasser | Issue 7-8/2018

Sackgassenwirkung von Ausleitungskraftwerken für stromaufwärts wandernde Fische

An einem Ausleitungsstandort wurde untersucht, welchem Weg stromaufwärts wandernde Fische wählen: den Unterwasserkanal zum Krafthaus oder das Mutterbett zum Ausleitungswehr. Die Antwort auf diese Frage entscheidet über die richtige oder falsche …

Authors:
Dr. Ulrich Schwevers, Dr. Beate Adam

24-07-2018 | Originalbeitrag | Issue 1-2/2018 Open Access

Roter Teppich für Investoren? Eine Analyse zur Wahl des Planungsinstruments und der Verfahrensdauer bei der Aufstellung von Bebauungsplänen für Vorhaben des großflächigen Einzelhandels

Bei der Neuansiedlung von Vorhaben möchten Investoren zügig und unkompliziert genau dort ein Planungsvorhaben realisieren, wo sie optimale Standortbedingungen vorfinden. Für viele Kommunen ist eine Neuansiedlung eines großen Unternehmens – wie …

Authors:
Sonja Bauer, Giovanni Fusco, Hans Joachim Linke

13-06-2018 | Angewandte Geographie | Issue 2/2018 Open Access

Wohnen „für alle“ in Zeiten der Wohnungsmarktkrise?

Der soziale Wohnungsbau in Wien zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Kaum eine andere europäische Stadt kann auf eine so lange Tradition im Bereich des sozialen Wohnungsbaus zurückblicken als die Stadt Wien. Bis heute wirken die Errungenschaften des Roten Wiens preisdämpfend auf den städtischen Wohnungsmarkt. In …

Authors:
Dr. Yvonne Franz, Dr. Elisabeth Gruber

01-06-2018 | Praxis | Issue 6/2018

Ertüchtigung der Wehra-Talsperre durch eine Dammvorschüttung

Die Schluchseewerk AG betreibt Pumpspeicherkraftwerke, deren in den 1960er- bzw. 1970er- Jahren errichtete Ober- und auch Unterbecken als Erddämme ausgebildet sind. Der Beitrag beschreibt Maßnahmen, mit denen an der Wehra-Talsperre Defizite …

Authors:
Dipl.-Ing. Gundo Klebsattel, Dipl.-Ing. Claudia Burkhardt

14-05-2018 | Aufsätze

Was kann die heutige Wirtschaftswissenschaft von Friedrich List lernen?

Teil VI: Der Stellenwert des technischen Fortschritts in Lists Theorie der produktiven Kräfte

In einem von Harald Enke und Adolf Wagner herausgegebenen Gedenkbuch „Zur Zukunft des Wettbewerbs – In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1919–1994)“ (Enke und Wagner 2012) habe ich einen Beitrag über „Friedrich List als Techniker …

Author:
Eugen Wendler

01-05-2018 | Praxis | Issue 5/2018

Ausgestaltung eines Treppengerinnes mit beweglicher Sohle

Für das Wasserkraftwerk Quitaracsa I (Peru) wurde ein Treppengerinne mit beweglicher Sohle entworfen, welches einen sicheren Betrieb bei Hochwasserereignissen bis zu HQ 10 000 sicherstellen soll und zugleich das Design aus wirtschaftlicher Sicht optimiert.

Authors:
Dr. techn. Dipl.-Ing. Alexander Arch, Dipl.-Ing. ETH Anna Hetterich

01-05-2018 | BWK intern | Issue 5/2018

BWK Intern

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

04-04-2018 | Originalarbeit | Issue 5-6/2018 Open Access

LIFE+ Traisen: Der lange Weg zum neuen Fluss

Der Artikel „LIFE+ Traisen: Der lange Weg zum neuen Fluss“ beschreibt die Geschichte der Entwicklungen und notwendigen Maßnahmen von den ersten Ideen bis über den Projektstart hinaus.Das Vorhaben „Neue Traisen“ ist eines der größten ökologischen …

Authors:
DI Dr. Thomas Kaufmann, Mag. Gerd Frik, DI Dr. Roland Schmalfuß, Mag. Dr. Gertrud Haidvogl, DI Dr. Jürgen Eberstaller, DI Helmut Wimmer, Univ.-Prof. Dr. Mathias Jungwirth

01-04-2018 | SPECIAL Filiale | Issue 5/2018

Verlassene Orte zu neuem Leben erwecken

Deutsche Geldhäuser schließen nicht nur Niederlassungen, sie entwickeln in ausgewählten Gebieten auch ungewöhnliche Nutzungskonzepte für ihre Räumlichkeiten. Mehrere genossenschaftliche Institute gehen besonders innovativen Ideen nach und …

Author:
Christian Kemper

01-04-2018 | Technik | Issue 4/2018

Implementierung innovativer Wasserförder- und -verteilkonzepte in einer Gebirgsregion im Norden Vietnams

Der Beitrag behandelt ein BMBF-gefördertes Vorhaben, welches sich auf die Entwicklung und Umsetzung innovativer Wasserförder- und -verteilkonzepte in subtropischen und tropischen (Karst-) Regionen konzentriert. In diesem Zusammenhang wird eine …

Authors:
Dr.-Ing. Peter Oberle, Dr.-Ing. Daniel Stoffel, M. Sc. David Walter, Dipl.-Ing. Georg Kahles, M. Sc. Katrin Riester, Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Franz Nestmann

01-04-2018 | BWK Intern | Issue 4/2018

BWK Bundesverband BWK-Bezirksgruppe des Jahres 2017!

Welches war die aktivste Bezirksgruppe des BWK im Jahr 2017?

Das wollen wir herausfinden und werden auf der Grundlage des Geschäftsberichts die Bezirksgruppe mit den meisten Veranstaltungen im letzten Jahr identifizieren. Melden Sie also noch rechtzeitig alle Ihre Veranstaltungen an den jeweiligen …

Authors:
Holger Schüttrumpf, Gabriele Gerhardt, Dr.-Ing. Catrina Brüll

01-02-2018 | Spektrum | Issue 1/2018

Building Information Modeling — Bauindustrie im digitalen Umbruch

Die Bauindustrie steckt mitten in einem einschneidenden Wandel, der die Branche stärker verändern wird als alle technologischen Neuerungen zuvor: Building Information Modeling bringt die Digitalisierung auf die Baustellen und in die Unternehmen …

Author:
Kai Stefan Schober

01-12-2017 | Forschung | Issue 12/2017

Kosten und Nutzen von ökologischen Sanierungsmaßnahmen

Für eine breite Akzeptanz von Revitalisierungsmaßnahmen in der Öffentlichkeit müssen die damit erzielten Erfolge und Vorteile für die Allgemeinheit stärker hervorgehoben werden als bisher. Für die Erfolgskontrolle sind die aufgrund der …

Author:
DI Dr. Jürgen Eberstaller

01-12-2017 | Analysen und Berichte | Issue 12/2017

Verteilung energiewendebedingter Netzkosten — allein eine Frage der Fairness?

Um die Verteilung der Kosten der Energiewende wird eine intensive politische Debatte geführt. Diese beruht darauf, dass eine zunehmende Divergenz der Netztarife zwischen den Bundesländern zu beobachten ist. In der Tarifspreizung wird eine …

Authors:
Steffen Boche, Wolfgang Elsenbast, Vigen Nikogosian

14-11-2017 | Originalarbeit | Issue 12/2017

Sanierung der Großrutschung Weißengriesgraben (Bad Aussee) – Maßnahmenentwicklung und Projektumsetzung

Die Österreichischen Bundesbahnen waren zwischen 2008 und 2016 mit einer Großrutschung an der Strecke Stainach/Irdning – Schärding konfrontiert. Der Beitrag zeigt, wie aus einem ursprünglich geplanten geotechnischen Monitoring-Programm eine …

Authors:
Mag. Dr. Hans Jörg Laimer, Dipl.-Ing. Paul Waibel

01-11-2017 | Forschung | Issue 11/2017

Treibgutrückhalt in unteren Mittelgebirgsregionen — Möglichkeiten und Grenzen

Treibgut ist eine Ursache für Hochwasserschäden, die insbesondere bei Starkregenereignissen auftreten. In einer Machbarkeitsstudie für das Landesamt für Umwelt (LfU) Rheinland-Pfalz wurden technische und nichttechnische Maßnahmen zum …

Authors:
Dipl.-Ing. Michael Eiden, Prof. Dr. Robert Jüpner

01-10-2017 | Analysen und Berichte | Issue 10/2017

Aufschwung in Deutschland weiter kräftig — Anspannungen nehmen zu

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft hat an Stärke und Breite gewonnen. In einigen Segmenten, so am Arbeitsmarkt, machen sich inzwischen sogar erste Zeichen einer Anspannung bemerkbar. Neben den Konsumausgaben tragen nun auch die Investitionen …

Authors:
Roland Döhrn, Ferdinand Fichtner, Oliver Holtemöller, Stefan Kooths, Timo Wollmershäuser

01-09-2017 | Wasser | Issue 9/2017

Innovative Frühwarnsysteme zur Überwachung von Deichen

Bestehende Frühwarnsysteme an den Küsten basieren auf der Messung und Prognose von Wasserständen sowie der äußerlichen Begutachtung der Deiche. Neue Sensortechnologien erlauben zusätzlich die Überwachung der internen Prozesse an Deichen. Deren …

Authors:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Holger Schüttrumpf, M.Sc. RWTH Verena Krebs, Prof. h. c. (MGU) Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Thomas Gries, M.Sc. RWTH Max Schwab, Dr.-Ing. Till Quadflieg

01-08-2017 | Praxis | Issue 9/2017

Value Management in der Wasser- und Abwasserwirtschaft

Das Value Management steht für einen pragmatischen Ansatz, mit dem komplexe Projekte systematisch untersucht und für das Gesamtunternehmen der beste Kompromiss aus ganzheitlicher Sicht erarbeitet werden kann. Dabei fokussieren …

Author:
Dipl.-Ing. Imran Sevis

01-04-2017 | Forschung | Issue 4/2017

Sedimentumleitstollen — eine nachhaltige Maßnahme gegen Stauraumverlandung

Die fortschreitende Verlandung von Stauseen sowie negative ökomorphologische Auswirkungen von Talsperren im Unterwasser verlangen nachhaltige Lösungen. Sedimentumleitstollen stellen dabei eine geeignete Gegenmaßnahme dar. Bei Hochwasser wird …

Authors:
Dr. Christian Auel, Prof. Dr. Robert Boes

01-03-2017 | Issue 2-3/2017

Aktuell

Eine neue Forschergruppe an der Ruhr-Universität Bochum untersucht, wie extreme Hochwasser entstehen und wie sich ihr Risiko besser voraussagen lässt.

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-03-2017 | Praxis | Issue 2-3/2017

Ausbau des Sacrow-Paretzer-Kanals

Noch bis Frühjahr 2017 wird derzeit der Berliner Sacrow-Paretzer-Kanal und ein Teil des Havelkanals in Berlin auf einer Gesamtlänge von 14 km ausgebaut. Das Bundesverkehrsministerium investiert rund 38 Mio. Euro in die Vertiefung und Sanierung der …

Author:
Günter Knackfuss

01-03-2017 | Forschung | Issue 2-3/2017

Der Fischlift — Eine attraktive und moderne Lösung

Bereits seit einigen Jahrzehnten ist die Anlage von Fischaufstiegsanlagen an Wehranlagen oder ähnlichen Barrieren gesetzlich vorgeschrieben. Die Techniken dies zu bewerkstelligen haben sich kontinuierlich und auch rasch weiter entwickelt. Zu den …

Author:
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Pelikan

01-03-2017 | Ökonomische Trends | Issue 3/2017

Bautätigkeit in den Bundesländern bis 2017

Authors:
Michael Bräuninger, Philip Schnaars

06-02-2017 | Aufsätze | Issue 4/2017

Vor- und Nachteile Öffentlich-Privater Partnerschaften

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) sind langfristige Vertragsbeziehungen zwischen einem staatlichen und einem privaten Partner zur Bereitstellung öffentlicher Infrastruktur. Der private Partner übernimmt dabei Errichtung, Betrieb und …

Author:
Berthold U. Wigger

01-01-2017 | Praxis | Issue 1/2017

Wasserkraftwerk Altheim an der Isar — Entlandung der Stauwurzel in Landshut

Die Verlandung von Stauräumen ist ein bekanntes und für die Betreiber von Wasserkraftanlagen oft kostspieliges, natürliches Phänomen. Besonders problematisch ist der Eintrag von Feinsedimenten in einen Stauraum (Belastung, Entwässerung …

Authors:
Dr.-Ing. Dirk Jelinek, Dr.-Ing. Wolfram Tauer, Dipl.-Ing. Eckhard Meyer

01-01-2017 | Zeitgespräch | Issue 1/2017

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2017

Das vergangene Jahr 2016 war in den einzelnen Wirtschaftsbranchen unterschiedlich erfolgreich. Insgesamt ist das Bruttoinlandsprodukt um 1,8% gestiegen. Die Aussichten für 2017 sind gleichbleibend, aber mit großen Unsicherheiten behaftet. Vor …

Authors:
Matthias Wissmann, Michael Knipper, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Stefan Genth, Klaus Wiener

01-12-2016 | Issue 12/2016

Aktuell

Die Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie sowie Projektionen des zu erwartenden Klimawandels an der Nordsee zeigen, dass es keinen hundertprozentigen Schutz vor Extremereignissen geben kann. Umso wichtiger ist es, die …

Author:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01-12-2016 | Originalarbeit | Issue 11-12/2016

Erfahrungen aus dem naturnahen Rampenbau mit Berücksichtigung der WRRL am Beispiel des Ischlflusses

Sohlrampen als Sohlenbauwerke waren und sind ein notwendiges Mittel zur Bekämpfung von negativen Auswirkungen historischer Flusslaufverkürzungen und der daraus resultierenden Sohleintiefung und dienen zur Stabilisierung der Flusssohle. Durch diese …

Authors:
DI Dr. Alexander Debene, BSc Michael Diermayr, Priv.-Doz. DI Dr. Christoph Hauer

01-12-2016 | BWK Intern | Issue 12/2016

BWK Nachrichten

Authors:
Klaus Probst, Anna-Lisa Maaß, Friedel Wielers, Manfred Simon

01-11-2016 | Analysen und Berichte | Issue 11/2016

Aggregierte Risiken für Offshore-Wind- Investitionen — eine Simulation

Die Bundesregierung möchte den Ausbau der Offshore-Windenergie vorantreiben, da diese eine wichtige Stütze der Energiewende darstellt. Der vorherrschend stetige Wind in der deutschen Nord- und Ostsee hat das Potenzial, konventionelle Kraftwerke durch CO2-freie
erneuerbare Energie zu ersetzen.

Authors:
Marita Balks, Jonathan Grasse

19-10-2016 | Wissenschaftlicher Beitrag | Issue 2/2017

Genossenschaftliche Prinzipien und genossenschaftliche Alltagspraxis – der gemeinschaftliche Wohnungssektor in Leipzig

Wohnraumverknappung, steigende Miet- und Kaufpreise sowie Diskussionen um das „Recht auf Stadt“ bilden die Kulisse für das aktuelle Interesse an der Genossenschaftsidee in deutschen Großstädten. Im Zentrum steht dabei die Frage, inwieweit …

Authors:
Dr. Karin Wiest, M.A. Marie-Luise Baldin, B.Sc. Sophia Hildebrandt, Dr. Giulia Montanari

01-10-2016 | Technik | Issue 10/2016

Skalierung von Wasserkraftschnecken — Ein Beitrag zur einer überfälligen Dimensionierungsrechnung

Die Installation von Wasserkraftschnecken an verschiedenen Standorten erfordert, dass bekannte und erfolgreich getestete Schnecken-Geometrien hinsichtlich der unterschiedlichen Gegebenheiten bezüglich Fallhöhe und Durchfluss skaliert werden. 

Authors:
Dr.-Ing. Dirk Michael Nuernbergk, Dipl.-Ing. Alois Lashofer

01-10-2016 | Kommentar | Issue 10/2016

Transparenz ist (fast) alles — machet die Tore weit!

Author:
Dr. Uli Paetzel

01-10-2016 | Unternehmenssteuerung | Issue 5/2016

Wenn die Kosten von Großprojekten explodieren

Kaum ein großes Bauprojekt in Deutschland erfüllt die Erwartungen an Kosten und Zeitpläne. Der Fehler liegt im System: Regelmäßig erhält der günstigste Bieter den Zuschlag. Im Projektverlauf realisiert sich dann der sogenannte Fluch des Siegens.

Author:
Prof. Dr. Carsten Kruppe

01-08-2016 | Originalarbeit | Issue 7-8/2016 Open Access

Fernkälteversorgung zur Vermeidung von Grundwassererwärmungen und Nutzungskonflikten am Beispiel der Stadt Linz – Bewertung auf Basis ÖWAV-Regelblatt 207 und qualitativer Nutzwertanalyse

Im Zuge von Untersuchungen zur Grundwasserbewirtschaftung Linz wurden im Stadtgebiet Linz erhöhte Grundwassertemperaturen festgestellt. Um einen allfälligen Zusammenhang zwischen Grundwassernutzungsanlagen zur Kälteerzeugung und den erhöhten …

Authors:
DI Stefan Krakow, Assoc. Prof. DI Dr. techn. Daniela Fuchs-Hanusch

01-05-2016 | Fachaufsätze | Issue 5/2016

Hydraulischer Modellversuch zur Wiederherstellung der Überflutungssicherheit der Talsperre Malter

Der Betrieb Oberes Elbtal der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen (LTV) plant die Wiederherstellung der Überflutungssicherheit (Hochwassersicherheit nach DIN 19 700-10) der Talsperre Malter durch die Erweiterung der …

Authors:
Dipl.-Ing. Jessica Schmidt, Dipl.-Ing. Jörg Wieland, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jensen, Dipl.-Ing. Bernd Findeisen, Dr.-Ing. Holger Haufe

01-05-2016 | Analysen und Berichte | Issue 5/2016

Am Puls des deutschen Wohnimmobilienmarktes

Vom Ölpreisschock bis zur Flüchtlingskrise

In seiner jüngeren Geschichte war Deutschland mit vielen tiefgreifenden ökonomischen Krisen konfrontiert. Diese wirkten sich vollkommen unterschiedlich auf den Wohnimmobilienmarkt aus. Einige Krisen machten sich auf nationaler, andere hingegen …

Authors:
Norbert Hiller, Sören Gröbel

01-04-2016 | Originalbeitrag | Issue 1/2016 Open Access

Priorisierung von energetischen Maßnahmen in heterogenen Immobilienportfolios – Am Beispiel eines Bestandes der öffentlichen Hand

In vielen öffentlichen Gebäuden besteht ein hohes wirtschaftliches Einsparpotenzial bei den relevanten Energieträgern Wärme und Strom. Projekte zur energetischen Optimierungen refinanzieren sich häufig nach wenigen Jahren. Die notwenigen …

Authors:
Dirk Daube, Steffen Metzner

01-03-2016 | Prüfungstraining | Issue 3/2016

Rechnungswesen

Klasse 1 10 Kasse 11 Bundesbank 12 Eigene Wertpapiere 13 Sonstige Forderungen 14 Aktive Rechnungsabgrenzung Klasse 2 20 Banken-Kontokorrent (Banken-KK) 21 Kunden-Kontokorrent (Kunden-KK) 22 Spareinlagen 23 Termineinlagen 24 Sonstige …

Author:
Rudolf Rathner

01-02-2016 | Gewässer | Issue 2-3/2016

Der Fischlift am Gadmerwasser im Berner Oberland, Schweiz

Im Jahr 2013 wurde durch die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) beim Ausgleichsbecken Fuhren ein Fischlift in Betrieb genommen. Vorangegangen war eine intensive Planungsphase mit einem Variantenstudium zur freien Fischwanderung in diesem Abschnitt des …

Authors:
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Meyer, Dr. Steffen Schweizer, Dipl.-Ing. Elena Andrey, Dipl.-Ing. Andres Fankhauser, M. Sc. Sandro Schläppi, Dipl.-Geograf Willy Müller, Martin Flück

01-01-2016 | Zeitgespräch | Issue 1/2016

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2016

Für das vergangene Jahr 2015 wird mit einem mäßigen Aufschwung gerechnet, der sich auch 2016 fortsetzt. Nach wie vor gefährden geopolitische Risiken und die nachlassende konjunkturelle Dynamik in den Schwellenländern die Entwicklung der Ausfuhren, de…

Authors:
Matthias Wissmann, Michael Knipper, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Stefan Genth, Klaus Wiener

01-12-2015 | Schwerpunkt | Issue 4/2015

Der Mindestlohn kommt uns entgegen

Qualität am Bau gibt es nicht mehr? Irrtum. Tobias Keck, Geschäftsführer der mittelständischen Bendl GmbH, erzählt, wie es geht
Author:
Christine Mattauch

01-12-2015 | Wasser | Issue 12/2015

Sanierung des Dümmer Sees und seines Umlandes

Der Dümmer See (Dümmer) im Südwesten Niedersachsens gehört zu den typischen Flachseen der Norddeutschen Tiefebene. Sein Einzugsgebiet wird intensiv landwirtschaftlich genutzt. Die Dümmerniederung hat für den Naturschutz überregionale Bedeutung. Gleic

Authors:
Dipl.-Biol. Hans-Heinrich Schuster, Dipl.-Ing. Jörg Prante, Dipl.-Ing. Rudolf Gade

01-11-2015 | Fachaufsätze | Issue 11/2015

Der Hydro-Fischlift: Eine innovative Lösung für den Fischaufstieg — Aspekte zu Konstruktion und Betrieb

Für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen entwickelte die Hydro-Energie Roth GmbH gemeinsam mit der Baumann Hydrotec GmbH & Co. KG den so genannten Hydro-Fischlift. Bei diesem System handelt es sich um eine Art Schleuse, in welcher ein ei

Authors:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Roth, Georg Baumann

01-11-2015 | Originalbeitrag | Issue 2/2015 Open Access

Ermittlung des Investitionsvolumens zur energetischen Modernisierung des Nichtwohngebäudebestands auf Grundlage von CO2-Minderungs-Szenarien und Klimaschutzstrategien am Beispiel von Wuppertal-Vohwinkel

Betrachtungen zu Klimaschutzzielen sind inzwischen beim Nichtwohngebäudebestand angekommen. Das resultierende jährliche Investitionsvolumen ist dabei immobilienökonomisch ebenso von Interesse, wie die Leitparameter zur Erreichung der …

Author:
Achim Hamann

01-10-2015 | Bericht | Issue 10/2015

Der neue Suezkanal, eine internationale Ingenieurleistung

Der Suezkanal verläuft zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues. Am 17. November 1869 nach Plänen des Franzosen Ferdinand Lesseps eröffnet, betrug seine Länge damals 162,25 km (

Bild 1

Authors:
Günter Knackfuss, Heribert Meyer

01-10-2015 | Umwelt | Issue 10/2015

Neue Märkte — neue Produkte: MoorFutures® eine Investition in Klimaschutz

Internationale Klimaschutzübereinkommen erfordern zunehmend neben technischen Lösungen auch die Berücksichtigung der Landnutzung. Das sogenannte „2-Grad-Ziel“, d. h. die Zielstellung, den anthropogen verursachten Temperaturanstieg in de

Authors:
Dr. Thorsten Permien, Dr. Franziska Tanneberger

01-09-2015 | Issue 3/2015

Determinanten für die Diffusion der Passivhaustechnologie im privaten Eigenheimbau – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung für Österreich

Energieinnovationen zielen auf eine effizientere sowie nachhaltigere Nutzung der natürlichen Ressource Energie ab und können auch einen Beitrag zur Energiesuffizienz, also der Senkung des Energieverbrauchs, leisten. Für den Transformationsprozess hin…

Authors:
Dr. Andrea Klinglmair, M.Sc. Severin Grussmann

01-08-2015 | Originalarbeit | Issue 7-8/2015

Wasserkraftanlagen mit niedrigen Fallhöhen – Verschiedene Konzepte im kritischen Vergleich

Wasserkraftanlagen mit niedrigen Fallhöhen sind insbesondere für den Einsatz an gewässerökologisch wertvollen Flussstrecken vorgesehen. Es gibt hierzu eine Reihe interessanter Entwicklungen und Konzepte, welche das Ziel haben, typische ungünstige …

Authors:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Aufleger, DI Dr. Barbara Brinkmeier

01-08-2015 | Originalarbeit | Issue 7-8/2015

Anströmung von Kompaktturbinen

Kompaktturbinen bieten das Potenzial zur Entwicklung neuer, einfacher Kraftwerkskonzepte. Das Wissen um den Einfluss der Anströmung auf die Energieausbeute der Turbinen bei Verzicht auf ein Krafthaus mit klassischem Turbineneinlauf ist hierbei von …

Authors:
Dl Daniel Innerhofer, Dl Jörg Lochschmidt, Ing. Josef Lampl, Ing. Robert Wührer, Dl Dr. Barbara Brinkmeier, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Aufleger

01-08-2015 | Originalarbeit | Issue 7-8/2015

Untersuchungen zur Auslegung eines Retentionsbeckens an der Schnittstelle zwischen urbanen und natürlichen Einzugsgebieten

Aus Wirtschaftlichkeits- und Risikoüberlegungen sowie gewässerökologischen Gesichtspunkten, werden in der Urbanhydrologie für die Dimensionierung von Anlagen (Kanäle sowie Speicherbauwerke) bauwerkspezifische Wiederkehrzeiten für die Errichtung …

Authors:
Dipl.-Ing Dr. techn. Robert Sitzenfrei, Dipl.-Ing. Dr. techn. Manfred Kleidorfer, Dipl.-Ing. Gerald Arming, Dipl.-Ing. Dr. techn. Wolfgang Rauch

01-07-2015 | Gewässer | Issue 7-8/2015

Dimensionierung von Schlitzpässen — Anforderungen der Fische und der Hydraulik

Der Schlitzpass (Vertical-Slot-Pass) ist die weltweit am meisten verwendete Bauart einer beckenartigen Fischaufstiegsanlage (FAA). Ursprünglich entwickelt wurde er über umfangreiche hydraulische Modellversuche in den 40er-Jahren des let

Author:
Dr.-Ing. Rolf-Jürgen Gebler

01-07-2015 | Gewässer | Issue 7-8/2015

Beobachtungen zum Stand der Technik beim Bau von Fischaufstiegshilfen in Österreich

Der Stand des Wissens und Stand der Technik zum Bau von Fischaufstiegsanlagen (FAA) ist in Österreich auf Basis der Grundlagenerhebung 2011 [

4

] im Leitfaden zum Bau von Fischaufstiegshilfen de

Author:
Hofrat Dr. phil. Paul Jäger

01-07-2015 | Gewässer | Issue 7-8/2015

Funktionskontrolle von Fischwanderhilfen in Österreich

Fischwanderhilfen für den Fischauf- und Fischabstieg sind seit dem Jahr 2000 unter dem Druck der Nutzungen, der auf unseren Gewässer lastet, ganz wesentliche Elemente in Sinne der WRRL und damit zum Erhalt der ökologischen Vielfalt der

Author:
Hofrat Dr. phil. Paul Jäger

01-07-2015 | Investitionen bewerten | Special Issue 2/2015

Öffentlich geförderten Wohnungsbau rentabler gestalten

Der Wohnungsmarkt in Metropolregionen wie zum Beispiel München, Frankfurt am Main, Berlin oder Hamburg ist seit einigen Jahren sehr angespannt. Günstiger Wohnraum, insbesondere in den stark nachgefragten Stadtteilen oder Szenevierteln,

Author:
Olaf Halve

01-07-2015 | Zeitgespräch | Issue 7/2015

Wege zur Finanzierung der öffentlichen Infrastruktur

Im April 2015 hat die Expertenkommission zur „Stärkung von Investitionen in Deutschland“ ihren Bericht abgeliefert und damit die Diskussion über die Finanzierung der öffentlichen Infrastruktur in Deutschland wieder angeregt. 

Authors:
Marcel Fratzscher, Holger Mühlenkamp, Fabian Lindner, Katja Rietzler, Gerd Landsberg, Bastian Alm, Jeromin Zettelmeyer

01-06-2015 | Wasserkraft | Issue 6/2015

Kolbenhub-Pumpspeicher — eine Alternative zu konventionellen Pumpspeichern?

Das Grundprinzip von Kolbenhub-Pumpspeichern (KHP, vgl. [

1

], [

2

]) ähnelt dem eines konventionellen Pumpspeicherkraftwerkes (PSW), wobei jedoch nicht

Authors:
Dipl.-Ing. Friederike Kaiser, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Busch

01-06-2015 | Ökonomische Trends | Issue 6/2015

Mehr Investitionen zur Finanzierung der Bundesfernstraßen nötig

Author:
Thomas Puls

01-05-2015 | Praxisfall | Issue 5/2015

Erst vermieten, dann selbst nutzen

Kreditgeschäft

Nachdem Herr Heyn die Bewertung des Sachverständigen aufmerksam gelesen hat, will er nun mit der Beratung beginnen. Dazu dreht er den großen Monitor seines Computers zu seinen Kunden hin, damit sie sehen können, welche ihrer Daten die B

Author:
Tobias Hohberger

01-04-2015 | Originalarbeit | Issue 3-4/2015

Vermeidung und Verminderung von Hochwasserrisiken

Sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene ist ein Anstieg der Hochwasserschäden festzustellen. Die EU-Hochwasserrichtlinie (HWRL 2007/60/EG) trägt dieser Entwicklung Rechnung und hat das Ziel, einen Rahmen für die Bewertung und das …

Authors:
Reg.-Rat Helmut Schwetz, HR DI Dr. Franz Überwimmer

01-03-2015 | Automobil-Lackierung | Issue 3/2015

40 Prozent Platzeinsparung

E-Shuttle erstmals in Japan im Einsatz

Neue Wege wurden auch bei der Ausstattung der Vorbehandlung beschritten. Beim Besuch eines Porsche-Werks wurden die Projektverantwortlichen bei Isuzu auf das innovative Fördersystem E-Shuttle 300 von Eisenmann aufmerksam: Die in der Vor

Author:
Eisenmann Anlagenbau GmbH & Co. KG

01-02-2015 | Wasserbau | Issue 1-2/2015

Entwurfs- und Tragwerksplanung für die 5. Turbine im Rheinkraftwerk Iffezheim — 2. Planungsphase

Authors:
Dipl.-Ing. Michael Molck, Dr.-Ing. Christian Göhl, Dipl.-Ing. Franz Zimmermann

01-02-2015 | Wasserkraft | Issue 1-2/2015

Planung und Bau der 5. Turbine im Rheinkraftwerk Iffezheim

Die Stauhaltung Iffezheim mit der 1973 gegründeten Rheinkraftwerk Iffezheim GmbH (RKI) ist die bisher letzte Staustufe vor der Rheinmündung in die Nordsee. Das Kraftwerk verdankt seine Existenz der Rheinbegradigung, begonnen durch Johan

Author:
Dipl.-Ing. Gerald Ittel

01-01-2015 | Zeitgespräch | Issue 1/2015

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2015

Das vergangene Jahr 2014 hat nicht den erwarteten überzeugenden Aufschwung gebracht, sondern tendenziell die Seitwärtsbewegung des Vorjahres fortgesetzt. Für 2015 sehen die einzelnen Branchen weiterhin Unsicherheiten. Auf der einen Seite wird die Ent…

Authors:
Michael Knipper, Matthias Wissmann, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Dirk Schlotböller, Ulrike Regele, Alexander Erdland

01-12-2014 | Umwelt | Issue 12/2014

Grenzübergreifende Vechte-Region: Zahlungsausgleich für Ökosystemdienstleistungen

Wer kennt die Bilder nicht: Auen, die Hochwasserwellen abfangen; naturnahe Flüsse, die das Herz der Erholungssuchenden aufgehen lassen; fruchtbare Flächen, die Nahrungsmittel produzieren. Ökosysteme stellen der Gesellschaft umfangreiche

Authors:
Dr. Ilke Borowski-Maaser, Dr. Uta Sauer, Suzanne van der Meulen

01-12-2014 | Wasser | Issue 12/2014

Zusammenwirkung von Wasserwirtschaftsverwaltung und Flurneuordnungsbehörde bei der Umsetzung von Maßnahmen nach WRRL

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern (LU MV) errechnete in seinem unveröffentlichten Zwischenbericht zur Umsetzung der WRRL aus dem Jahre 2012 für Mecklenburg-Vorpommern einen Flächenbe

Authors:
Dipl. Biologin Dörte Kolbow, Dipl. Vermessungsingenieur Romuald Bittl

01-12-2014 | Issue 4/2014

Regionalökonomische Auswirkungen eines geplanten Pumpspeicherkraftwerks: Eine Input-Output-Analyse für den Freistaat Thüringen

Ziel des Beitrags ist es, die mit Errichtung und Betrieb eines geplanten Pumpspeicherkraftwerks (PSW) verbundenen Auswirkungen auf Produktion, Bruttowertschöpfung und Beschäftigung für die Region (hier für den Freistaat Thüringen) zu ermitteln. Die ö…

Authors:
Dr. Bianka Dettmer, Prof. Dr. Thomas Sauer

01-11-2014 | Fachaufsätze | Issue 11/2014

Hydrodynamisches Wehr zur Verhinderung der Sohlenerosion in Flüssen und zur Erhaltung der Schiffbarkeit bei Niedrigwasser

Viele „ausgebaute“ Flüsse tiefen sich ein und zwar meist so langsam, dass es nicht ohne weiteres auffällt. Betrachtet man längere Zeiträume, so wird deutlich, dass die Eintiefung nicht vernachlässigbar ist: So hat sich die Donau in Bade

Author:
Dr.-Ing. Ottfried Arnold

01-10-2014 | Fachaufsätze | Issue 10/2014

Hydraulische Untersuchungen für den Neubau der Weser-Schleuse Minden

Schiffsschleusen zählen zu den klassischen Verkehrswasserbauwerken an den Wasserstraßen. Allein im Bundeswasserstraßennetz sind es 315 Anlagen mit insgesamt 450 Schleusenkammern. Kennzeichnend für diese Anlagen ist die ungünstige Alters

Authors:
Prof. Dr.-Ing. Christoph Heinzelmann, Dr.-Ing. Carsten Thorenz

01-10-2014 | Fachaufsätze | Issue 10/2014

Der Lageenergiespeicher aus Sicht der Wasserwirtschaft

Der Austausch von fossilen und atomaren Kraftwerken durch Erzeugungskapzitäten aus erneuerbaren Energien findet inzwischen weltweit statt. Über 60 Länder unterstützen den Ausbau der erneuerbaren Energien. Die zukünftige Stromversorgung

Author:
Prof. Dr. Eduard Heindl

01-10-2014 | Analysen und Berichte | Issue 10/2014

Zinspolitik ade! Wie man Immobilienpreisblasen dennoch überstehen kann

Durch die Niedrigzinspolitik der EZB ist der Immobilienmarkt der Gefahr einer Preisblase ausgesetzt. Da eine Zinserhöhung in nächster Zeit nicht zu erwarten ist, rücken andere institutionelle Handlungsmöglichkeiten in den Fokus. Hohe Eigenkapitalquot…

Author:
Norbert Hiller

01-07-2014 | Analysen und Berichte | Issue 7/2014

Auswirkungen des neuen Erneuerbare-Energien-Gesetzes auf Offshore-Wind-Investitionen

Im Januar 2014 haben die Autoren untersucht, ob Investitionen in Offshore-Windanlagen unter den damaligen Rahmenbedingungen rentabel waren und welche Risiken als besonders relevant für die Umsetzung von Projekten erachtet werden müssen. Im April 2014…

Authors:
Marita Balks, Philipp Breloh

01-06-2014 | Analysen und Berichte | Issue 6/2014

Über die Bedeutung von Alltagsauffassungen für das Wirtschaftsgeschehen

Die aktuelle Finanzkrise hat es an den Tag gebracht. Die Mehrzahl der wirtschaftlichen Akteure handelt nicht in der Form rational, wie es die ökonomische Theorie erwartet, sondern nach alltagsökonomischen Faustregeln. Rational sind diese nur insoweit…

Author:
Birger P. Priddat

01-01-2014 | Bankwirtschaft in Übersichten | Issue 1-2/2014

Übungsaufgaben zur Beleihungswertermittlung

Kreditgeschäft

Finden Sie zu den genannten Merkmalen die entsprechenden Fachbegriffe zur Beleihungswertermittlung und tragen Sie diese in die linke Spalte ein!

Author:
Walter Scherm

01-01-2014 | Analysen und Berichte | Issue 1/2014

Quo vadis Wohnungspolitik?

In den Koalitionsverhandlungen wurde ein „Paket für bezahlbares Bauen und Wohnen“ vereinbart. Das Paket enthält unter anderem eine Mietpreisbremse, deren Wirkung die Autoren insbesondere auf längere Sicht kritisch sehen. Sie fürchten, dass dadurch we…

Authors:
Norbert Hiller, Daniel Schultewolter

01-01-2014 | Zeitgespräch | Issue 1/2014

Die Erwartungen der Industrie für 2014

Die deutsche Gesamtwirtschaft hatte sich 2013 weniger dynamisch entwickelt als erwartet. Vor allem die Ausfuhren wuchsen nach hohen Wachstumsraten in den Vorjahren parallel zum gesamten Welthandel nur langsam. Davon waren auch die Industriebranchen M…

Authors:
Michael Knipper, Matthias Wissmann, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers

01-01-2014 | Analysen und Berichte | Issue 1/2014

Risikobewertung bei Investitionen in Offshore-Windanlagen

Die Energiewende verläuft langsamer als geplant. Offensichtlich bleiben private Investoren zurückhaltend, obwohl das Zinsniveau niedrig ist, politische Zugeständnisse bei der Risikoverteilung gemacht wurden und erhebliche Fördersummen insbesondere üb…

Authors:
Marita Balks, Philipp Breloh

01-10-2013 | Fachaufsätze | Issue 10/2013

Die Wasserkraftanlage Leerstetten am Main-Donau-Kanal

Das Wasserdargebot in Bayern ist regional sehr unterschiedlich. Im Gebiet südlich der Donau gibt es hohe Niederschläge und ein gutes Speichervermögen der Böden sorgt für vergleichmäßigte Abflüsse in den Gewässern. Demgegenüber hat der N

Author:
Dipl.-Ing. (TU) Dieter Wirth

01-10-2013 | Fachaufsätze | Issue 10/2013

Wasserkraft in Baden-Württemberg — Stand und technische Entwicklungen

Die Wasserkraft stellt für Baden-Württemberg eine wichtige erneuerbare Energiequelle dar. Nach Bayern hat Baden-Württemberg die höchste Energieausbeute aus Wasserkraft in Deutschland. Vom Bruttostromverbrauch in Baden-Württemberg von 79

Author:
Dr.-Ing. Albert Ruprecht

01-10-2013 | Originalarbeit | Issue 9-10/2013

Die Wasserkraftschnecke – Praxis, Prüfstand und Potenzial

Wasserkraftschnecken werden seit 2001 zur kommerziellen Stromerzeugung verwendet. Durch die vergleichsweise geringe Verbreitung gilt diese neue Niederdrucktechnologie noch als Nischenprodukt. Die vorliegende Arbeit fasst auf Basis einer …

Authors:
DI Alois Lashofer, DI Werner Hawle, DI Florian Kaltenberger, ao.Univ.-Prof. DI Bernhard Pelikan

01-10-2013 | Zeitgespräch | Issue 10/2013

Die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland: marode und unterfinanziert

Die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland ist chronisch unterfinanziert. Das belegen die Berichte zahlreicher Kommissionen zur Verkehrsinfrastrukturfinanzierung. Notwendige Maßnahmen zur Erhaltung, die durch das ständig wachsende Verkehrsaufkommen dri…

Authors:
Christopher Kopper, Karl-Hans Hartwig, Werner Rothengatter, Erik Gawel, Alexander Eisenkopf

01-10-2013 | Leitartikel | Issue 11/2013

Wenn Kirchen ein Heidengeld ausgeben

Author:
Andreas Wagener

01-09-2013 | Issue 3/2013

Ausbau der Stromnetze im Rahmen der Energiewende: Effizienter Netzausbau und Struktur der Netznutzungsentgelte

Der Umbau der der deutschen Stromerzeugungslandschaft im Rahmen der Energiewende stellt auch große Herausforderungen an den Netzausbau in Deutschland. Abhängig vom Szenario des Zubaus an erneuerbaren Energien werden die Kosten des Netzausbaus für …

Authors:
Justus Haucap, Beatrice Pagel

01-08-2013 | Originalveröffentlichung | Issue 1-2/2013

Ein hedonischer Immobilienpreisindex auf Basis von Internetdaten: 2007–2011

Die Beobachtung der Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt ist nicht nur für die Akteure auf diesem Markt, sondern – wie die Finanz- und Wirtschaftskrise gezeigt hat – auch für die Konjunkturanalyse und Wirtschaftspolitik von großer Bedeutung. Exis…

Authors:
Thomas K. Bauer, Sven Feuerschütte, Michael Kiefer, Philipp an de Meulen, Martin Micheli, Torsten Schmidt, Lars-Holger Wilke

01-07-2013 | Wasserwirtschaft | Issue 7-8/2013

Hochwasserschutz für New Orleans — 8 Jahre nach Katrina

Als Nouvelle Orléans im Jahre 1718 gegründet und nach dem Herzog von Orleans benannt wurde, siedelten die französischen Einwanderer auf einem höher gelegenen Gebiet am linken Ufer des Mississippi, dem heutigen französischen Viertel. Die

Author:
Prof. Dr.-Ing. habil. Reinhard Pohl

01-07-2013 | Wasserwirtschaft | Issue 7-8/2013

Die Obere Drau in Kärnten — ein Beispiel für Hochwasserschutz mit Mehrwert

Das Projektgebiet liegt in Oberkärnten, Österreich, und umfasst den in West-Ost-Richtung verlaufenden, rund 70 km langen Flussabschnitt der Drau von Oberdrauburg bis Paternion östlich von Spittal an der Drau (

T

Author:
Dipl.-Ing. Klaus Michor

01-07-2013 | Essay | Issue 3/2013

Berlin, Kiew, Moskau und die Röhre: Die deutsche Ostpolitik im Spannungsfeld der russisch-ukrainischen Beziehungen

Obwohl die Ukraine den territorial zweitgrößten Staat Europas darstellt, ist sie nur selten Objekt adäquater Medienberichterstattung, tiefgehender öffentlicher Diskussionen und politischer Auseinandersetzung in Deutschland. Im Resultat ist das deutsc…

Author:
Dr. Andreas Umland

01-06-2013 | Fachaufsätze | Issue 6/2013

Ökologische Maßnahmen im Umfeld des neuen Wasserkraftwerks Rheinfelden

Beim Neubau des Kraftwerks Rheinfelden wurde nach Schweizer Gesetzgebung eine zweistufige Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt. In der ersten Stufe, dem Umweltverträglichkeitsbericht (UVB I), wurde die prinzipielle Umweltver

Author:
Dipl. Forstwirt Jochen Ulrich

01-05-2013 | Fachaufsätze | Issue 5/2013

Instandsetzung der Talsperre Klingenberg — Umsetzung des Projektes aus Betreibersicht

Die zwischen 1908 und 1914 gebaute Talsperre (TS) Klingenberg nimmt zusammen mit der 1934 errichteten TS Lehnmühle im Betrieb Oberes Elbtal eine Schlüsselfunktion bei der Rohwasserbereitstellung ein, und rangiert hinsichtlich der abgege

Authors:
Dipl.-Ing. Michael Humbsch, Dipl.-Ing. Eckehard Bielitz, Dipl.-Ing. Roland Männel

01-04-2013 | Wissenschaftlicher Beitrag | Issue 2/2013

„So kreativ wie Berlin, so erfolgreich wie Frankfurt“ – der symbolische Nutzen von Städten als Zielgröße einer imageorientierten Stadtmarkenführung


Der interkommunale Wettbewerb europäischer Metropolen, die Angleichungstendenzen funktionaler städtischer Leistungsmerkmale sowie der wachsende gesellschaftliche Trend zur Individualisierung und Kommunikation der eigenen Identität befördern die Bedeu…

Author:
Dr. Andreas Müller

01-04-2013 | Verwaltung + Bürger | Issue 4/2013

Neues Denken für den Betrieb von Veranstaltungsstätten

Intelligente Investitionen und professionelles Management sichern Bestand

Hauptziel der Entwicklung nachhaltiger Veranstaltungsstätten oder Kulturbauten sollte eine maximale Nutzenstiftung sein, die den gesamten Lebenszyklus derartiger Gebäude und Einrichtungen einbezieht. Nur durch die Verknüpfung von Facili

Author:
Thomas Kästle

01-01-2013 | Fachaufsätze | Issue 1-2/2013

Hydraulische Untersuchungen zum Bau einer Fischaufstiegsanlage in Lauffen am Neckar

Die Erhaltung und Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit an staugeregelten Fließgewässern zählt zu den wichtigsten Umweltzielen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Hierbei spielt die Fischdurchgängigkeit, also der Fischaufsti

Authors:
Prof. Dr.-Ing. Christoph Heinzelmann, Dr. sc. techn. Roman Weichert, Dipl.-Met. Stefanie Wassermann

01-01-2013 | Fachaufsätze | Issue 1-2/2013

Hybride Modelluntersuchungen zum Ein- und Auslaufbauwerk im Unterbecken des Pumpspeicherwerks Atdorf

Aufgrund der stetig steigenden Nutzung regenerativer Energiequellen und die dadurch stärkeren Fluktuationen in der Energieproduktion nimmt der Bedarf an Energiespeicherleistung zu. Nach wie vor ist die Pumpspeicherung die einzige Techno

Authors:
Dipl.-Ing. Thomas Mohringer, Dipl.-Ing. Jochen Riesterer, Prof. Dr.-Ing. Franz Nestmann, Dipl.-Ing. Stephan Kolb

01-01-2013 | Zeitgespräch | Issue 1/2013

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2013

Prognosen lassen erwarten, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2013 um weniger als 1% wachsen wird. Die Industrie ist insgesamt zuversichtlicher, nur die Autoindustrie rechnet nicht mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten. Trotz der euro…

Authors:
Michael Knipper, Matthias Wissmann, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers

01-12-2012 | Wasser | Issue 12/2012

Beregnung in Nordostniedersachen

Anpassungsstrategien an den Klimawandel

Im Nordosten von Niedersachsen (Landkreise Gifhorn, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Uelzen) liegt das mit rd. 150.000 ha größte zusammenhängende Beregnungsgebiet Deutschlands (gesamt 500.000 ha). Für die Bestandsaufnahme zur EG-Wasserrahme

Author:
Dipl.-Ing. Ulrich Ostermann

01-12-2012 | Originalarbeit | Issue 12/2012

Röhre Massenbergtunnel (1962–1965) – Erste Anwendung der NATM bei einem Straßentunnel in Österreich

Die Auffahrung der ersten Röhre Massenbergtunnel beim Projekt Südumfahrung Leoben in den Jahren 1962–1965 erfolgte als erstes Straßentunnelprojekt nach den Grundsätzen der Neuen Österreichischen Tunnelbaumethode.Nach einem Tagbruch mit der ursprüngli…

Author:
Dipl.-Ing Manfred Bauer

01-11-2012 | WASSERWIRTSCHAFT | Issue 11/2012

Identifikation möglicher Hochwasserschutzziele in einem partizipativen Prozess am Beispiel der Stadt Vallendar

Die VG Vallendar liegt am Mittelrhein, rechtsrheinisch unterhalb von Koblenz, mit der Stadt Vallendar als Zentrum. Vallendar ist in der Region am häufigsten von Hochwasser betroffen. Zwischen der Ortslage von Vallendar und dem Rhein ver

Authors:
Dr. Martin Cassel, Dr. Roland Boettcher, Ralf Jansen

01-10-2012 | Originalarbeit | Issue 9-10/2012

Globale Sensitivitätsanalyse von Kostenparametern in der Erneuerungspriorisierung von Trinkwasserleitungen

Authors:
D. Fuchs-Hanusch, F. Friedl, A. Zöggeler, H. Kainz

01-10-2012 | Originalarbeit | Issue 9-10/2012

Prognose maßgeblicher Versagensarten als Grundlage der Risikobewertung übergeordneter Trinkwassernetze

Authors:
F. Friedl, D. Fuchs-Hanusch

01-07-2012 | Issue 7-8/2012

GEWÄSSER

Im Artikel wird am Schluss die berechtigte Frage gestellt, ob die Anlage in Geesthacht Vorbild sein kann für andere zu bauende Anlagen. Vermutlich gibt es mehrere Gründe, die den fachkundigen Leser zu dem Schluss kommen lassen, dass das

01-07-2012 | Analysen und Berichte | Issue 7/2012

Ökonomische Grundfragen der Klimaanpassung

Die Verhandlungen zur Fortschreibung des Kyoto-Protokolls in Durban Ende 2011 haben gezeigt, dass kurz- bis mittelfristig mit keinem verbindlichen und ambitionierten globalen Abkommen zur Treibhausgasreduktion zu rechnen ist. Vor diesem Hintergrund g…

Authors:
Erik Gawel, Clemens Heuson

01-06-2012 | Originalarbeit | Issue 5-6/2012

Beurteilung des Hochwasserrisikos: Skalenaspekte und Umsetzung

Die Hochwasserereignisse der letzten Jahre haben Defizite im Umgang mit Hochwasserrisiken aufgezeigt. Die heute im Hochwasserschutz angewandten Sicherheitskonzepte basieren (noch) nicht auf einer umfassenden Systematik, die es erlaubt, (a) das …

Authors:
Clemens Neuhold, Hans Peter Nachtnebe

01-06-2012 | LÖSUNGEN | Issue 6/2012

Lösungen zum Praxisfall

01-06-2012 | Prüfungstraining | Issue 6/2012

Bankwirtschaft – programmierte Aufgaben

Sie sind Kundenberater/-in der Kreditbank AG. Johann Dolzer, Prokurist der Kunzmann KG, erscheint bei Ihnen zum vereinbarten Beratungsgespräch.

Author:
▶ Uwe Benner

01-06-2012 | PRAXISFALL | Issue 6/2012

Familie Görges finanziert ein Einfamilienhaus

Kreditgeschäft

Die Eigenheim-Finanzierung ist eine langfristige Angelegenheit. Wer aktuell finanziell gut aufgestellt ist, muss das nicht auf Jahre hinaus bleiben. Im Laufe der Zeit kann alles Mögliche passieren: Ein ungeplantes Kind, der Wunsch nach

Author:
Jürgen Muthig

01-05-2012 | Gewässer | Issue 5/2012

Der enature® FISHPASS – eine nachhaltige Lösung mit System und deren Einsatz in der Praxis

In Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur Wien (Boku) und der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Kirchdorfer Fertigteilholding wurde der innovative enature

®

FISHPASS entwickelt [

Author:
Dipl.-Ing. Michael Pötsch

01-04-2012 | Bericht | Issue 4/2012

Energiewende – die Perspektiven des Energiespeicherausbaus

In seiner Begrüßungsrede stellte der baden-württembergische Umweltminister, Franz Untersteller (Grüne) mit Befriedigung fest, dass die Zahl von 300 Teilnehmenden alle Erwartungen der Veranstalter – der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH)

Author:
Dipl.-Biol. Nikolaus Geiler

01-04-2012 | Wasser | Issue 4/2012

Erfahrungen bei der Realisierung internationaler Wasserprojekte

Author:
Dr.-Ing. Tankred Börner

01-02-2012 | Originalarbeit | Issue 2/2012

Beurteilung der weltweiten Kohleressourcen aus technisch-wirtschaftlicher Sicht

Die weltweite Situation auf dem Gebiet der Energieversorgung auf Kohlebasis wird analysiert. Fragen der Kohleproduktion und der Vorratssituation werden für 18 geo-politische Weltregionen behandelt. Die Vorratssituation wird für Steinkohle (hard coal)

Author:
Hsaorst Wagner

01-01-2012 | Issue 1-2/2012

AKTUELL

Springer Science+Business Media, einer der international führenden Verlagsgruppen für Wissenschafts- und Fachliteratur, hat seine deutschsprachigen Angebote für Studierende und Fachleute in der neuen standortübergreifenden Geschäftseinh

01-01-2012 | Wasserbau | Issue 1-2/2012

Grundinstandsetzung und Neubauvon Wehren an der Bundeswasserstraße Neckar

Bundeswasserstraßen (BWaStr), wie der Neckar, haben eine multifunktionale Bedeutung. Neben ihrer Aufgabe, Transportweg für die Schifffahrt zu sein, sind sie zugleich auch Erholungsraum für den Menschen, Lebensraum für Pflanzen und Tiere

Authors:
Dipl.-Ing. Klaus Michels, Dipl.-Ing. Björn Berlenbach

01-01-2012 | Wasserbau | Issue 1-2/2012

Sanierung des Grundablasses an der Talsperre Perlsee

Beim Bau der Talsperre Perlsee nahe der oberpfälzischen Stadt Waldmünchen (

Bild

1

), stand in e

Authors:
Dipl.-Ing. Reinhard Klumpp, Dipl.-Ing. (FH) B. Eng. Helmut Ferrari

01-01-2012 | Wasserbau | Issue 1-2/2012

Schlauchwehre an der Aller – neue Wege an Bundeswasserstraßen

Die Aller stellt mit einer Länge von 260 km und einem Einzugsgebiet von 15 600 km² einen der schönsten Lebensräume Norddeutschlands dar. Sie entspringt in der Magdeburger Börde und mündet bei Verden in die Weser.

Authors:
Dipl.-Ing. Thomas Rumpf, Dipl.-Ing. Bernd Meyer

01-01-2012 | Studien | Issue 1/2012

Italien in der Euro-Falle. Risiken eines komplexen Zwei-Ebenen-Spiels

Die Entwicklungen in Italien bis zum Vertrag von Maastricht 1992 zeigen, dass das Land aufgrund des wirtschaftlichen Integrationsprozesses einem komplexen Zwei-Ebenen-Spiel ausgesetzt ist. Die ungelösten Kernprobleme des Landes führten durch die neue…

Author:
Thilo Zimmermann

01-01-2012 | Zeitgespräch | Issue 1/2012

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2012

Nach einem wirtschaftlich sehr positiven Jahr 2011, mussten die ökonomischen Prognosen für das Wachstum 2012 deutlich herabgesetzt werden. Die Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten für Deutschland nur noch ein Wachstum von 0,8%. Die Vertreter der e…

Authors:
Matthias Wissmann, Michael Knipper, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers

01-11-2011 | WASSERWIRTSCHAFT | Issue 11/2011

Beteiligungsmanagement bei Hochwasser­schutzmaßnahmen in Rheinland-Pfalz

Nach den großen Hochwassereignissen am Rhein und an der Mosel, die sich Weihnachten 1993 und ein Jahr später im Januar 1995 ereignet haben, hat die rheinland-pfälzische Wasserwirtschaftsverwaltung ein integriertes Hochwasserschutzkonzep

Author:
Werner Theis

01-10-2011 | Issue 1/2011

Ein Konzept zur serviceorientierten Einbindung von Finite-Elemente-Software in Grid und Cloud Computing

Komplexe Baumaßnahmen im Grundbau sind geprägt von hohen Modellunsicherheiten. Sie erfordern daher prinzipiell eine ständige baubegleitende Überwachung sowie die Anpassung des mechanischen Modells an die vor Ort angetroffenen, durch Messungen und Beo…

Authors:
Gerald Faschingbauer, Andreas Hollmann, Raimar J. Scherer

01-09-2011 | 49. OGE-Fachtagung | Issue 9/2011

Neues Konzept einer dezentralen Pumpspeicherung zur lokalen Netzstabilisierung

Author:
H. Keck

01-06-2011 | Fachbeitrag | Issue 1-2/2011

Saaleausbau – wissenschaftliche Aspekte der Entscheidungsfindung

Der Bau eines Saaleseitenkanals mit einer zunächst geplanten Länge von ca. 7,5 km bis zur Saalemündung in die Elbe wurde innerhalb des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2003 als Objekt mit vordringlichem Bedarf eingestuft (vgl. BMVBS

Author:
Prof. Dr. Hans-Ulrich Zabel

01-06-2011 | Praxisfall | Issue 6/2011

Familie Stiller braucht ein neues Auto

Kreditgeschäft

Der Kaufpreis beläuft sich auf insgesamt € 25.500, d. h. Überführungs- und Zulassungskosten sind darin auch bereits enthalten. Die eigenen Ersparnisse von Familie Stiller wurden in den letzten Monaten großteils für kleinere Umbaumaßnahm

Author:
Uwe Benner

01-05-2011 | Wasser | Issue 5/2011

Webbasierte eGovernment-Lösung in Rheinland-Pfalz

online-Förderung in der Wasserwirtschaft

Die finanzielle Unterstützung der Träger wasserwirtschaftlicher Maßnahmen im Land Rheinland-Pfalz, wie auch in anderen Bundesländern, war und ist Voraussetzung für den Aufbau, Erhalt und Weiterentwicklung der wasserwirtschaftlichen Infr

Author:
Baudirektor Winfried Schreiber

01-02-2011 | Wasserbau | Issue 1-2/2011

Grundlegende Aspekte für den Entwurf des Krafthauses und der Hochwasserentlastungsanlage des Merowe-Staudammes

Im Jahr 2002 wurde der Ingenieurvertrag als Ergebnis einer internationalen Ausschreibung an Lahmeyer International GmbH (LI) vergeben, der die Überarbeitung der vorliegenden Ausschreibungsunterlagen, die internationale Ausschreibung und

Authors:
Dr.-Ing. Jens-Uwe Wiesemann, Dipl.-Ing. Jörg Weber, Bahaeldeen A. Zaid

01-01-2011 | Bankfachklasse-Award 2011 | Issue 1/2011

Thema: Professionelle Kundenberatung

Azubi-Wettbwerb der Bankfachklasse

Bearbeiten Sie in Teams von mindestens drei bis maximal sechs Auszubildende und/oder Berufsakademie-Studenten zwei (!) der drei Kundenberatungen. Bei der Bearbeitung sind selbstverständlich die aktuellen gesetzlichen und fachlichen Grun

01-01-2011 | Issue 1/2011

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2011

Die Wirtschaft hat sich 2010 von der tiefsten Krise der Nachkriegsgeschichte erholt. Die Industriebranchen haben dabei schon wieder fast das Vorkrisenniveau erreicht. Die Branchenvertreter blicken trotz verschiedener Unsicherheitsfaktoren optimistisc…

Authors:
Matthias Wissmann, Michael Knipper, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Axel Pols

01-01-2011 | Analysen und Berichte | Issue 1/2011

Lehren aus Stuttgart 21: Welche Zukunft hat der Neubau von Schienenstrecken?

Die Bundesverkehrswegepläne unterliegen einer sehr langfristigen Planungsgrundlage. Die Nutzen-Kosten-Koeffi zienten der geplanten Verkehrswegeprojekte werden oft aufgrund veralteter Zahlen ermittelt. Für den Schienenverkehr bedeutet dies, dass Proje…

Author:
Christopher Kopper

01-11-2010 | Wasserbau | Issue 2/2010

Bemessung von Entlastungsventilen zur Beulsicherung von Druckschachtpanzerungen gegen Außenwasserdruck

Die Anordnung von Entlastungsventilen ist eine außerordentlich wirtschaftliche Maßnahme, um Panzerungen von Druckstollen und Druckschächten im Falle von Entleerungen gegen unzulässige Außenwasserdrücke und somit gegen Beulen zu schützen. Um die Anzah…

Author:
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Anton Schleiss

01-11-2010 | Wasserwirtschaft | Issue 2/2010

Leittechnik für den Polder Söllingen/Greffern

Die Automatisierungsmaßnahmen und das Prozessleitsystem des am Rhein gelegenen Polders Söllingen/Greffern, der Teil des Integrierten Rheinprogramms (IRP) des Landes Baden-Württemberg ist, dienen dessen Überwachung und Steuerung. Zusammen mit örtliche…

Authors:
OBR Andreas Straßburger, Dipl.-Ing. Rudolf Weidenauer

01-10-2010 | Produkte | Issue 9-10/2010

Produkte

01-10-2010 | Wasser | Issue 10/2010

Dreidimensionale CFD-Strömungsberechnungen in Fließgewässern am Beispiel von Auslassbauwerken der Siedlungswasserwirtschaft

Der Einsatz von CFD Computational Fluid Dynamics (CFD) kann zum Verständnis komplexer praktischer hydrodynamischer Problemstellungen beitragen, die Planungssicherheit erhöhen und die Baukosten durch hydrodynamisch optimierte Baukörper reduzieren. Anh…

Authors:
Dipl.-Ing. Andreas Rings, Dr. Alexander Sonnenburg

01-10-2010 | BWK Intern | Issue 10/2010

Aus den Landesverbänden

Geschäftsberichte 2009 der BWK-Landesverbände — Teil 2
Authors:
Dipl.-Ing. Ulrich Ostermann, Volker Rebehn, Dipl. Ing. Detlef Möbes, Thomas Haarhoff, Albert Kreil

01-09-2010 | Trend | Issue 9/2010

Anlagen unter Strom

Zertifikate

01-09-2010 | Original Paper | Issue 2/2010

Datengewinnung im periodischen regionalen Preisvergleich–Die Problematik der Mieten und Immobilienpreise

In der letzten Zeit ist von verschiedenen Seiten ein wachsendes Interesse an amtlichen regionalen Preisniveauvergleichen festzustellen. Es stellt sich daher die Frage, wie ein solcher regionaler Preisniveauvergleich methodisch korrekt und mit möglich…

Authors:
Prof. Dr. Peter von der Lippe, M.Sc. Claus Christian Breuer

01-07-2010 | IT + Organisation | Issue 7/2010

Auf die Strategie kommt es an

Sachkostenmanagement

Einst waren sie Peanuts — heute sind sie harte Nüsse: die Sachkosten im Bankbetrieb. Viele Institute müssen das Sparen erst noch lernen. Dabei sind die Beschaffungskosten nach wie vor einer der Hauptkostentreiber. …

Author:
Manfred Godek

01-06-2010 | Essay | Issue 2/2010

Rettung durch den Kleinstaat!?

Überlegungen zum „Anti-Leviathan“ -Leitmotiv im Werk von Leopold Kohr

Ein Plädoyer für den Kleinstaat als lebenswerte Grundlage von politischer Gemeinschaft und menschenfreundlicher Gesellschaft ist eine Seltenheit in den Sozialwissenschaften und gilt allemal heute im Kontext von Globalisierung als weltfremd. Leopold K…

Author:
Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Senghaas

01-04-2010 | Wasserkraft | Issue 4/2010

Planung und Bau von kleinen und mittelgroßen Wasserkraftanlagen in der Türkei

In der Türkei wird die Wasserkraft seit einigen Jahren aufgrund eines sehr stark steigenden Energiebedarfs in großem Umfang ausgebaut. Insbesondere Wasserkraftanlagen mit geringer bis mittlerer Leistung bis ca. 50 MW sind hierbei von Bedeutung. Die b…

Authors:
Dr.-Ing. Beate Kohler, Dr.-Ing. Stephan Heimerl, Dr.-Ing. Ronald Haselsteiner

01-04-2010 | Wasserkraft | Issue 4/2010

Alara-Wasserkraftprojekt, Türkei — Ingenieurleistungen im Spannungsfeld des Machbaren

In der Türkei herrscht ein ungebremster Bedarf an Energie. Um diesen Bedarf zu decken wird neben thermischen und Windkraftprojekten auch eine Vielzahl von Wasserkraftprojekten realisiert. Anhand des Projektes Alara sollen beispielhaft die Konflikte d…

Author:
Dipl.-Ing. Helmut Ferrari

01-04-2010 | Wasserwirtschaft | Issue 4/2010

Akzeptabler, ökologischer und wirtschaftlicher Hochwasserschutz — Und es geht also doch!

Der wasserwirtschaftliche Rahmenplan für die Kinzig in Hessen sah 1961 den Bau von 16 Talsperren vor. Gebaut wurde einzig die Kinzigtalsperre. In dem Pilotprojekt „Hochwasserschutzplan Kinzig“ sind heute wieder zwölf Hochwasserrückhaltebecken vorgese…

Authors:
Dipl.-Betriebswirt Holger Scheffler, Dr.-Ing. Paul J. Brinkmann

01-03-2010 | Gewässer | Issue 3/2010

Optimierung des Beckenfischpasses am Rheinkraftwerk Wyhlen

Zwischen 2004 und 2008 wurden die Fischaufstiegsanlagen am Doppelkraftwerk Augst-Wyhlen erneuert. Als letzte Maßnahme hierzu gehörte die im Sommer 2008 abgeschlossene Optimierung des Beckenfischpasses am Kraftwerk Wyhlen. Nach gut einem Jahr Betrieb …

Author:
Jochen Ulrich

01-03-2010 | Prüfungstraining | Issue 3/2010

Bankwirtschaft

Author:
Nicole Wagner

01-02-2010 | Originalarbeiten | Issue 1-2/2010

Strategien zur Umsetzung einer hochwasserangepassten Raumnutzung

Der vorliegende Artikel vereint vier Beiträge aus dem FloodRisk II Arbeitspaket Raumplanung, die sich der Sicherung und hochwasserangepassten Nutzung flussnaher unbebauter Räume widmen. Die Autoren greifen Defizite bestehender Regelungen und …

Authors:
W. Seher, J. Eberstaller, K. Michor, K. Wagner

01-01-2010 | Wasserbau | Issue 1-2/2010

100 Jahre technische Entwicklung des Talsperrenbaus in Deutschland

Die technische Entwicklung des Talsperrenbaus von 1900 bis 2000 wurde durch den Fortschritt der Erkenntnisse und durch neue Bautechnik möglich. Universitätsprofessoren wie Intze und Terzaghi entwickelten neue Methoden und setzten sie praxisrelevant u…

Author:
Dr.-Ing. Volker Bettzieche

01-01-2010 | Praxisfall | Issue 1/2010

Die Eheleute Stockmann kaufen eine hochwertige Immobilie

Petra und Günter Stockmann wohnen bisher in einer Mietwohnung, möchten aber bald ihren „Traum von den eigenen vier Wänden” verwirklichen. Sie haben nach langer Suche ein Haus in zentraler Lage ihrer Heimatstadt Neuburg gefunden und wenden sich zwecks…

Authors:
Gunter Peter, Stefan Menke

01-12-2009 | Originalarbeiten | Issue 12/2009

Kleinwasserkraft in Europa

Der vorliegende Aufsatz befasst sich mit Bestandsdaten der Kleinwasserkraft in Europa ebenso wie mit Potentialabschätzungen, gesetzlichen Rahmenbedingungen, Förderungsmechanismen, Barrieren, ökonomischen Aspekten sowie letztlich einigen schlussfolger…

Author:
B. Pelikan

01-10-2009 | Analysen | Issue 4/2009

Energieaußenpolitik für Europa

Energiepolitik ist zunehmend Standortpolitik und Energiesicherheit gehört zu den wichtigsten Themen heutiger und zukünftiger Politikgestaltung. Wir brauchen ein europäisches, konzertiertes und strategisches Vorgehen bei der Sicherung der Energieverso…

Author:
Jo Leinen

01-09-2009 | Schwerpunktthema | Issue 3/2009

Nutzungsoption Elbeausbau – Beitrag zur Nachhaltigkeit?

Author:
Prof. Dr. Hans-Ulrich Zabel

01-06-2009 | Produkte | Issue 5-6/2009

Produkte

01-05-2009 | Wasserbau | Issue 5/2009

Neues Verfahren zur Herstellung der geomorphologischen Durchgängigkeit von Staugewässern

Fast jeder Betreiber oder Aufsichtsführende einer Stauanlage — egal ob von Staubecken, Staustufe oder Talsperre — muss sich früher oder später mit dem Thema Sedimentation beschäftigen. Dies gilt nicht erst seit der Diskussion um sinnvolle Maßnahmen z…

Authors:
Reiner Bundesmann, Dietrich Bartelt

01-03-2009 | Abfall | Issue 3/2009

Behandlung von Reststoffen im Hochgebirge — Anforderungen und Empfehlungen zur Verfahrenswahl

Auf Grund von verschärften gesetzlichen Rahmenbedingungen wird die Entsorgung von Reststoffen aus Berghütten problematisch und die Behandlung vor Ort zunehmend bedeutsamer. Verfahren zur Behandlung von Reststoffen ermöglichen die Reduzierung des Volu…

Authors:
Professor Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert, Dipl.-Ing. Falk Schönherr, Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Wett, Dipl.-Ing. Michael Schön

01-03-2009 | Analysed und Berichte | Issue 3/2009

Kosteneffizienz von Public-Private-Partnerships

Erwartungen und empirische Erkenntnisse

Partnerschaftsprojekte zwischen öffentlichen und privaten Investoren versprechen effiziente Lösungen für die Realisierung öffentlicher Projekte. Theoretische Modelle lassen kostensenkende Effekte erwarten, ob sie tatsächlich eintreten, hängt von der …

Authors:
Thorsten Beckers, Jan Peter Klatt

01-01-2009 | Zeitgespräch | Issue 1/2009

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2009

01-12-2008 | Praxisfall | Issue 12/2008

Auf zu neuen Ufern — Die Eheleute Spuk machen sich selbstständig

Finanzierung

Der 43-jährige gelernte Drucker Peter Spuk und seine drei Jahre jüngere Ehefrau Birgit möchten sich gerne einen lang ersehnten Traum erfüllen. Das Ehepaar und Eltern von einem 5 Jahre alten Sohn hat vor sechs Monaten das Wohn- und Geschäftshaus der v…

Author:
Katja Grund

01-11-2008 | Aktuell | Issue 11-12/2008

Aktuell

01-11-2008 | Wasser | Issue 11/2008

Verringerung von Geruchsemissionen bei Frischschlämmen

Ein Pilotprojekt der Stadtentwässerung Frankfurt am Main

Das Zentrat aus der Entwässerung von nicht stabilisiertem Schlamm enthält viele Geruchsstoffe. Ein Verfahren zur kurzzeitigen, intensiven Schlammbelüftung wurde entwickelt, das zu einem Zentrat mit einem wesentlich geringeren Gehalt an Geruchsstoffen…

Authors:
Dipl.-Ing. Dirk Himmelein, Dr. Susanne Schmid, Dipl-Ing. Andreas Hickmann

01-10-2008 | BHM Verbandsnachrichten | Issue 10/2008

Aus der Industrie – Neues von der Montanuniversität – Veranstaltungen des Bergmännischen Verbandes Österreichs – Mitteilungen des Bergmännischen Verbandes Österreichs

01-09-2008 | Schwerpunktthema | Issue 3/2008 Open Access

Finanzierung von Öko-Innovation

Der Begriff der Öko-Innovation findet sich in etlichen EU Dokumenten und dringt unaufhaltsam auch in die nationalen Rechtsakte vor. Jeder betont die besondere Bedeutung für das Land, Europa, die Welt und empfiehlt eine ausreichende – gemeint ist bess…

Author:
Gottfried Lamers

01-09-2008 | Schwerpunktthema | Issue 3/2008

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei Wasserkraftanlagen vor dem Hintergrund von WRRL und EEG

Das Jahr 2009 kann als entscheidendes Jahr für die Zukunft der Stromerzeugung mittels Wasserkraft angesehen werden. Es stellt sich die Frage, welche Konsequenzen aus der Verabschiedung der bislang noch nicht abschließend ausgearbeiteten Bewirtschaftu…

Authors:
Dr.-Ing. Stephan Heimerl, Dipl.-Kfm. Stephan Held, Dipl.-Kfm. Devid Krull

01-06-2008 | Wasserkraft | Issue 6/2008

Modernisierung und Automatisierung von Kleinwasserkraftanlagen

Kleine Wasserkraftanlagen im Leistungsbereich von unter 1 MW pro Maschine sind technisch sehr weit ausgereift und besitzen hohe technische Verfügbarkeiten. Unter dem Kostendruck, der aus wachsenden ökologischen Anforderungen, steigenden Kosten für St…

Author:
Dipl.-Phys. Jochen Bard

01-06-2008 | Gewässer | Issue 6/2008

Energieeffiziente künstliche Erzeugung von Leitströmungen bei Fischaufstiegsanlagen

Große Durchflüsse in Fischaufstiegsanlagen, die zur verbesserten Auffindbarkeit gefordert werden, ergeben bei der Bemessung große Bauwerke und bedingen einen Verlust bei der Stromerzeugung. Die vorgestellte Lockstromverstärkung erzeugt für den Fisch …

Author:
Dr.-Ing. Reinhard Hassinger

01-06-2008 | Angewandte Geographie | Issue 2/2008

Urban-Renaissance-Großprojekte in Stadthäfen

Komplexe Herausforderungen für die öffentliche Hand durch ambitionierte „New Downtowns“ in hochwertiger Wasserlage

Bei der Entwicklung eines städtebaulichen Großprojekts liegen Herausforderungen – gerade auch an einem Top-Standort in einer prosperierenden Metropole – in der „Natur der Sache“: variierende Lagequalität auf einem riesigen Areal, Balance zwischen „kr…

Author:
Dipl.-Geogr. Maike Dziomba

01-05-2008 | Praxisfall | Issue 5/2008

Werner Laurenz ermittelt den Beleihungswert für ein Mehrfamilienhaus

Kreditgeschäft

Die Eheleute Petra und Ulrich Forsbach, Inhaber eines Sanitäar- und Heizungsfachbetriebes, möchten für das Alter vorsorgen und planen den Kauf eines Mehrfamilienhauses in Brühl bei Köln als Kapitalanlage. Einen Teil des Kaufpreises wollen sie über Da…

Author:
Stefan Menke

01-05-2008 | Issue 5/2008

Lösungen

01-04-2008 | Aktuell & Panorama | Issue 3-4/2008

Aktuell & Panorama

01-02-2008 | Aktuell & Panorama | Issue 1-2/2008

Aktuell & Panorama

01-02-2008 | Originalartikel | Issue 2/2008

Numerische 3D Modellierung von Verdrängungsinjektionen im Tunnelbau

Beim oberflächennahen Tunnelbau kommt es infolge des Tunnelvortriebs zu Setzungen der Geländeoberfläche. In bebautem Gebiet sind setzungsreduzierende Maßnahmen zur Verhinderung von Schäden an Bauwerken erforderlich, die wesentlich zu den Baukosten be…

Authors:
M. Gimpel, E. Schuller, G. Pittino

01-12-2007 | Issue 8/2007

Realoptionen und Immobilienbewertung: Eine Umsetzungsstudie

In der Studie werden entwicklungsfähige Grundstücke des Berliner Stromversorgers Bewag als Realoptionen bewertet. Im Gegensatz zu traditionellen Bewertungsverfahren werden dadurch die Opportunitätskosten einer sofortigen und irreversiblen …

Authors:
Dr. Steffen Brenner, Dr. Rainer Schulz, Professor Dr. Wolfgang Härdle

01-12-2007 | Bücher / Produkte | Issue 11-12/2007

Bücher / Produkte

01-12-2007 | Originalartikel | Issue 12/2007

Entdeckung und Erschließung der Talklagerstätte "Gemerská Poloma" Slowakei – Beschreibung der Aufschlussvarianten und der Auswahlkriterien

In der vorliegenden Arbeit werden die Überlegungen zur Erschließung der durch Zufall gefundenen Talklagerstätte "Gemerská Poloma" dargelegt. Die bei der Ermittlung der Wirtschaftlichkeitsrechnung eingesetzten Zahlen sind aus der jahrzehntelangen Erfa…

Authors:
J. R. Engel, W. Steck

01-12-2007 | ZEITGESPRÄCH | Issue 12/2007

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2008

Der Aufschwung 2007 stützte sich in Deutschland vor allem auf die Investitionsnachfrage, 2008 könnte eine gestärkte Binnennachfrage hinzukommen. Mit einem geschätzten Wachstum von 2,4% in diesem und 2,1% im nächsten Jahr wird für die

Author:
 

01-11-2007 | Wasser | Issue 11/2007

Dezentrale Abwasserkonzepte auch innerhalb einer geschlossenen Ortslage

Innerhalb einer geschlossenen Ortslage kann die Zusammenführung von vorgereinigtem Abwasser von einem oder mehreren Haushalten zu einem topografisch günstigen Standort erfolgen, an dem eine weitere Reinigung erfolgt. Dieses dezentrale Konzept kann vo…

Author:
Dipl.-Ing. Michael Blumberg

01-10-2007 | praxisfall | Issue 10/2007

Mehr Platz, mehr Komfort: Die Eheleute Buchmann kaufen ein Auto

Privatkredite

Der 33-jährige Elektroingenieur Kay Buchmann wird Vater von Zwillingen. Aufgrund des doppelten Familienglücks ist das bisherige Fahrzeug der Eheleute, ein drei Jahre alter VW Golf, zu klein. Sie haben sich für den Kauf eines Minivans entschieden. Der…

Author:
Katja Grundl

01-09-2007 | Gewässer | Issue 9/2007

Erfahrungen zur Stabilität einer 3 m hohen Rauen Rampe in der Iller

Es werden die Bauart und die Bemessung einer Rauen Rampe in der Iller beschrieben, die den Wasserspiegel um 2,8 m anhebt und aufgrund der Eintiefung der Iller nahezu 5 m über die Flusssohle ragt. Die Kombination dieser Höhe, der Kronenbreite von 70 m…

Authors:
Dr.-Ing. Ottfried Arnold, Dr.-Ing. Rolf-Jürgen Gebler

01-07-2007 | Wasserbau | Issue 7-8/2007

Sicherung von Überströmstrecken von Dämmen und Deichen mit einem Deckwerk aus Mastix-Schotter

Überströmbare Dämme und Deiche müssen auf der Luftseite gegen hydraulische Beanspruchungen gesichert werden. An der Universität Karlsruhe wurde hierzu ein Bemessungskonzept für ein kohärentes und selbsttragendes Deckwerk aus Mastix-Schotter entwickel…

Authors:
Dr.-Ing. Jan Queißer, Prof. Dr.-Ing. habil. Hans Helmut Bernhart, Dr.-Ing. Andreas Bieberstein, Dipl.-Ing. Holger Wörsching

01-07-2007 | Wasser | Issue 7-8/2007

Kombinierter Fisch- und Treibgutableiter für Wasserkraftanlagen

Kombinierte Fisch- und Treibgutableiter (Prinzip Gluch) sind seit 2006 in Betrieb. Eine 45° schräg zur Turbinenanstromrichtung angeordnete Sohlleitwand und senkrecht darauf ein Horizontalstabrechen führen Fische und Treibgut zu einem Bypassschacht. I…

Author:
Dipl.-Hydrol. Arne Gluch

01-07-2007 | Finanzen+Wirtschaftlichkeit | Issue 7-8/2007

Realistische Bewertung des kommunalen Vermögens

Praxisbeispiel: Orientierungshilfen der Gemeinde Hürtgenwald

Durch die Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagementsin Nordrhein-Westfalen sind Kommunen verpflichtet, bis zum 1. Januar 2009 eine Eröffnungsbilanz vorzulegen. Die Bilanz hat sämtliche Vermögensgegenstände als Anlage-oder Umlaufvermögen, das E…

Authors:
Klaus Kowalke, Alexander Horst

01-06-2007 | Gewässer | Issue 6/2007

Das HRB Schorndorf/Winterbach mit ökohydraulischem Durchlassbauwerk

Das Februarhochwasser 1990 hat den Remsanliegern östlich von Stuttgart mit enormen Schäden in Erinnerung gerufen, dass Hochwasserschutz zur Daseinsvorsorge gehört. Dafür werden im dicht besiedelten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Remstal me…

Author:
Dipl.-Ing. (FH) Henning Otterbach

01-06-2007 | Issue 6/2007

ove Nachrichten

01-06-2007 | Bücher – Produkte | Issue 5-6/2007

Bücher / Produkte 5–6/07

01-05-2007 | Wasser | Issue 5/2007

Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen

Notwendigkeit und Methodik

Die Notwendigkeit und Methodik der Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen wurde in den vergangenen Jahren im Rahmen von verschiedenen Beiträgen diskutiert. In vorliegender Veröffentlichung werden die unterschiedlichen Ansätze vorgestellt und an…

Authors:
Dr. rer. agr. Guntram Ebel, Dipl.-Biol. Frank Fredrich, Dipl.-Hydrol. Arne Gluch, FischORin Dipl.-Biol. Christine Lecour, Dr. rer. nat. Falko Wagner

01-04-2007 | Mitteilungen des ÖWAV – Veranstaltungen | Issue 3-4/2007

Mitteilungen des ÖWAV / Veranstaltungen 3–4/07

01-03-2007 | Rechtsprechung | Issue 3/2007

Zur Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen GmbH-Geschäftsführer

Mangels Aussage des GmbH-Gesetzes über den Beginn des Laufs der Verjährungsfrist des § 25 Abs 6 GmbHG ist auf die grundsätzliche Verjährungsregel des § 1489 ABGB zurückzugreifen. Der Lauf der Verjährungsfrist beginnt daher erst mit Kenntnis von Schad…

Author:
Aicher
Image Credits