Skip to main content
main-content
Top

2022 | Book

Bauphysik

Grundwissen für Architekten

share
SHARE
insite
SEARCH

About this book

Die Bauphysik zählt nicht nur zu den klassischen Disziplinen des Bauwesens. In den letzten Jahrzehnten hat die Bedeutung der Bauphysik durch gestiegene Ansprüche an die Behaglichkeit und Nutzerzufriedenheit in den Gebäuden sogar erheblich zugenommen. Die Forderungen nach Energieeinsparung und Klimaschutz haben zudem zu einer stärkeren Einbeziehung bauphysikalischer Überlegungen in die Gebäudeplanung geführt. Das Buch behandelt die klassischen Teil- und Themenbereiche der Bauphysik: Wärmeschutz, Feuchteschutz, Schallschutz und Brandschutz. Dabei konzentriert sich die Darstellung auf das notwendige technische Grundwissen für Architekten. Ein Fokus wird auf die neue Energieeinsparverordnung mit dem Nachweisverfahren für Nichtwohngebäude nach DIN V 18599 gerichtet.

Table of Contents

Frontmatter
1. Wärmeschutz
Zusammenfassung
Die wesentlichen Aufgaben des Wärmeschutzes unter den hiesigen klimatischen Bedingungen sind
Jan Bredemeyer, Jasmin Fischer, Manuela Walsdorf-Maul, Falk Schaudienst
2. Feuchteschutz
Zusammenfassung
Unter Feuchteschutz bei Gebäuden werden allgemein die Vorkehrungen vor der schädigenden Wirkung von Wasser in jeder Form auf die Bausubstanz und die Nutzer verstanden.
Falk Schaudienst, Jan Bredemeyer, Michael Schober
3. Schallschutz
Zusammenfassung
Der Mensch wird ständig unterschiedlichsten Arten von Geräuschen ausgesetzt, die vielfach als störend empfunden werden, einen erheblichen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden (Behaglichkeit) oder die Gesundheit haben. Das große Gebiet der Akustik beschäftigt sich neben der Bauakustik – also der Verminderung von störendem Schall – unter anderem auch mit der Raumakustik, bei der es um das Klangerlebnis in Räumen, wie z. B. in Kirchen oder Konzertsälen, geht. Weitere Gebiete sind die technische Akustik, die sich hauptsächlich mit Geräuschen von Maschinen und Anlagen beschäftigt und die Psychoakustik, die Themen der Schallwahrnehmung und der subjektiven Beurteilung von Schall beinhaltet.
Juliane Nisse
4. Brandschutz
Zusammenfassung
Brandschutz ist eine der sieben Grundanforderungen an Gebäude. Ein Bauwerk muss derart entworfen und ausgeführt sein, dass bei einem Brand die Tragfähigkeit des Bauwerks während eines bestimmten Zeitraums erhalten bleibt; die Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch innerhalb des Bauwerks begrenzt wird; die Ausbreitung von Feuer auf benachbarte Bauwerke begrenzt wird; die Bewohner das Bauwerk unverletzt verlassen oder durch andere Maßnahmen gerettet werden können und die Sicherheit der Rettungsmannschaften berücksichtigt ist (Bauproduktenverordnung 2011).
Anja Hofmann-Böllinghaus
Backmatter
Metadata
Title
Bauphysik
Editor
Univ.-Prof. Dr. Frank U. Vogdt
Copyright Year
2022
Electronic ISBN
978-3-8348-2189-8
Print ISBN
978-3-8348-1738-9
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8348-2189-8