Skip to main content
Top

2020 | OriginalPaper | Chapter

10. Beteiligungsfinanzierung

Author : Klaus-Michael Ahrend

Published in: Beteiligungsmanagement

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Das laufende Geschäft sowie das Wachstum der Beteiligungen verursachen einen Finanzierungsbedarf. Darüber hinaus müssen die Akteure des Mutterunternehmen die Finanzierung des operativen Geschäfts des Beteiligungsmanagements sowie von künftigen Akquisitionen sicherstellen.
Das Kapitel beschreibt die verschiedenen Quellen der Finanzierung sowie die möglichen Handlungsfelder des Beteiligungsmanagements. Dies umfasst die direkte Finanzierung der Beteiligungen, Cash Management Lösungen sowie die Beratung und Begleitung der Beteiligungen bei externen Finanzierungen. Mit dem Instrument der Beteiligungsfinanzierung können Mehrwerte geschaffen werden.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Vgl. Deutsche Bundesbank (2018), S. 5.
 
2
Vgl. Deutsche Bundesbank (2018), S. 16.
 
3
Vgl. Häger und Elkemann-Reusch (2007), S. 5–40.
 
4
Vgl. zu den Regelungen eines Börsengangs den Leitfaden der Deutschen Börse AG unter http://​deutsche-boerse.​com/​ipo-line. Vgl. zu der Emission von Anleihen den Leitfaden der Deutschen Börse AG unter http://​www.​dvfa.​de/​fileadmin/​downloads/​Publikationen/​Standards/​Best_​Practice_​Guide_​Unternehmensanle​ihen.​pdf.
 
5
Weitere Finanzierungsformen sind z. B. die Finanzierung durch die Bildung von Rückstellungen oder Abschreibungen. Dabei wird Geld an das Unternehmen gebunden, das auch zu Finanzierungszwecken verwendet werden kann. Gleichwohl sind diese Mittel aufgrund ihrer Zweckbindung für den Rückstellungs- bzw. Abschreibungsgrund für die Erfüllung von Verpflichtungen gebunden und können daher nur kurz- bis mittelfristig als interne Fremdfinanzierung des operativen Geschäfts genutzt werden. Entsprechend wird von einer Aufnahme bei den Finanzierungsinstrumenten abgesehen.
 
7
Bei den thesaurierten Gewinnen kann es sich um solche aus dem operativen Geschäft handeln oder auch um außerordentliche Effekte, z. B. aus der Auflösung von stillen Reserven.
 
8
Vgl. Koblin (2002), S. 267.
 
11
Vgl. Barnier (2005), S. 9.
 
12
Dabei ist gemäß § 30 Abs. 1 Satz 2 GmbHG ein vollwertiger Gegenleistungs- oder Rückgewähranspruch sowie Transparenz über die Liquiditätsentwicklung und unternehmensbezogene Risiken vorzusehen.
 
13
Vgl. Herwig (2015), S. 39.
 
15
Vgl. Koller (2014), S. 1177–1178.
 
16
Vgl. Gertner et al. (1994); Stein (1997).
 
17
Vgl. Lewellen (1971), S. 521 ff.
 
18
Vgl. die Studien von Dhaliwal et al. (2011); Knauer et al. (2012); Sieber et al. (2014).
 
19
Shleifer und Vishny (1997), S. 737.
 
20
Vgl. Markowitz (1952), S. 77–78; Achleitner (2002), S. 697–704.
 
Literature
go back to reference Barnier C (2005) Die schuldrechtlichen und wechselrechtlichen Haftungsprobleme bei der Forfaitierung von Exportforderungen. Dissertation Universität Potsdam, Tenea, Berlin Barnier C (2005) Die schuldrechtlichen und wechselrechtlichen Haftungsprobleme bei der Forfaitierung von Exportforderungen. Dissertation Universität Potsdam, Tenea, Berlin
go back to reference Deutsche Bundesbank (2018) Ergebnisse der gesamtwirtschaftlichen Finanzierungsrechnung für Deutschland – 2012 bis 2017. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main Deutsche Bundesbank (2018) Ergebnisse der gesamtwirtschaftlichen Finanzierungsrechnung für Deutschland – 2012 bis 2017. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
go back to reference Dhaliwal DS, Li OZ, Tsang A, Yang GY (2011) Voluntary nonfinancial disclosure and the cost of equity capital: the initiation of corporate social responsibility reporting. Account Rev 86(1):59–100CrossRef Dhaliwal DS, Li OZ, Tsang A, Yang GY (2011) Voluntary nonfinancial disclosure and the cost of equity capital: the initiation of corporate social responsibility reporting. Account Rev 86(1):59–100CrossRef
go back to reference EU & CSES (2012) Evaluation of EU member states’ business angel markets and policies. Centre for Strategy & Evaluation Services, Brüssel/Kent EU & CSES (2012) Evaluation of EU member states’ business angel markets and policies. Centre for Strategy & Evaluation Services, Brüssel/Kent
go back to reference Gertner RH, Scharfstein DS, Stein JC (1994) Internal versus external capital markets. Q J Econ 109(1994):1211–1230CrossRef Gertner RH, Scharfstein DS, Stein JC (1994) Internal versus external capital markets. Q J Econ 109(1994):1211–1230CrossRef
go back to reference Häger M, Elkemann-Reusch M (2007) Mezzanine Finanzierungsinstrumente, 2. Aufl. Erich Schmidt Verlag, Berlin Häger M, Elkemann-Reusch M (2007) Mezzanine Finanzierungsinstrumente, 2. Aufl. Erich Schmidt Verlag, Berlin
go back to reference Herwig C (2015) Das Gesellschafterdarlehensrecht im Unternehmensverbund. Dissertation Universität Mannheim, Nomos, Baden-Baden Herwig C (2015) Das Gesellschafterdarlehensrecht im Unternehmensverbund. Dissertation Universität Mannheim, Nomos, Baden-Baden
go back to reference Knauer T, Ledwig C, Wömpener A (2012) Zur Wertrelevanz freiwilliger Managementprognosen in Deutschland. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 64(3):166–204CrossRef Knauer T, Ledwig C, Wömpener A (2012) Zur Wertrelevanz freiwilliger Managementprognosen in Deutschland. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 64(3):166–204CrossRef
go back to reference Koblin C (2002) Wertsteigernde Konzernstrukturen – Die Gestaltung der Beteiligungsstruktur des Konzerns zur Steigerung des Shareholder Value unter besonderer Berücksichtigung des deutschen und schweizerischen Rechts sowie der Neuen Institutionenökonomik. Dissertation Universität Freiburg Koblin C (2002) Wertsteigernde Konzernstrukturen – Die Gestaltung der Beteiligungsstruktur des Konzerns zur Steigerung des Shareholder Value unter besonderer Berücksichtigung des deutschen und schweizerischen Rechts sowie der Neuen Institutionenökonomik. Dissertation Universität Freiburg
go back to reference Koller R (2014) Schuldscheindarlehen – Einführung und Überblick. In: Ekkenga J, Schröer H (Hrsg) Handbuch der AG-Finanzierung. Carl Heymanns Verlag, Köln, S 1166–1193 Koller R (2014) Schuldscheindarlehen – Einführung und Überblick. In: Ekkenga J, Schröer H (Hrsg) Handbuch der AG-Finanzierung. Carl Heymanns Verlag, Köln, S 1166–1193
go back to reference Lewellen W (1971) A pure financial rationale for the conglomerate merger. J Financ 26(1971):521–537CrossRef Lewellen W (1971) A pure financial rationale for the conglomerate merger. J Financ 26(1971):521–537CrossRef
go back to reference Markowitz HM (1952) Portfolio selection. J Financ 7(1):77–91 Markowitz HM (1952) Portfolio selection. J Financ 7(1):77–91
go back to reference Shleifer A, Vishny R (1997) A survey of corporate governance. J Financ 52(2):737–783CrossRef Shleifer A, Vishny R (1997) A survey of corporate governance. J Financ 52(2):737–783CrossRef
go back to reference Sieber T, Weißenberger BE, Oberdörster T, Baetge J (2014) Let’s talk strategy. The impact of voluntary strategy disclosure on the cost of equity capital. Bus Res 7(2):263–312CrossRef Sieber T, Weißenberger BE, Oberdörster T, Baetge J (2014) Let’s talk strategy. The impact of voluntary strategy disclosure on the cost of equity capital. Bus Res 7(2):263–312CrossRef
go back to reference Stein JC (1997) Internal capital markets and the competition for corporate resources. J Financ 52(1):111–133CrossRef Stein JC (1997) Internal capital markets and the competition for corporate resources. J Financ 52(1):111–133CrossRef
Metadata
Title
Beteiligungsfinanzierung
Author
Klaus-Michael Ahrend
Copyright Year
2020
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60588-2_10

Premium Partner