Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2015 | OriginalPaper | Chapter

35. BIM bei Hilti

Authors : Matthias Ebneter, Oliver Glockner, Stelios Gasnakis

Published in: Building Information Modeling

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Im Rahmen der intensiven Beobachtung und Analyse von globalen Markttrends hat Hilti schon vor mehreren Jahren die wachsende Bedeutung des Building Information Modeling (BIM) für die Planung und Realisierung von Bauprojekten erkannt. Als Trend in Nordamerika vor vielen Jahren beobachtet, wuchs der Einfluss der Methode schnell auf viele konkrete Bauprojekte. Neue große und komplexe Bauvorhaben werden in den USA fast nur noch mit BIM geplant, da bereits sehr viel Erfahrung innerhalb der großen Firmen vorhanden ist. Im nördlichen Europa wird ebenfalls bereits seit längerem digital in 3D geplant. Das finnische Software-Unternehmen Tekla hat einen wertvollen Beitrag dazu geleistet. Nun stehen die nächsten Länder in Europa an: Großbritannien und Deutschland sind sehr aktiv und es besteht ein immer größeres Interesse an noch detaillierterer Planung als auch 3D-Visualisierung. Diese Entwicklung in den unterschiedlichen geografischen Regionen spürt Hilti als weltweites Unternehmen mit direktem Kundenkontakt, folglich hat BIM einen sehr hohen Stellenwert innerhalb des Unternehmens.
Metadata
Title
BIM bei Hilti
Authors
Matthias Ebneter
Oliver Glockner
Stelios Gasnakis
Copyright Year
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-05606-3_35