Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

01-03-2020 | Bankwirtschaft | Issue 3/2020

Bankfachklasse 3/2020

Börse und Märkte

Journal:
Bankfachklasse > Issue 3/2020
Author:
Heinz Rotermund
Organisation der Deutschen Börse, Frankfurt am Main
Geschäftsführung
Sie ist das Leitungsorgan der Frankfurter Wertpapierbörse. Ihre Aufgaben sind unter anderem:
■ die Zulassung von Personen und Unternehmen zum Börsenhandel,
■ die Entscheidung über die amtlichen Notierungen von Wertpapieren,
■ die Entscheidungen über die Preisfeststellung von Wertpapieren und
■ die Regelung der Organisation und des Geschäftsablaufs der Börse.
Börsenrat
Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung für die Börse bedürfen der Zustimmung des Börsenrats. Er ist auch zuständig für die Bestellung, Abberufung und Überwachung der Geschäftsführung.
Sanktionsausschuss
Er ahndet Verstöße von Handelsteilnehmern oder Emittenten gegen börsenrechtliche Vorschriften. Damit sorgt er für eine ordnungsgemäße Durchführung des Handels.
Marktaufsicht
Überwachungsorgane sind:
■ die Handelsüberwachung der Börse (HÜSt),
■ die Börsenaufsichtsbehörde der Länder (BAB) und
■ die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Märkte
 
Regulierter Markt
Er ist ein organisierter Markt im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Vor Aufnahme eines emittierenden Unternehmens muss es unter anderem folgende Punkte einhalten:
■ Es muss schon mindestens drei Jahre bestehen.
■ Das Unternehmen muss mindestens 10.000 Aktien emittieren.
■ 25 Prozent der Aktien müssen innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) im Streubesitz von mindestens 100 Aktionären sein.
■ Ein Zulassungsprospekt muss vorgelegt werden, der die Bilanzen, Gewinn-und-Verlust-Rechnungen und die Kapitalflussrechnungen der vergangenen drei Jahre ausweist.
■ Die Publikumssprache ist Deutsch beziehungsweise Englisch bei ausländischen Emittenten.
Nach der Zulassung müssen die Unternehmen:
■ halbjährlich einen Zwischenbericht und jährlich den Jahresabschluss veröffentlichen.
■ wichtige Informationen, die geeignet sind, den Börsenpreis zu verändern, unmittelbar veröffentlichen (Ad-hoc-Publizität).
Open Market (früher Freiverkehr)
Er ist kein Markt im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes, aber ein börslich organisierter Markt. Die Transparenzpflichten sind geringer als beim Regulierten Markt. Unter anderem gilt:
■ keine Veröffentlichung eines Börsenzulassungsprospekts und
■ keine Ad-hoc-Publizität.
Segmente
 
Prime Standard
In diesem Segment wollen sich die Unternehmen bei internationalen Investoren positionieren. Deshalb wird auch die Veröffentlichung in englischer Sprache vorausgesetzt. Das zugehörige Marktsegment ist der Regulierte Markt. Alle Emittenten, die in den DAX, MDAX, TecDAX und SDAX aufgenommen werden wollen, müssen die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.
General Standard
Es gelten die gesetzlichen Anforderungen des Regulierten Marktes. Geeignet ist er für mittlere und große Unternehmen, die nationale Investoren ansprechen und eine kostengünstige Zulassung suchen.
Scale
Dieses Segment, zugeordnet dem Open Market, ist als Einstieg für kleine und mittlere Unternehmen in den Börsenhandel gedacht. Die Anforderungen an die Transparenz sind nur geringfügig höher als im Open Market. Scale ist aber kein von der EU reguliertes Segment wie der Prime und der General Standard.
...

Please log in to get access to this content

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Bankfachklasse

Fit für die Prüfung - BANKFACHKLASSE unterstützt Bankazubis mit relevantem Wissen für die IHK-Zwischen- und Abschlussprüfung, sowie mit wichtigen Infos für Schule und Beruf. Die Praxisfälle und das Pr ...

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

About this article

Other articles of this Issue 3/2020

Bankfachklasse 3/2020 Go to the issue

Branche

Branche

Prüfungstraining

Zahlungsverkehr

Rechnungswesen

Erfolgskonten

Premium Partner

    Image Credits