Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2011 | OriginalPaper | Chapter

BPM-Methoden und -Tools als Basis für wirtschaftliche und compliancegerechte Abläufe im E.ON-Energie-Konzern

Authors: Georg Graf von Büdingen, Sebastian Schlaf

Published in: BPM Best Practice

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Nachdem sich E.ON Energie mit seinen ca. 20 voll konsolidierten Tochterunternehmen schon vor längerer Zeit für eine einheitliche Modellierungsplattform entschieden hatte, gewann mit dem Sarbanes-Oxley-Gesetz eine Vereinheitlichung der BPM-Methodik zusätzlich an Bedeutung. Basierend auf einem 5-Phasen-Lifecycle-Modell stehen den Gesellschaften passende Tool- und Methodenbaukästen zur Verfügung. Das vorhandene unternehmensübergreifende Netzwerk leistet einen wichtigen Beitrag zur kontinuierlichen Optimierung der Prozesse im Konzern. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind Anwendungsfelder wie die Know-how-Sicherung wesentliche Treiber für die Weiterentwicklung des BPM.
Literature
go back to reference Frantz JR (1990) BCG-Perspektiven, Zeitwettbewerb, Lieferanten und Kunden wettbewerbsfähiger machen. Perspektiven 93 Frantz JR (1990) BCG-Perspektiven, Zeitwettbewerb, Lieferanten und Kunden wettbewerbsfähiger machen. Perspektiven 93
Metadata
Title
BPM-Methoden und -Tools als Basis für wirtschaftliche und compliancegerechte Abläufe im E.ON-Energie-Konzern
Authors
Georg Graf von Büdingen
Sebastian Schlaf
Copyright Year
2011
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-16725-6_3

Premium Partner