Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: Bankmagazin 10/2021

01-09-2021 | Branche

Branche

Published in: Bankmagazin | Issue 10/2021

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Obwohl die deutschen Banken und Sparkassen im Firmenkundengeschäft stabile Erträge ausweisen, ist die Sparte aufgrund der anhaltend hohen Kreditrisikovorsorge ein Minusgeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Bain & Company in ihrem Corporate-Banking-Index vom zweiten Halbjahr 2020. Als besonders risikobelastet gelten Kredite im Automobilsektor und in der Touristikbranche. "Die Phase des Wachstums um jeden Preis ist im Firmenkundengeschäft vorerst vorbei", erklärt Bain-Partner Christian Graf. "Die Banken gehen selektiver vor und achten auf einen attraktiven Kundenmix sowie hinreichende Margen." Zwar habe das Kreditvolumen im zweiten Halbjahr 2020 auf einem Rekordniveau von knapp 1,3 Billionen Euro gelegen, nehme aber erstmals seit 2015 nicht mehr zu.
Metadata
Title
Branche
Publication date
01-09-2021
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
Bankmagazin / Issue 10/2021
Print ISSN: 0944-3223
Electronic ISSN: 2192-8770
DOI
https://doi.org/10.1007/s35127-021-0800-5

Other articles of this Issue 10/2021

Bankmagazin 10/2021 Go to the issue

Bildung + Karriere

Personen

Buchservice

Buchtipps

Premium Partner