Skip to main content
Top

2020 | OriginalPaper | Chapter

12. Bündelung Querschnittsfunktionen

Author : Klaus-Michael Ahrend

Published in: Beteiligungsmanagement

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Das Beteiligungsmanagement kann durch die Koordination der Kooperation bis hin zu einer teilweisen oder vollständigen Bündelung einzelner unterstützender Funktionen, also den Querschnittsfunktionen, einen Mehrwert leisten. Durch die Zusammenarbeit und die Bündelung der Querschnittsfunktionen wird eine Reduktion der spezifischen Kosten und in Summe auch der absoluten Kosten für die Beteiligungen angestrebt.
Das Kapitel beschreibt mögliche Wege für die strukturierte Bündelung von Querschnittsfunktionen in einer Unternehmensgruppe.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Vgl. Yavitz und Newman (1982), S. 14 ff.
 
2
Meist werden dafür neue Beteiligungen gegründet, z. B. die Bayer Business Services GmbH, die Beiersdorf Shared Services GmbH, die Deutsche Telekom Shared Services Europe GmbH oder die Telekom-Tochter DeTeFleetServices GmbH.
 
3
Vgl. Käfer (2007), S. 118 ff.
 
4
Vgl. Klingenbiel (2005), S. 780 und grundsätzlich Williamson (1985), S. 79.
 
5
Vgl. KPMG (2013), S. 4.
 
6
Vgl. den Beleg in der Studie von Cramer et al. (2004).
 
7
Vgl. Van Oijen und Douma (2000), S. 565 ff.
 
Literature
go back to reference Cramer J, Kim R, Erik vD (2004) Corporate social responsibility in Dutch industry. Corp Soc Responsib Environ Manag 11(4):188–195CrossRef Cramer J, Kim R, Erik vD (2004) Corporate social responsibility in Dutch industry. Corp Soc Responsib Environ Manag 11(4):188–195CrossRef
go back to reference Käfer TM (2007) Dezentralisierung im Konzern: Eine Mehr-Ebenen-Analyse strategischer Restrukturierung. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden Käfer TM (2007) Dezentralisierung im Konzern: Eine Mehr-Ebenen-Analyse strategischer Restrukturierung. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden
go back to reference Klingenbiel N (2005) Shared service center. WISU – Das Wirtschaftsstudium 34(6):777–782 Klingenbiel N (2005) Shared service center. WISU – Das Wirtschaftsstudium 34(6):777–782
go back to reference KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2013) Shared Services für Controlling-Prozesse. Ergebnis einer empirischen Erhebung zu Status quo und Perspektiven. KPMG, Düsseldorf KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2013) Shared Services für Controlling-Prozesse. Ergebnis einer empirischen Erhebung zu Status quo und Perspektiven. KPMG, Düsseldorf
go back to reference Van Oijen A, Douma S (2000) Diversification strategy and the roles of the center. Long Range Plan 33(4):560–578CrossRef Van Oijen A, Douma S (2000) Diversification strategy and the roles of the center. Long Range Plan 33(4):560–578CrossRef
go back to reference Williamson OE (1985) The economic institutions of capitalism: Firm, markets, and relational contracting. Macmillan, New York Williamson OE (1985) The economic institutions of capitalism: Firm, markets, and relational contracting. Macmillan, New York
go back to reference Yavitz B, Newman WH (1982) What the corporation should provide its business units. J Bus Strateg 2(1):14–19CrossRef Yavitz B, Newman WH (1982) What the corporation should provide its business units. J Bus Strateg 2(1):14–19CrossRef
Metadata
Title
Bündelung Querschnittsfunktionen
Author
Klaus-Michael Ahrend
Copyright Year
2020
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60588-2_12

Premium Partner