Skip to main content
main-content
Top

20-12-2017 | Bürobau | Im Fokus | Article

Der stetige Wandel der Bürowelten

Author:
Christoph Berger

Sieben Trendfelder für Bürowelten hat der Ausschuss Büro des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss erfasst – allesamt ausgelöst durch globale Einflüsse. Sie zeigen, wie sehr der Bürosektor einem steten Wandel ausgesetzt ist.

"Die Bürowelten unterliegen einem stetigen Wandel. Globale Trends wie Digitalisierung, Sharing Economy und der Nachwuchskräftemangel haben die Anforderungen an Büroflächen in den letzten Jahren enorm erhöht. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar", sagte Andreas Wende, Vorsitzender der ZIA-Ausschusses Büro, bei der Vorstellung der neuen ZIA-Publikation "Megatrends – Future Offices".

Editor's recommendation

2016 | Book

Arbeitsplatz der Zukunft

Gestaltungsansätze und Good-Practice-Beispiele

Mit umfangreichen Praxis-Tipps präsentieren Experten in diesem Fachbuch konkrete Ansätze für die Gestaltung neuer Bürowelten und zeigen anhand von Fallstudien auf, wie die Umsetzung zukunftsweisender Arbeitsszenarien erfolgreich gelingt. Dabei …


In dieser Publikation setzen sich 22 Experten mit den identifizierten Trends auseinander, um zum einen Inspirationen zu bieten, zum anderen, um den Ist- dem Soll-Zustand gegenüberzustellen. Denn, wie Dr. Zsolt Sluitner von der Siemens AG und Vorstand des ZIA-Ausschusses Corporate Real Estate im Vorwort schreibt: "Die 'Property Welt' denkt immer noch langfristig. Verständlicherweise will sie ihre Investition durch lange Mietverträge sichern. Als CREM sind wir hier andere Herangehensweisen gewohnt. Große Konzerne weisen eine immer höhere Portfolio-Volatilität auf." Und genau auf diese Volatilität müsse reagiert werden. Die sieben identifizierten Themenfelder dabei sind:

  • Modularhafte Anmietung von Mietflächen und deren Ausgestaltung
  • Betreibermodelle werden sich ausdifferenzieren
  • "Pay per use" – zunehmende Flexibilisierung
  • Reduzierung der Mietvertragslaufzeiten
  • Verschiedene Arbeitswelten im Büro
  • Technische Ausstattung wird wichtiger
  • Büro als Markenbotschafter

Flexibel und umfassend konfigurierbar

So schreibt beispielsweise Martin Rodeck von der OVG, dass moderne Büroflächen nicht nur strukturell flexibel sein sollten, sondern auch umfassend konfigurierbar. Rainer Thaler von Investa beschreibt, warum sich die klassische Immobilienverwaltung zu einem "Full-Service-Dienstleister" wandeln muss und Michael Moritz von der Wisag legt dar, warum zukünftig die Vor-Ort-Präsenz eines Facility Managers und flexible Bewirtschaftungsprozesse essentielle Grundvoraussetzungen für den Erfolg oder Misserfolg bei der Vermietung von Büroflächen sein werden.

In Bezug auf das Thema "Pay per use" ist sich Dr. Thomas Beyerle von Catella Valuation sicher, dass Pay per use-Strukturen die Flatrate-Mentalität zunehmend ablösen werden. Und Stephan Leimbach von JLL erklärt, warum der Standort im "War for Talents" zunehmend zu einer der Standortfragen überhaupt wird.

Technische Ausgestaltung und Nachhaltigkeit

Auch die Autoren des von Martin Klaffke herausgegeben Springer-Fachbuchs "Arbeitsplatz der Zukunft" setzen sich mit in der ZIA-Publikation aufgegriffenen Themen intensiv auseinander. So sind darin beispielsweise die Kapitel "Büro als Treiber von Arbeitgeber-Attraktivität und Mitarbeiter-Engagement", "Bürogebäude für die 'Generation Y' – Geschichtlicher Abriss der Corporate Architecture“ oder "Enterprise 2.0 – Gestaltung der Büro-Informations- und Kommunikationstechnologie" zu finden. Und auch im Kapitel "Innovative Arbeitswelten nachhaltig gestalten" des Springer-Fachbuchs "CSR und Nachhaltige Innovation" werden derartige Themen aufgenommen.

Related topics

Background information for this content

Related content

29-11-2016 | Bürobau | Im Fokus | Article

Das Büro von morgen

18-08-2017 | Bürobau | Im Fokus | Article

Schnelles Internet für Büroimmobilien

15-12-2017 | Immobilienmanagement | Infografik | Article

Real Estate Usability