Skip to main content
main-content
Top

Table of Contents

Frontmatter

Multimedia — Ein boomender Markt

Zusammenfassung
Die Revolution in der Kommunikation steht erst am Anfang. Sie wird sich über ein paar Jahrzehnte hinziehen, und es werden neue Anwendungen und Märkte sein, die sie vorantreiben, von denen wir heute noch nichts wissen.
Ulrich Fieger

1. Kapitel. Net Marketing

Zusammenfassung
Information-Highway, Online-Kommunikation, Electronic Commerce… Täglich hört man neue Begriffe zum Thema Internet, und was früher als reine Vertriebsunterstützung angesehen wurde, ist heute zur wichtigsten Unternehmenskommunikation geworden. Eine aktive Präsenz im Internet heißt heute neue Wege reduzieren aber auch neue Märkte gewinnen. In den folgenden Beiträgen wird verdeutlicht, wie das Internet in seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nicht nur die Qualität der betrieblichen Kommunikation grundlegend verbessert, sondern auch, wie es als Marketing-Instrument möglichst effizient genutzt werden kann. Das haben schon ein Drittel der deutschen Unternehmen verstanden, die sich auf diese Umwandlung bereits eingestellt haben.
Christoph Goldschmitt, Friedemann Reim, Detlef Schoder, Ralf E. Strauß, Christian Schulze, Stefan Ernst, Frank H. Appenzeller

2. Kapitel. Business Learning

Zusammenfassung
In unserem Informationszeitalter muß Wissenstransfer effizienter sein denn je. Betriebliche Aus- und Weiterbildung ist dadurch zu einem der größten Wettbewerbsfaktoren jedes Unternehmens geworden. Die folgenden Autoren berichten über ihre Erfahrungen im Bereich Business Learning und über die Effizienz von multimedialer Nutzung in der Aus- und Weiterbildung. Anhand von Praxisbeispielen wird verdeutlicht, wie Unternehmen und Konzerne sehr erfolgreich in den Neuen Medien operieren, welches die Kriterien für ihre Einführung sind und wie deren Zukunft aussieht. Dadurch bieten sie den Lesern eine bessere Orientierung und regen an, die Anwendungsmöglichkeiten in eigenen Firmen zu überdenken.
Lars Balzer, Maria Bannert, Reinhold S. Jäger, Martina Schäfer, Josephine Hofmann, Lothar Stockert, Thomas Nirmaier, Antonela Opacak, Johannes Dürr

3. Kapitel. Business Television

Zusammenfassung
Das Medium Fernsehen steht heute jedem Unternehmen zur Verfügung. Ob Tele-Information als Instrument der betrieblichen Kommunikation oder Tele-Teaching als optimales Medium für die Aus-, Fort- und Weiterbildung — Business Television ist das Medium der Zukunft. Die Faszination des Fernsehens, die Interaktivität und Effizienz im didaktischen Lehreinsatz sind unbestritten. Die Flexibilität und Schnelligkeit des Mediums macht es zum idealen Kommuni-kationsinstrument größerer Unternehmen. Ziel der Beiträge ist es, konkrete Projekte von Unternehmen verschiedener Branchen vorzustellen. Die Pioniere Deutschlands im Bereich Firmen-TV berichten über ihre Erfahrungen und ziehen schon die ersten Schlüsse aus dem Einsatz dieses revolutionären Mediums.
Joachim Brettschneider, Michael Broßmann, Andreas Schauer, Frank Happel, Christoph Rodewyk, Alan Ziesik, Dieter Babiel

Megatrends 2000

Zusammenfassung
Die Globalisierung des Marktes und die damit einhergehende Beschleunigung der Informations- und Kommunikationsprozesse werden, wie die Ausführungen gezeigt haben, den Wettbewerb entscheidend beeinflussen. Jeder fragt sich natürlich, was sind die vielfältigen Multimedia-Applikationen, die entscheidenden zukünftigen Strömungen und Trends? Wird die Zukunft allein von den technischen Trends bestimmt beziehungsweise welche technischen Strömungen werden dominieren? Beeinflußt die Technik Unternehmen und deren Leistungsspektrum und führt zu entscheidenden Veränderungen? Wie entwickelt sich der Dienstleistungssektor? Und werden diese Einflüsse Entwicklungen derart beherrschen, daß sich ein gesamter gesellschaftlicher Wandel vollzieht?
Michael Broßmann

Backmatter

Additional information