Skip to main content
main-content
Top

03-06-2022 | Ceramitec | Nachricht | Article

Die Branche sieht der ceramitec entgegen

Author: Leyla Buchholz

2 min reading time
share
SHARE
print
PRINT
insite
SEARCH

Bald ist es so weit: Die ceramitec öffnet vom 21. bis 24. Juni auf dem Gelände der Messe München ihre Tore. Hier präsentiert die internationale Leitmesse der Keramikindustrie die gesamte Bandbreite der Branche.

Die ceramitec in diesem Jahr zweifelsfrei ein wichtiger Gradmesser und Treffpunkt der Branche, wie auch Dr. Robert Schönberger, Projektleiter der ceramitec, bestätigt: "Nach zwei Jahren Durststrecke ist es endlich wieder Zeit für den persönlichen Austausch auf Messen – und diese Möglichkeit möchten nun viele Unternehmen nutzen." Denn auch wenn die Pandemie in vielen Industriezweigen zu Verzögerungen oder teilweise gar Stillstand führte, wurde die Innovationskraft der Keramikindustrie nicht gravierend beeinträchtigt: "Insbesondere in den Bereichen technische Keramik, Feinkeramik, Rohstoffe, Pulvermetallurgie und Öfen sind zahlreiche Branchengrößen bei uns in München dabei, um ihre Neuheiten und Trends zu präsentieren.“

Dennoch sind die letzten zwei Jahre nicht ganz spurlos an der Branche vorbeigegangen, wie Schönberger ausführt: "Messen sind immer ein Spiegel des Marktes und was die ceramitec angeht, hätten wir uns natürlich auch im Bereich Grobkeramik mehr Unterstützung gewünscht, auch wenn wir aus diesem Segment wichtige Player wie Lingl Anlagenbau, Sabo, Metalcertima und De Boer Machines begrüßen können." Insgesamt zeige sich aber deutlich, dass die Unternehmen um die Wichtigkeit des persönlichen Austauschs wissen. "Die Rückmeldung, die wir in den Gesprächen mit unseren Kunden bekommen, sind extrem positiv. Auch wenn in diesem Jahr einiges wohl etwas anders sein wird, fiebern viele der ceramitec regelrecht entgegen."

Mit ein Grund dafür ist sicherlich auch das Rahmenprogramm, dessen Inhalte in diesem Jahr erstmals zwei Foren (Hallen C1 und C3) füllen werden. In gut 30 Slots können die Teilnehmer zwischen Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Ausstellerpräsentationen wählen. Abgerundet wird das Angebot durch den Karrieretag für Nachwuchskräfte, organisiert von Studierenden der Fachhochschule Koblenz, an dem Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen in der Keramikindustrie präsentiert werden. "In diesem Jahr ist ein Programm entstanden, das noch nie vorher so bunt und vielfältig war", sagt Schönberger. "Neben neuen Anwendungen für unseren leistungsfähigen Werkstoff finden Messebesucher dort Ideen, die Herstellungsprozesse und die Produkte selbst noch besser machen.“

share
SHARE
print
PRINT

Related topics

Related content

Premium Partners