Skip to main content
main-content
Top

About this book

Chemisches Kurspraktikum für Studierende der Medizin und der Zahnmedizin sowie verwandter Fächer, die eine exemplarische Einführung in die Chemie erfordern. In ihm werden praktische Kenntnisse über experimentelles Arbeiten vermittelt. Die Versuche umfassen chemische Umsetzungen und analytische Verfahren, die die Grundlagen biochemischer und physiologischer Laborarbeiten bilden.

Table of Contents

Frontmatter

1. Kurstag: Maßanalyse – Säuren und Basen

Lernziele
Herstellung von Lösungen bestimmter Konzentration, Konzentrationsmaße und -angaben, Volumenmessung von Flüssigkeiten, Volumen-Messgeräte, Titer von molaren Lösungen, Durchführung von Titrationen, Endpunktsbestimmungen, Berechnung von Analysenergebnissen.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

2. Kurstag: Aktivität – Schwache Säuren und Basen – Pufferlösungen

Lernziele
Untersuchung des Einflusses von Aktivitätsänderungen auf die Gleichgewichtskonstante KC, Untersuchung der Pufferwirkung von Säure-Base-Gemischen, Berechnung und Herstellung von Pufferlösungen, experimentelle Bestimmung von Säurekonstanten schwacher Säuren.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

3. Kurstag: Mehrphasensysteme – Heterogene Gleichgewichte – qualitative Nachweisreaktionen

Lernziele
Durchführung von Fällungsreaktionen, Auflösen schwerlöslicher Salze, Anwendung von Ionenaustauschern, Trennverfahren, Phasenverteilungsverfahren.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

4. Kurstag: Komplexverbindungen – Komplexbildungsgleichgewichte − Kolorimetrie Kolorimetrie

Lernziele
Einfluss von Komplexbildungsreaktionen auf die Löslichkeit von Salzen, Reaktivität von Komplexverbindungen, Änderung spektroskopischer Eigenschaften (Farbe) bei der Komplexbildung, Einführung in spektroskopische Bestimmungsmethoden, Kolorimetrie.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

5. Kurstag: Oxidation und Reduktion

Lernziele
Durchführung von Redoxreaktionen, Oxidationsmittel, Reduktionsmittel, Aufstellung stöchiometrischer Redox-Gleichungen, Iodometrie, Rücktitrationen, indirekte Titrationen, pH-Steuerung von Redoxreaktionen, präparative Isolierung von Feststoffen, Vakuumfiltration.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

6. Kurstag: Funktionelle Gruppen – Löslichkeit, Verteilung – Nukleophile Substitution

Lernziele
Untersuchung der Löslichkeit von Flüssigkeiten, Ermittlung des Verteilungskoeffizienten, Durchführung einfacher organischer Reaktionen im Reagenzglas, Benutzung von Molekülmodellen.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

7. Kurstag: Hydrolyse von Carbonsäureestern – Reaktionskinetik – Katalyse

Lernziele
Durchführung organischer Reaktionen mit Erhitzen unter Rückfluss, kinetische Untersuchungen zur Bestimmung der Reaktionsgeschwindigkeit und der Reaktionsordnung.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

8. Kurstag: Carbonylverbindungen

Lernziele
Umkristallisation als Reinigungsmethode, Schmelzpunktsbestimmung, Reaktionen mit Absorption des sich entwickelnden Gases.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

9. Kurstag: Chromatographie – Aminosäuren – Säurederivate

Lernziele
Durchführung einer dünnschichtchromatographischen Trennung, Herstellung einfacher Derivate von Carbonsäuren und Sulfonsäuren, pH-Wert-Bestimmungen von Aminosäurelösungen.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

10. Kurstag: Chemie der Kohlenhydrate

Lernziele
Nachweisreaktionen von Monosacchariden, Acetylierung von Zuckern, Veranschaulichung des räumlichen Baus von Zuckermolekülen mit Hilfe von Molekülmodellen.
Gerhard Hilt, Peter Rinze

11. Kurstag: Seifen – Kunststoffe – Proteine

Lernziele
Durchführung verschiedener Reaktionen: Fettverseifung, Polymerisation, Polyamid-Bildung, Nachweis von Proteinen, Aufbau komplexer Strukturen mit Molekülmodellen (β-Faltblattstruktur, α-Helix).
Gerhard Hilt, Peter Rinze

Backmatter

Additional information

Premium Partner

    Image Credits