Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 1/2016

11-01-2016

Consulting 4.0 – Die Digitalisierung der Unternehmensberatung

Authors: Dirk Werth, Tobias Greff, August-Wilhelm Scheer

Published in: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik | Issue 1/2016

Login to get access
share
SHARE

Zusammenfassung

Die Unternehmensberatung ist eine der Branchen, die exzellent von der Digitalisierung profitiert. Allerdings primär als diejenige, die die Vielzahl der Projekte zur Digitalisierung von Unternehmen verschiedenster Branchen aufsetzt, steuert und durchführt. Aber warum ist die Beratung selbst nicht digitalisiert? Selbst in einem klassischen People Business mit komplexen Dienstleistungen muss darüber nachgedacht werden, ob und wie Beratung virtualisiert oder digital unterstützt werden kann. Dabei deuten sich die durch die Digitalisierung getriebenen Veränderungen der Prozesse und Systeme bereits heute an: Reisetätigkeit beispielsweise war bis vor wenigen Jahren untrennbar mit dem Beraterdasein verbunden, dies gilt heute nicht mehr. Remote-Beratung erlaubt eine deutlich flexiblere Arbeitsgestaltung. Doch dies ist erst der Anfang. Die Unternehmensberatung bietet noch viele weitere Ansatzpunkte zur digitalen Evolution. Dies ist Thema dieses Beitrags. Nachfolgend wird ein Überblick über die Potenziale der Digitalisierung in der Unternehmensberatung gegeben. Hierzu wird aufgezeigt, welche Veränderungen und Voraussetzungen an Beratungsleistungen gestellt werden, um die Digitalisierung zu ermöglichen. Auf dieser Basis schlagen die Autoren einen kurzfristig einsetzbaren Ansatz vor, wie Beratungshäuser zeitnah einen ersten Schritt in Richtung Digitalisierung machen können. Der resultierende eConsulting Store, eine Plattform zum integrierten Verkauf und zur Erbringung von Beratungsleistungen wird nicht nur konzeptionell entwickelt, sondern es wird auch ein Softwareprototyp vorgestellt, der dieses Konzept als Proof of Concept implementiert. Abschließend beschreiben die Autoren die Reaktionen der Stakeholder auf diese vorgeschlagene Technologie. Somit zeigt der Artikel auch eine erste Anwendung der Digitalisierung von Beratungsleistungen und ermöglicht damit Einblicke in die zukünftige Rolle des Beraters.
Literature
go back to reference BDU (2015) Facts & Figures 2014/2015 – Der Deutsche Unternehmensberatermarkt in Zahlen. BDU e. V., Bonn BDU (2015) Facts & Figures 2014/2015 – Der Deutsche Unternehmensberatermarkt in Zahlen. BDU e. V., Bonn
go back to reference Christensen A, Wang D, Van Bever D (2013) Consulting on the Cusp of Disruption. Harvard Bus Rev 91(10):106–114 Christensen A, Wang D, Van Bever D (2013) Consulting on the Cusp of Disruption. Harvard Bus Rev 91(10):106–114
go back to reference Corsten H, Gössinger R (2007) Dienstleistungsmanagement, 5. Aufl. Oldenbourg, München Corsten H, Gössinger R (2007) Dienstleistungsmanagement, 5. Aufl. Oldenbourg, München
go back to reference Dowideit M (2014) PWC kauft Booz & Company – „Big Four“ in Angriffslaune. Handelsblatt 13. Oktober Dowideit M (2014) PWC kauft Booz & Company – „Big Four“ in Angriffslaune. Handelsblatt 13. Oktober
go back to reference Fink D, Knoblach B (2006) Geschichte der Unternehmensberatung – einhundertzwanzig Jahre Consulting. In: Consulting Kompendium 2006. Das Jahrbuch für Managementberatung, Unternehmensführung, Human Resources und Informationstechnologie. Frankfurt a. M. Fink D, Knoblach B (2006) Geschichte der Unternehmensberatung – einhundertzwanzig Jahre Consulting. In: Consulting Kompendium 2006. Das Jahrbuch für Managementberatung, Unternehmensführung, Human Resources und Informationstechnologie. Frankfurt a. M.
go back to reference Greff T, Werth D (2015) Auf dem Weg zur digitalen Unternehmensberatung. In: IM + io – Das Magazin für Innovation, Organisation und Management. Heft 1:30–34 Greff T, Werth D (2015) Auf dem Weg zur digitalen Unternehmensberatung. In: IM + io – Das Magazin für Innovation, Organisation und Management. Heft 1:30–34
go back to reference Hamidian K, Kraijo C (2013) DigITalisierung – Status quo. In: Keuper F, Hamidian K, Verwaayen E, Kalinowski T, Kraijo C (Hrsg) Digitalisierung und Innovation – Planung, Entstehung, Entwicklungsperspektiven. Springer, Wiesbaden, S 3–23 Hamidian K, Kraijo C (2013) DigITalisierung – Status quo. In: Keuper F, Hamidian K, Verwaayen E, Kalinowski T, Kraijo C (Hrsg) Digitalisierung und Innovation – Planung, Entstehung, Entwicklungsperspektiven. Springer, Wiesbaden, S 3–23
go back to reference Leimeister JM (2012) Dienstleistungsengineering und –management. Springer, Berlin CrossRef Leimeister JM (2012) Dienstleistungsengineering und –management. Springer, Berlin CrossRef
go back to reference Matthes S (2010) Die Digitalisierung frisst ihre Kinder. Wirtschaftswoche 52:102–106 Matthes S (2010) Die Digitalisierung frisst ihre Kinder. Wirtschaftswoche 52:102–106
go back to reference Nissen V, Seifert H, Blumenstein M (2015) Virtualisierung von Beratungsleistungen: Qualitätsanforderungen, Chancen und Risiken der digitalen Transformation in der Unternehmensberatung aus der Klientenperspektive. In: Deelmann T (Hrsg) Handbuch der Unternehmensberatung, 25. Erg.-Lfg. Erich Schmidt Verlag, Berlin (34 Seiten) Nissen V, Seifert H, Blumenstein M (2015) Virtualisierung von Beratungsleistungen: Qualitätsanforderungen, Chancen und Risiken der digitalen Transformation in der Unternehmensberatung aus der Klientenperspektive. In: Deelmann T (Hrsg) Handbuch der Unternehmensberatung, 25. Erg.-Lfg. Erich Schmidt Verlag, Berlin (34 Seiten)
go back to reference Novak S (2015) Karibik ohne Strand und Sonne – Wie digitale Beratung Projekte in außergewöhnlichen Regionen ermöglicht. In: IM + io – Das Magazin für Innovation, Organisation und Management. Heft 2:74–79 Novak S (2015) Karibik ohne Strand und Sonne – Wie digitale Beratung Projekte in außergewöhnlichen Regionen ermöglicht. In: IM + io – Das Magazin für Innovation, Organisation und Management. Heft 2:74–79
go back to reference Palfrey J, Gasser U (2008) Born Digital – Understanding the first generation of digital natives. Basic Books, New York Palfrey J, Gasser U (2008) Born Digital – Understanding the first generation of digital natives. Basic Books, New York
go back to reference Peitz M, Waldfogel J (2012) The Oxford handbook of the digital economy. Oxford University Press, New York CrossRef Peitz M, Waldfogel J (2012) The Oxford handbook of the digital economy. Oxford University Press, New York CrossRef
go back to reference Reineke RD (2007) Consulting. In: Reineke RD, Bock F (Hrsg) Gabler Lexikon für Unternehmensberatung. Gabler Verlag, Wiesbaden CrossRef Reineke RD (2007) Consulting. In: Reineke RD, Bock F (Hrsg) Gabler Lexikon für Unternehmensberatung. Gabler Verlag, Wiesbaden CrossRef
Metadata
Title
Consulting 4.0 – Die Digitalisierung der Unternehmensberatung
Authors
Dirk Werth
Tobias Greff
August-Wilhelm Scheer
Publication date
11-01-2016
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik / Issue 1/2016
Print ISSN: 1436-3011
Electronic ISSN: 2198-2775
DOI
https://doi.org/10.1365/s40702-015-0198-1

Other articles of this Issue 1/2016

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 1/2016 Go to the issue

Premium Partner