Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Corporate Messages und Modi: Themenorientierte Ansätze in der digitalen Markenführung

Authors : Simone Huck-Sandhu, Alena Kirchenbauer

Published in: Brand Evolution

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In der digitalen Markenführung gilt es, relevante Themen und Inhalte zu identifizieren und kommunikativ so aufzubereiten, dass sie für Stakeholder attraktiv sind. Sowohl das Content-Marketing als auch die Diskussion zu Content-Strategien und Themenmanagement im Bereich der Public Relations zeigen: Corporate Messages bilden die inhaltlichen Schwerpunkte des kundenzentrierten Themenmanagements. Corporate Messages werden ausgehend von Unternehmens- und Kommunikationszielen formuliert und über die unterschiedlichen Kommunikationswege vermittelt. Im Kontext des eBranding rücken dabei die digitalen Medien, Instrumente und Kommunikationsplattformen in den Mittelpunkt der Betrachtung. Ziel des Beitrags ist es, eBranding aus Perspektive des Themenmanagements zu beleuchten. Dazu werden zunächst Grundlagen aus dem Bereich der Public Relations dargestellt und ins Feld der Markenführung übertragen. Anschließend werden die für das digitale Branding relevanten Corporate Messages und ihre grundlegenden Vermittlungsstrategien, die sogenannten Kommunikationsmodi, näher betrachtet.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Auler, F., & Huberty, D. (2019). Content Distribution. So verbreiten Sie Ihren Content effektiv in Ihren Zielgruppen. Springer Gabler.CrossRef Auler, F., & Huberty, D. (2019). Content Distribution. So verbreiten Sie Ihren Content effektiv in Ihren Zielgruppen. Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Fröhlich, R., Szyszka, P., & Bentele, G. (2015). Handlungsfelder. In R. Fröhlich, P. Szyszka & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln (3. Aufl., S. 691–696). Springer VS. Fröhlich, R., Szyszka, P., & Bentele, G. (2015). Handlungsfelder. In R. Fröhlich, P. Szyszka & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln (3. Aufl., S. 691–696). Springer VS.
go back to reference Goderbauer-Marchner, G., & Büsching, T. (2015). Social-media-content. UVK.CrossRef Goderbauer-Marchner, G., & Büsching, T. (2015). Social-media-content. UVK.CrossRef
go back to reference Grunig, J. E. (1992). Communication, public relations, and effective organizations: An overview of the book. In J. E. Grunig, D. M. Douier & W. P. Ehling (Hrsg.), Excellence in public relations and communication management (S. 1–30). Lawrence Erlbaum Associates. Grunig, J. E. (1992). Communication, public relations, and effective organizations: An overview of the book. In J. E. Grunig, D. M. Douier & W. P. Ehling (Hrsg.), Excellence in public relations and communication management (S. 1–30). Lawrence Erlbaum Associates.
go back to reference Grunig, J. E., & Hunt, T. (1984). Managing public relations. Holt, Rinehart and Winston. Grunig, J. E., & Hunt, T. (1984). Managing public relations. Holt, Rinehart and Winston.
go back to reference Henkel, A., & Merheim, J. (2020). Digitales Bewegtbild im Media-Mix. Grundlagen, Herausforderungen und Planungsbeispiele. Springer Gabler.CrossRef Henkel, A., & Merheim, J. (2020). Digitales Bewegtbild im Media-Mix. Grundlagen, Herausforderungen und Planungsbeispiele. Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Huck, S. (2004). Public Relations ohne Grenzen? Eine explorative Analyse der Beziehung zwischen Kultur und Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen. VS Verlag für Sozialwissenschaften. Huck, S. (2004). Public Relations ohne Grenzen? Eine explorative Analyse der Beziehung zwischen Kultur und Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen. VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Huck-Sandhu, S. (2014). Corporate Messages entwickeln und steuern: Agenda Setting, Framing, Storytelling. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 651–668). Springer Gabler.CrossRef Huck-Sandhu, S. (2014). Corporate Messages entwickeln und steuern: Agenda Setting, Framing, Storytelling. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 651–668). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Kilian, K. (2020). Influencer-Marketing – mehr Reichweite und Resonanz mit medialen Multiplikatoren. In M. Stumpf (Hrsg.), Die 10 wichtigsten Zukunftsthemen im Marketing (2. Aufl., S. 71–103). Haufe. Kilian, K. (2020). Influencer-Marketing – mehr Reichweite und Resonanz mit medialen Multiplikatoren. In M. Stumpf (Hrsg.), Die 10 wichtigsten Zukunftsthemen im Marketing (2. Aufl., S. 71–103). Haufe.
go back to reference Kirchenbauer, A. (2020). Die Themenagenda von Unternehmen als kommunikationsstrategisches Instrument. Theoretische Ansätze und empirische Untersuchungen zum Themenmanagement in der Unternehmenskommunikation. Springer VS. Kirchenbauer, A. (2020). Die Themenagenda von Unternehmen als kommunikationsstrategisches Instrument. Theoretische Ansätze und empirische Untersuchungen zum Themenmanagement in der Unternehmenskommunikation. Springer VS.
go back to reference Kirst, C., & Peter, U. (2020). Virtuelle Realität im Veranstaltungsmanagement – Einsatz, Nutzen und Herausforderungen. In C. Zanger (Hrsg.), Events und Messen im digitalen Zeitalter. Aktueller Stand und Perspektiven (S. 1–13). Springer Gabler. Kirst, C., & Peter, U. (2020). Virtuelle Realität im Veranstaltungsmanagement – Einsatz, Nutzen und Herausforderungen. In C. Zanger (Hrsg.), Events und Messen im digitalen Zeitalter. Aktueller Stand und Perspektiven (S. 1–13). Springer Gabler.
go back to reference Lünenborg, M. (2005). Journalismus als kultureller Prozess. Zur Bedeutung von Journalismus in der Mediengesellschaft. Ein Entwurf. VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRef Lünenborg, M. (2005). Journalismus als kultureller Prozess. Zur Bedeutung von Journalismus in der Mediengesellschaft. Ein Entwurf. VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRef
go back to reference Mast, C., & Spachmann, K. (2020). Content Management – für welche Kommunikationswege? Strategien der Stakeholderansprache in einer digitalisierten Welt. Springer VS.CrossRef Mast, C., & Spachmann, K. (2020). Content Management – für welche Kommunikationswege? Strategien der Stakeholderansprache in einer digitalisierten Welt. Springer VS.CrossRef
go back to reference Moin, S. M. A. (2020). Brand storytelling in the digital age: Theories, practice and application. Palgrave Macmillan.CrossRef Moin, S. M. A. (2020). Brand storytelling in the digital age: Theories, practice and application. Palgrave Macmillan.CrossRef
go back to reference Pleil, T., & Zerfaß, A. (2014). Internet und Social Media in der Unternehmenskommunikation. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 731–753). Springer Gabler.CrossRef Pleil, T., & Zerfaß, A. (2014). Internet und Social Media in der Unternehmenskommunikation. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 731–753). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Rolke, L. (2015). Berufsfeld Wirtschaft. In R. Fröhlich, P. Szyszka & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln (3. Aufl., S. 571–584). Springer VS. Rolke, L. (2015). Berufsfeld Wirtschaft. In R. Fröhlich, P. Szyszka & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln (3. Aufl., S. 571–584). Springer VS.
go back to reference Rühl, C., & Ingenhoff, D. (2015). Kommunikationsmanagement und Social Media: Motive und Nutzungsformen von Unternehmensprofilseiten auf Facebook, Twitter und YouTube. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 259–290). Springer VS. Rühl, C., & Ingenhoff, D. (2015). Kommunikationsmanagement und Social Media: Motive und Nutzungsformen von Unternehmensprofilseiten auf Facebook, Twitter und YouTube. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 259–290). Springer VS.
go back to reference Schach, A. (2015). Content-Strategie. In A. Schach (Hrsg.), Advertorial, Blogbeitrag, Content-Strategie & Co. Neue Texte der Unternehmenskommunikation (S. 71–81). Springer Gabler. Schach, A. (2015). Content-Strategie. In A. Schach (Hrsg.), Advertorial, Blogbeitrag, Content-Strategie & Co. Neue Texte der Unternehmenskommunikation (S. 71–81). Springer Gabler.
go back to reference Seiffert-Brockmann, J., & Einwiller, S. (2020). Content-Strategien in der Unternehmenskommunikation: Themensetzung, Storytelling und Newsrooms. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl., S. 1–17). Springer Gabler. Seiffert-Brockmann, J., & Einwiller, S. (2020). Content-Strategien in der Unternehmenskommunikation: Themensetzung, Storytelling und Newsrooms. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl., S. 1–17). Springer Gabler.
go back to reference Shao, G. (2009). Understanding the appeal of user-generated media: A uses and gratification perspective. Internet Research, 19(1), 7–25.CrossRef Shao, G. (2009). Understanding the appeal of user-generated media: A uses and gratification perspective. Internet Research, 19(1), 7–25.CrossRef
go back to reference Spandl, T. (2020). Direktmarketing mit digitalen Medien: Kompaktes Wissen für den digitalen Kundendialog. Springer Gabler.CrossRef Spandl, T. (2020). Direktmarketing mit digitalen Medien: Kompaktes Wissen für den digitalen Kundendialog. Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Theobald, E., & Jentschke, M. (2020). Kundenzentriertes Markenmanagement: Effektive Markenführung entlang der Customer Experience Journey. Springer Gabler.CrossRef Theobald, E., & Jentschke, M. (2020). Kundenzentriertes Markenmanagement: Effektive Markenführung entlang der Customer Experience Journey. Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Tonndorf, K., & Wolf, C. (2015). Facebook als Instrument der Unternehmenskommunikation: Eine empirische Analyse der Relevanz und Realisation neuer Strategien. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 235–257). Springer VS. Tonndorf, K., & Wolf, C. (2015). Facebook als Instrument der Unternehmenskommunikation: Eine empirische Analyse der Relevanz und Realisation neuer Strategien. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 235–257). Springer VS.
go back to reference Zerfaß, A. (2014). Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement: Strategie Management und Controlling. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 21–79). Springer Gabler.CrossRef Zerfaß, A. (2014). Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement: Strategie Management und Controlling. In A. Zerfaß & M. Piwinger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation. Strategie, Management, Wertschöpfung (2. Aufl., S. 21–79). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Zerfaß, A., & Pleil, T. (2017). Strategische Kommunikation in Internet und Social Web. In A. Zerfaß & T. Pleil (Hrsg.), Handbuch Online-PR: Strategische Kommunikation in Internet und Social Web (S. 39–83). Herbert von Halem. Zerfaß, A., & Pleil, T. (2017). Strategische Kommunikation in Internet und Social Web. In A. Zerfaß & T. Pleil (Hrsg.), Handbuch Online-PR: Strategische Kommunikation in Internet und Social Web (S. 39–83). Herbert von Halem.
Metadata
Title
Corporate Messages und Modi: Themenorientierte Ansätze in der digitalen Markenführung
Authors
Simone Huck-Sandhu
Alena Kirchenbauer
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35916-4_28