Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2015 | OriginalPaper | Chapter

5. Darlehensformen

share
SHARE

Zusammenfassung

Die am weitesten verbreitete Form eines Immobilienkredits ist das Annuitätendarlehen. Die Besonderheit dieser Kreditart ist, dass die monatliche Zahlung während der Zinsbindungsdauer konstant bleibt. Diese gleichbleibende regelmäßige Zahlung wird als Annuität bezeichnet.
Die monatlich gleichbleibende Belastung setzt sich dabei aus zwei Größen zusammen: Zinsen und Tilgung. Beide Größen verändern sich im Laufe der Kreditdauer kontinuierlich: Da die Zinsen nur auf den ungetilgten Teil der Kreditsumme (die Restschuld) anfallen, sinkt der Anteil der Zinsen an der monatlichen Belastung und der Anteil der monatlichen Tilgung steigt.
Ein tilgungsfreies Darlehen, auch endfälliges Darlehen oder Festbetragsdarlehen genannt, ist ein Darlehen, das während der gesamten Laufzeit nicht getilgt wird. Dabei müssen lediglich die anfallenden Zinsbeträge an den Kreditgeber abgeführt werden. Der gesamte Darlehensbetrag verändert sich damit nicht und wird mit dem Ablauf der vereinbarten Dauer zur Zahlung fällig. Tilgungsfreie Darlehen werden mit einem Tilgungsersatz (Tilgungsträger) kombiniert.
Neben dem Annuitätendarlehen und dem tilgungsfreien Darlehen werden in diesem Kapitel vorgestellt:
  • Riester-Bankdarlehen
  • Bauspardarlehen
  • Versicherungsdarlehen
  • Cap-Darlehen
  • Arbeitgeber- und Verwandtendarlehen
  • Fremdwährungsdarlehen
  • Umkehrdarlehen
Literature
go back to reference Ettmann, B., Wolff, K., Wurm, G. (2008): Kompaktwissen Bankbetriebslehre, 16. Aufl., Bildungsverlag EINS, Troisdorf Ettmann, B., Wolff, K., Wurm, G. (2008): Kompaktwissen Bankbetriebslehre, 16. Aufl., Bildungsverlag EINS, Troisdorf
go back to reference Grill, W., Perczynski, H., Grill, H. (2008): Wirtschaftslehre des Kreditwesens, 42. Aufl., Bildungsverlag EINS, Troisdorf Grill, W., Perczynski, H., Grill, H. (2008): Wirtschaftslehre des Kreditwesens, 42. Aufl., Bildungsverlag EINS, Troisdorf
go back to reference Hölting, M. (2011): WISO – Immobilienfinanzierung, 4. Aufl. Campus Verlag GmbH, Frankfurt/Main Hölting, M. (2011): WISO – Immobilienfinanzierung, 4. Aufl. Campus Verlag GmbH, Frankfurt/Main
go back to reference Noosten, D. (2013): Ratgeber Baufinanzierung, Noosten Verlag, Detmold Noosten, D. (2013): Ratgeber Baufinanzierung, Noosten Verlag, Detmold
go back to reference Oppel, K., Radtke, S. (2009): Immobilienfinanzierung, Neue Kredite, neue Wege – 2. Aufl.; Rudolf Haufe Verlag, Planegg Oppel, K., Radtke, S. (2009): Immobilienfinanzierung, Neue Kredite, neue Wege – 2. Aufl.; Rudolf Haufe Verlag, Planegg
go back to reference Schulze, E., Stein, A. (2005): Baufinanzierung, Haufe-Lexware Schulze, E., Stein, A. (2005): Baufinanzierung, Haufe-Lexware
go back to reference Schulze, E., Stein, A. (2014): Immobilien- und Baufinanzierung. Freiburg: Haufe Verlag Schulze, E., Stein, A. (2014): Immobilien- und Baufinanzierung. Freiburg: Haufe Verlag
go back to reference Siepe, W. (2011): Immobilienfinanzierung: Die richtige Strategie; 2. Aufl., Stiftung Warentest Verlag, Berlin Siepe, W. (2011): Immobilienfinanzierung: Die richtige Strategie; 2. Aufl., Stiftung Warentest Verlag, Berlin
Metadata
Title
Darlehensformen
Author
Dirk Noosten
Copyright Year
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-09986-2_5