Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

4. Darstellung der Ergebnisse

Author: Alexandra Krüger

Published in: Metakognition beim mathematischen Modellieren

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Im Folgenden soll zunächst ein Einblick in die rekonstruierten Auslöser und Auswirkungen des Einsatzes metakognitiver Strategien aus Schülerperspektive gegeben werden. Zudem wird in die berichteten Facetten der verschiedenen metakognitiven Bereiche in Form der metakognitiven Planungs-, Überwachungs-/Regulations- und Evaluationsstrategien eingeführt. Anschließend wird ein Überblick über die rekonstruierte Typologie gegeben.
Footnotes
1
Der KESS-Faktor beschreibt die unterschiedlichen Rahmenbedingungen der verschiedenen Hamburger Schulen, indem die verschiedenen sozialen und kulturellen Zusammensetzungen berücksichtigt werden. Der KESS-Faktor besteht aus einer Skala von eins bis sechs, wobei eine eins eine Schule mit sehr schwierigen sozialen Rahmenbedingungen beschreibt und eine sechs mit sehr begünstigten Rahmenbedingungen. Die Schulen dieser Stichprobe befinden sich im durchschnittlichen bis oberen Bereich des KESS-Faktors, was bedeutetet, dass in vielen Fällen begünstigte Rahmenbedingungen vorliegen. Folglich ist eine positive Verzerrung der teilnehmenden Schulen gegeben.
 
2
In dem Diagramm wird die Verteilung der rekonstruierten Prototypen im Rahmen der Typologie dargestellt. Hierbei werden die Anzahlen zu beiden Messzeitpunkten angegeben und optisch durch die Variation der Punktgröße dargestellt. Hierbei gilt, je größer der Punkt dargestellt ist, desto häufiger konnte der Typus rekonstruiert werden. Außerdem kann die Entwicklung eines Falls von dem ersten zum zweiten Messzeitpunkt abgelesen werden. Je nachdem, wie häufig eine Entwicklung von einem Typus zu einem anderen Typus im Laufe des Projektes vorgekommen ist, wurde die Linie, die die Entwicklung beschreibt, optisch hervorgehoben. Je dicker hierbei die verbindende Linie dargestellt ist, desto häufiger trat diese Entwicklung auf. Die Anzahlen der Fälle, die diese Entwicklung vollzogen haben, können zudem mittig über der Verbindungslinie abgelesen werden.
 
3
Der distanzierte metakognitive Typus, der passive metakognitive Typus und der intendierende metakognitive Typus
 
4
Der aktivierte metakognitive Typus, der selbstgesteuerte metakognitive Typus und der überzeugte metakognitive Typus
 
5
Bei dem verwendeten Diagramm handelt es sich um ein Netzdiagramm, in dem die Typeneinordnung der einzelnen Fälle zu einem Messzeitpunkt dargestellt wird. Hierbei stehen die Zahlen am Rand des Netzes für einen Fall dieser Stichprobe. Mithilfe des Diagramms kann ermittelt werden, welche Fälle in den drei metakognitiven Bereichen der metakognitiven Planungs-, Überwachungs-/Regulations- und Evaluationsstrategien dieselbe Typeneinordnung haben. Die Typeneinordnung kann an den verschiedenen Fäden des Spinnennetzes abgelesen werden.
 
Metadata
Title
Darstellung der Ergebnisse
Author
Alexandra Krüger
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33622-6_4

Premium Partner