Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2013 | OriginalPaper | Chapter

3. Das AC in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung

Author: Christof Obermann

Published in: Assessment Center

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Die psychologische Eignungsdiagnostik verfolgt verschiedene Aufgaben. Die Erste ist die Feststellung inter- oder intraindividueller Unterschiede und Ausprägungen. Die Erfassung der interindividuellen Unterschiede zwischen Personen kann die Zuordnung zu Typen (z. B. „rot/grün/gelb/blau-Typ“ oder „leptosom/pyknisch/athletisch“) beinhalten. In kommerziell vertriebenen Testverfahren ist dieser Typenansatz häufig verbreitet, da er keine Verlierer produziert und deshalb das Interesse vieler hervorruft, um sich in eine Kategorie einordnen zu können und dadurch zu erfahren, welcher „Typ“ sie sind.
Metadata
Title
Das AC in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung
Author
Christof Obermann
Copyright Year
2013
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8349-3813-8_3

Premium Partner