Skip to main content
Top

2023 | OriginalPaper | Chapter

16. Das „S“ in ESG definieren: Was eine soziale Taxonomie für ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem leistet

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Europäische Union hat sich eine gerechte ökologische Transformation der Wirtschaft zum Ziel gesetzt und sich der Erreichung der UN-Entwicklungsziele bis 2030 verpflichtet. Privaten Finanzakteur*innen weist sie dabei zentrale Bedeutung bei der Finanzierung dieser Ziele zu. Mithilfe der Taxonomieverordnung will die Union private Finanzströme in ökologische und soziale wirtschaftliche Aktivitäten lenken. Diese Lenkungsfunktion kann die Taxonomie für soziale Ziele nur dann entfalten, wenn die bestehende Taxonomieverordnung um soziale Komponenten erweitert wird. Heutige Marktstandards- und Instrumente für Social Finance reichen nicht aus, um eine sozial gerechte Transition und die Erreichung der UN-Entwicklungsziele zu finanzieren.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Auf eine ausführliche Bewertung dieser Debatte wird hier verzichtet. Das immer wieder angeführte Argument, dass Rüstungsgüter im Einklang mit SDG 16 „Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen“ stehen, widerspricht den Unterzielen von SDG 16, die eine Rüstungsregulierung fordern, um alle Formen der Gewalt, die gewaltbedingte Sterblichkeit sowie illegale Waffenströme deutlich zu verringern. Damit ist der Anspruch, den gesamten Sektor als sozial positiv zu definieren, auf Grundlage einer Taxonomie, deren Basis international anerkannte Standards und Normen sind, nicht zu rechtfertigen.
 
Literature
go back to reference Berg, F., Koelbel, J. F., & Rigobon, R. (2019). Aggregate confusion: The divergence of ESG ratings (S. 1–42). MIT Sloan School of Management. Berg, F., Koelbel, J. F., & Rigobon, R. (2019). Aggregate confusion: The divergence of ESG ratings (S. 1–42). MIT Sloan School of Management.
Metadata
Title
Das „S“ in ESG definieren: Was eine soziale Taxonomie für ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem leistet
Author
Ulrike Lohr
Copyright Year
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38044-1_16