Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

Das Supermond-Phänomen

Wie ein Begriff den Blick auf das Faszinierende verstellt

Author : Uwe Reichert

Published in: Der Mond

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Am 14. November 2016 war Vollmond. Nicht irgendeiner, sondern ein „Supermond“. Das meinten zumindest viele Medien. Und suggerierten der Öffentlichkeit, ein riesiger Erdtrabant stünde am Himmel, wie es nur alle Jubeljahre vorkäme. Eine Betrachtung der himmelsmechanischen Grundlagen zeigt den wahren Sachverhalt: Der scheinbare Durchmesser des Mondes variiert – in ganz unspektakulärem Maße
Literature
go back to reference Feitzinger, J. V.: Die Mondillusion und der gestauchte Himmel. In Sterne und Weltraum 11/1996, S. 835–837 ADS Feitzinger, J. V.: Die Mondillusion und der gestauchte Himmel. In Sterne und Weltraum 11/1996, S. 835–837 ADS
go back to reference Hoeppe, G.: Die Mondillusion. In Sterne und Weltraum 2/2004, S. 46–47 Hoeppe, G.: Die Mondillusion. In Sterne und Weltraum 2/2004, S. 46–47
go back to reference Ross, H. E., Plug, C.: Moon Illusion. Oxford University Press. Oxford, New York, 2002 CrossRef Ross, H. E., Plug, C.: Moon Illusion. Oxford University Press. Oxford, New York, 2002 CrossRef
Metadata
Title
Das Supermond-Phänomen
Author
Uwe Reichert
Copyright Year
2020
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60282-9_4

Premium Partner