Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2018 | OriginalPaper | Chapter

Das „zweite“ Gehalt – Wie die DAX-30-Unternehmen durch die Vorstands-Versorgung den Deutschen Corporate Governance Kodex aushebeln

Authors: Ralf Wandmacher, Nadine Leonhartsberger

Published in: Compliance im Sport

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Die Gehälter der Vorstandsvorsitzenden der DAX-30-Unternehmen stehen häufig im Rampenlicht der Öffentlichkeit und der allgemeinen Diskussion. Im Gegensatz dazu befinden sich die Versorgungszusagen für die Vorstände der DAX-30-Unternehmen meist unterhalb des Radars, obwohl sie in den vergangenen Jahren zunehmend umfangreicher geworden sind. Trotz der vorgegebenen Transparenz durch den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) und dessen verpflichtende Umsetzung in das Vorstandsvergütungs-Offenlegungsgesetz (VorstOG), sind die Versorgungszusagen nicht ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.Auch im professionellen Sport steht die Vergütung im Fokus der Öffentlichkeit, wobei die Transparenz im Sport je nach Land sehr gering bis sehr transparent ist. Einen Kodex zur Schaffung von Transparenz gibt es in Deutschland allerdings nicht. Der Sport könnte aus dem DCGK lernen, um Abhängigkeiten deutlich zu machen und bewerten zu können.Die transparente Darstellung des Umfangs der Versorgungszusagen für die DAX-30-Unternehmen stellt den Kernpunkt dieser Untersuchung dar. Zusätzlich werden deren Verwaltungsformen sowie implizite „Moral-Hazard“ Probleme betrachtet und Malus-Regelungen für Versorgungszusagen untersucht. Die Untersuchung mündet in Empfehlungen für Aufsichtsräte, den Sport und die Regierungskommission des Deutschen Corporate Governance Kodex.

Metadata
Title
Das „zweite“ Gehalt – Wie die DAX-30-Unternehmen durch die Vorstands-Versorgung den Deutschen Corporate Governance Kodex aushebeln
Authors
Ralf Wandmacher
Nadine Leonhartsberger
Copyright Year
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-22511-7_4

Premium Partner