Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

5. Die Besteuerung der gGmbH

Authors: Christina Weidmann, Ralf Kohlhepp

Published in: Die gemeinnützige GmbH

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Das Steuerrecht hat die weitestgehende Bedeutung für gemeinnützigkeitsrechtliche Fragestellungen der gGmbH. Die Grundzüge setzen sich aus den Regelungen zur Besteuerung aller sonstigen gemeinnützigen Körperschaften im deutschen Steuerrecht und den Besteuerungsreglungen für Kapitalgesellschaften zusammen. Die Darstellung verfolgt das Ziel, die Besteuerung im Lebenszyklus der gGmbH nachzuzeichnen, um eine schnelle Orientierung in der jeweils zu beurteilenden Situation zu ermöglichen. Auch werden die wesentlichen steuerlichen Themengebiete mit der gebotenen Ausführlichkeit behandelt. Unterschieden werden muss zwischen den steuerlichen Konsequenzen des Eintritts in die Gemeinnützigkeit, der laufenden Besteuerung und der steuerlichen Behandlung bei einer Beendigung des gemeinnützigen Engagements. Ebenfalls zu unterscheiden sind die jeweiligen Steuerfolgen auf Ebene der Gesellschaft und auf Ebene des übergeordneten Trägers, wobei dort wiederum zu unterscheiden ist, ob die Trägerschaft von einer oder mehreren Privatpersonen, von einer nicht gemeinnützigen Kapitalgesellschaft oder von einer gemeinnützigen Organisation (Stiftung, Verein, gGmbH) ausgeübt wird.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Footnotes
1
Vgl. unten Abschn. 5.3.3.3.
 
2
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 7.132. m. w. N.
 
3
Vgl. unten Abschn. 5.3.4.
 
4
Zur Kritik siehe unten.
 
5
Verfügung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main vom 09.08.2005 – S 0171 A – 79 – St II 1.03.
 
6
Vgl. Hüttemann in FS Walz, 269, 270 ff.; ders. DB 2011, 319 ff.
 
7
Zur Gesetzgebungsgeschichte vgl. Tipke in Tipke/Kruse AO § 64 Rz. 13.
 
8
BFH-Urteil vom 26.04.1989 I R 209/85, BFHE 157, 132, FG des Landes Sachsen-Anhalt Urteil vom 22.01.2004 – 3 K 731/99, BFG 2004, 1087.
 
9
BFH Urteil v. 13.11.1996 I R 152/93 BStBl II 1998, 711; Thüringer FG Urteil vom 15.11.2007 – III 657/05, bestätigt durch BFH Beschluss vom 01.07.2009 – I R 6/08, BFH/NV 2009, 1837.
 
10
So der BFH in Urteil vom 30.07.2003 – X R 7/99, BStBl. II 2004, 408 für die Abgrenzung zwischen privater Vermögensverwaltung und gewerblichem Wertpapierhandel.
 
11
FG Düsseldorf Urteil v. 17.09.2013 – 6 K 2430/13 K, EFG 2013, 1958.
 
12
Vgl. OFD Koblenz vom 07.10.2003, siehe § 8 Rz. 13; ebenso Bayer. Landesamt f. Steuern Vfg. vom 02.11.2010, S2729.2.1-5/2 St31, DStR 2010, 2518 (zu den daraus erwachsenden weiteren Problemen sogleich).
 
13
Thüringer FG Urteil v. 15.06.2016 – 3 K 719/15, bestätigt durch BFH Urteil vom 19.02.2019 – X R 42/16.
 
14
Vgl. von Maydell in Winheller/Geibel/Jachmann-Michel AO § 64 Rz. 36; Hüttemann, aaO Rz. 6.135 jeweils m. w. N.
 
15
In diesem Sinne Frotscher/Geurts EStG Anhang 2 zu § 15 EStG Rz. 3.
 
16
BFH-Urteile v. 29.03.2006 – X R 59/00, BStBl. II 2006, 661; vom 19.10.2006 – IV R 22/02, BFH/NV 2007, 149; v. 20.08.2015 – IV R 26/13, BStBl. II 2016, 408.
 
17
Vgl. BMF vom 26. März 2004, BStBl. I 2004, 434.
 
18
BFH Urteil vom 25.05.2011, I R 60/10, DStR 2011, 1460.
 
19
BFH Urteil vom 16.11.2011 – I R 31/10, BFH/NV 2012, 786.
 
20
BFH Beschluss vom 19.08.2002 – II B 122/01, BFH/NV 2003, 64.
 
21
BFH Urteil vom 30.06.1971 – I R 57/70, BStBl II 1971, 753.
 
22
Siehe auch Schauhoff § 21 Rz. 47.
 
23
Meyn, npor 2012, 1, 5 m. w. N.
 
24
Zur Kapitalertragsteuer auf Dividenden vgl. unten Abschn. 5.2.2.2.
 
25
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 6.46; AEAO zu § 55 Nr. 30.
 
26
Vgl. dort IDW ERS HFA 5 Rz. 65.
 
27
OFD Frankfurt v. 06.03.2012 – S 0187 – 12 – St 53, nopr 2012, 170.
 
28
Vgl. zu Krankenhäusern OFD Frankfurt vom 02.03.2012 – S 0186 A – 6 – St 53, npor 2012, 167.
 
29
Vgl. im Einzelnen Hüttemann Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 6279 f.
 
30
Zu den damit aufgeworfenen prozessualen und verfahrensrechtlichen Fragen siehe auch Kohlhepp, DStR 2011, 145.
 
31
So Gosch, Haufe Index 2309620, 2338801 und Martin, Haufe Index 2144468; beide zitiert nach Hüttemann, DB 2011, 319.
 
32
BFH Urteil vom 13.06.2012. – I R 71/11 BFH NV 2013, 89.
 
33
BFH Urteil vom 29.01.2009 – V R 46/06, BFH/NV 2009, 867.
 
34
Hüttemann, DB 2011, 319, 320.
 
35
OFD Rheinland Erlass vom 16.04.2009.
 
36
BMF vom 20.01.2009.
 
37
BFH Urteil vom 07.03.2007, I R 90/04, FR 2007, 931; dazu Hüttemann/Schauhoff FR 2007, 1133.
 
38
Siehe hierzu weiterführend unter Abschn. 5.2.3.
 
39
FG Düsseldorf Urteil v. 08.05.1991, 7 K 89/86, EFG 1992, 99.
 
40
Vgl. Tipke/Kruse, § 57 Rz. 4 m. w. N.
 
41
Vgl. oben Abschn. 5.2.3.1.
 
42
BFH Urteil vom 06.02.2013 – I R 59/11 Rz. 21 BStBl II 2013, 603.
 
43
Vgl. auch Hüttemann in Kohl u. a. (Hrsg.), Gedächtnisschrift f. Waltz, 2008, 267, 284.
 
44
BFH Urteil vom 27.03.1991 – I R 31/89, BStBl II 1992, 103.
 
45
Gesetz vom 21.05.2013, BGBl. I 2013, 556.
 
46
AEAO zu § 59 Nr. 3.
 
47
AEAO zu § 60a Nr. 2.
 
48
Obgleich bereits die Vor-Gesellschaft Anspruch auf eine Bescheinigung nach § 60a AO hat (AEAO Nr. 4 zu § 60a), verlangen manche Finanzämter die Vorlage einer Eintragungsbekanntmachung.
 
49
Siehe auch BMF vom 17.11.2004, s. § 8 Rz. 6.
 
50
BFH Urteil v. 15.10.1997 – I R 10/92, BStBl. II 1998, 63.
 
51
Vgl. zur Konkurrentenklage im Umsatzsteuerrecht auch Kohlhepp, DStR 2011, 145 ff.
 
52
Durch Art. 3 Nr. 3 Investmentsteuerreformgesetz v. 19.07.2016, BGBl. I 2016, 1730.
 
53
Details bei Kraus npor 2019, 111.
 
54
Kraus, npor 2018, 97.
 
55
BGBl. I 2018, 2338.
 
56
FG Hessen, Beschl. v. 17.08.2018 – 4 V 1131/17, npor 2019, 82.
 
57
Zur Abzugsfähigkeit von Spenden des Gesellschafters im Details unten Abschn. 5.4.2.1 und zu Zweifelsfragen bei nahestehenden Körperschaften Abschn. 5.4.2.2.
 
58
Mecking 8.3; BFH Urteil v. 05.02.1992, I R 63/91, BStBI II 1992, 748.
 
59
Ullrich S. 306 m. w. N.
 
60
Zur Zulässigkeit von Kaufpreisen oberhalb des Nennwerts der Anteile vergleiche unten Abschn. 5.7.3.2.
 
61
Die grundsätzliche Möglichkeit der abzugsfähigen Spende an eine gGmbH, an der der Zuwendende beteiligt ist, wird neuerdings bestritten (Hackert, npor 2013, 118). Mit dieser Auffassung setzen wir uns weiter unten unter Abschn. 5.4.2.1 auseinander.
 
62
Siehe unten Abschn. 5.7.3.
 
63
OFD Rheinland vom 20.09.2012, S 0174 – 2012/0005.
 
64
Vgl. Orth in DStJG 26 (2003) 218.
 
65
Ebenso Meyn npor 2012, 1, 6.
 
66
OFD Chemnitz vom 11.03.2004; siehe auch Bayer. Landesamt f. Steuern Vfg. vom 02.11.2010, DStR 2010, 2518, siehe Abschn. 6.​2.​2.​2.​2.
 
67
BFH Beschluss vom 12.10.2010 – I R 59/09, BStBl II 2012, 226.
 
68
BFH Urteil v. 27.11.2013 – I R 17/12, DB 2014, 1173.
 
69
Vgl. BFH Urteil vom 14.07.2004 – I R 9/03. DStRe 2004, 2052.
 
70
BFH-Urteil vom 27.11.2013, I R 17/12, BStBl 2016 II S. 68.
 
71
AEAO zu § 55 Nr. 2.
 
72
Ebenso Heger in Gosch KStG § 13 Rz. 56.
 
73
BFH V. 17.05.2017 – V R 52/15, BFH/NV 2017,1220.
 
74
Finanzgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 5. März 2018 – 10 K 3622/16.
 
75
Wie Hüttemann aaO Tz. 3.37 zu Recht aufführt ist das Freimaurerlogen-Urteil deswegen im Ergebnis zutreffend, weil die Freimaurerloge nur nach innen wirkt, folglich nur ihre Mitglieder fördert und damit nicht die Allgemeinheit gefördert wird.
 
76
AEAO § 51 Nr. 7.
 
77
BFH Urteil vom 14. März 2018 – V R 36/16 –, BFHE 260, 420, BStBl II 2018, 422.
 
78
Lersner DStR 2012, 1685 ff.
 
79
BFH BStBl. II 2013, 146.
 
80
Bay. VwGH, 16.07.2010, 10 CE 10.1201.
 
81
AEAO zu § 55 Nr. 1.
 
82
BFH 26.04.1989, I R 209/85 BStBl. II 1989, 670.
 
83
Hübschmann/Hepp/Spitaler § 58 AO Tz. 58.
 
84
Vgl. zur UG Abschn. 2.​1.​2.
 
85
Buchna/Leichinger/Seeger/Brox S. 125.
 
86
BFH v. 22.08.1952, III 256/51 U BStBl. III 1952, 270.
 
87
Vgl. Kohlhepp, vGA 2008, § 5 Rz. 32.
 
88
BFH v. 12.10.2010 – I R 59/09, BFH/NV 2011, 329.
 
89
Ullrich S. 281 m. w. N.
 
90
Vgl. auch Weidmann/Kohlhepp DB 2011, 497 ff; a. A. Ullrich 2011, S. 263, wohl auch Jost in Dötsch/Jost/Pung/Witt KStG § 5 Abs. 1 Nr. 9 Rz. 343.
 
91
Vgl. unten Abschn. 6.​1.​1.​2.
 
92
Jost in D/J/P/W KStG § 5 Abs. 1 Nr. 9 Rz. 321.
 
93
BFH Urteil vom 23.02.2017 V R 51/15 im Nachgang zu BFH Beschluss vom 24.05.2016 – V B 123/15.
 
94
ausdrücklich Musil in H/H/S § 55 AO Rz. 24; Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, 3. A, Rz. 4.80.
 
95
vgl. nur Rawert NJW 2002, 3151.
 
96
Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht. Tz. 4.80.
 
97
im Gegensatz zu ausländischen Rechtsordnungen enthält das deutsche Stiftungsprivatrecht keine Inkompatibilitätsbestimmungen, vgl. Jakob in v. Campenhausen/Richter Stiftungsrechtshandbuch, 4. A 2014, § 44 Rz. 129.
 
98
Seeger/Thier, DStR 2011, 184.
 
99
AEAO zu § 55 Nr. 30.
 
100
I R 59/09 BFH/NV 2011, 329.
 
101
Hierzu insbesondere Weidmann/Kohlhepp DB 2011, 497 ff. und auch Wallenhorst DStR 2011, 698 ff.
 
102
Schauhoff § 6 Rz. 112, zustimmend Buchna/Leichinger/Seeger/Brox S. 125.
 
103
BFH v. 03.02.2005, I B 66–68/04, BFH/NV 2005, 1213, BFH v. 04.04.2007, I R 76/09 BStBl. II 2007, 631.
 
104
Ähnlich Buchna/Leichinger/Seeger/Brox S. 127.
 
105
Siehe dazu weiter Abschn. 4.​1.​4.
 
106
Vgl. Buchna/Leichinger/Seeger/Brox, S. 178; ähnlich Schwarz AO § 55 Rz. 7, dagegen ders. Rz. 8.
 
107
BFH Urteil vom 23.10.1991 – I R 19/91 BStBl. II 1992, 62.
 
108
AEAO § 55 Nr. 4.
 
109
AEAO zu § 55 Nr. 5; BFH-Urteil vom 13.11.1996 – I R 152/93, BStBl 1998 II, 711.
 
110
AEAO zu § 55 Nr. 6.
 
111
FinMin Sachsen, 24.09.1996, 33 – S0177 – 4/10 – 53319.
 
112
OFD Cottbus, 07.01.1998, S 0177 – 1 – St 123.
 
113
Vgl. oben Abschn. 5.3.5.4.
 
114
Vgl. oben Abschn. 4.​1.​5.
 
115
Siehe dazu unten Abschn. 5.3.5.4.
 
116
Ullrich 2011, S. 333.
 
117
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 5.143.
 
118
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 5.112: Übergangsfrist analog § 63 Nr. 4 AO.
 
119
Tipke in Tipke/Kruse, § 58 Rn. 7.
 
120
OFD Frankfurt, 13.12.2012, S 0177 A – 1 – St 53.
 
121
BFH-Urteil vom 13.09.1989, I R 19/85, BStBl 1990 II S. 28.
 
122
Seifart/Orth, Handbuch Stiftungsrecht, § 37 Rn. 423.
 
123
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 5.132.
 
124
AEAO zu § 55 Nr. 2.
 
125
BFH Urteil vom 15.07.1998, I R 156/94, BFH/NV 99, 244.
 
126
BMF vom 15.02.2002, Siehe § 8 Rz. 7.
 
127
BFH-Urteil vom 15.07.1998 – I R 156/94 – BStBl 2002 II, S. 162.
 
128
Urteil vom 09.02.2011 – I R 19/10 BFH/NV 2011/1113.
 
130
Bis zu dieser Quote werden vom DZI Verwaltungskostenquoten noch als angemessen bezeichnet.
 
131
AEAO zu § 55 Nr. 19.
 
132
Siehe § 9 Erlass des FinMin Hessen vom 07.08.2008.
 
133
I R 59/11, DStR 2013, 1427.
 
134
Die Steuerbegünstigung hat hier vor allem vor dem Hintergrund der umsatzsteuerlichen Entlastung von 19 auf 7 % Bedeutung. Eine Nichtanerkennung der Gemeinnützigkeit verteuert die Leistung gegenüber dem Empfänger mithin um 12 %.
 
135
BFH Urteil vom 07.03.2007 – I R 90/04, DStR 2007, 938.
 
136
I R 02/08, DStR 2010, 11.
 
137
BFH Urteil vom 07.03.2007 – I R 90/04, DStR 2007, 938.
 
138
BFH Urteil vom 17.02.2010 – I R 2/08, DStR 2010, 11.
 
139
BFH Urteil vom 06.02.2013 – I R 59/11 DStR 2013, 1427.
 
140
Vgl. unten Abschn. 5.4.3.
 
141
BFH Urteil vom 25.02.1981 – II R 110/77, BStBl II 1981, 478.
 
142
BFH Urteil vom 18.10.1990 – V R 76/89, BStBl II 1991, 268.
 
143
BFH Urteil vom 07.11.1996 – V R 34/96, BStBl II 1997, 366.
 
144
BFH Urteil vom 07.03.2007 – I R 90/04, DStR 2007, 938.
 
145
FG Düsseldorf Urteil vom 08.05.1991 – 7 K 89/86, EFG 1992, 99.
 
146
BFH Urteil vom 07.03.2007, I R 90/04 BStBl. II 2007, 628.
 
147
BFH v. 30.11.1995, V R 29/91 BStBl. II 1997, 189.
 
148
FG Baden-Württemberg Urteil v 31.07.1997, 3 K 264/92, EFG 1997, 1341.
 
149
Buchna/Seeger/Brox S. 223.
 
150
Buchna/Seeger/Brox, S. 224, BFH v. 24.07.1996, I R 85/94 BStBl. II 1996, 583.
 
151
Ausführlich und m. w. N. Kirchhain DStR. 2013, 2141.
 
152
Hüttemann Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 3.187.
 
153
Hessisches Finanzgericht v. 26.04.2012 – 4 K 2239/09, DStRE 2013, 434. Revision anhängig unter I R 41/12.
 
154
Vgl. oben Abschn. 5.3.5.4.
 
155
AA Kirchhain DStR 2013, 2141.
 
156
Buchna/Seeger/Brox, S. 219.
 
157
AEAO zu § 58 Nr. 2.
 
158
Vgl. Buchna/Seeger/Brox S. 511.
 
159
BFH Urteil vom 22.06.2011 – I R 59/10 BFH/NV 2012, 61.
 
160
Vgl. Buchna/Seeger/Brox, S. 451.
 
161
AEAO zu § 59 Nr. 3.
 
162
BFH Urteil v. 13.07.1994 I R 5/93, BStBl. II 1995, 134.
 
163
Hackert, npor 2013, 118 ff.
 
164
BFH Urteil vom 17.10.2007, II R 63/05 BStBl. II 2008, 381.
 
165
BFH-Urteile vom 12. Juli 1979 – II R 26/78, BStBl II 1979, 631, unter 1. a; vom 1. Juli 1992 – II R 70/88, BStBl II 1992, 921, unter II.2.; vom 24. August 2005 – II R 28/02, BFH/NV 2006, 63, unter II.1. b, aa, und vom 15. März 2007 – II R 5/04, BStBl II 2007, 472, unter II.6.
 
166
BFH Urteil vom 30.01.2013 – II R 6/12 BStBl. II 2013, 930.
 
167
Hackert a. a. O.
 
168
Vgl. hierzu oben Abschn. 2.​1.​3.​1.
 
169
vgl. FG Köln, Urteil vom 23. August 2006 13 K 288/05, EFG 2006, 1932, DStRE 2007, 226, nrkr., m. w. N.
 
170
BFH-Urteile vom 5. Juni 1962 I 31/61 S, BFHE 75, 241, BStBl III 1962, 355; vom 21. Januar 1970, I R 23/68, BFHE 98, 473, BStBl II 1970, 468.
 
171
BFH-Urteile vom 5. Juni 1962 und 21. Januar 1970, a. a. O.; vom 19. Juni 1974, I R 94/71, BFHE 112, 494, BStBl II 1974, 586; vom 1. Dezember 1982, I R 101/79, BFHE 137, 171, BStBl II 1983, 150.
 
172
FG Köln, Urteil vom 23. August 2006 13 K 288/05, EFG 2006, 1932, DStRE 2007, 226, nrkr., m. w. N.
 
173
Vgl. auch Kulosa in H/H/R § 10b Rz. 85.
 
174
Vgl. etwa FinMin Hamburg, 07.08.2013, 52 – S 2223 – 009/12.
 
175
LFD Thüringen, 30.05.2013, S 2223 A – 111 – A 3.15.
 
176
BFH Urteil vom 23.09.1999 – XI R 66/98, BStBl II 2000, 533.
 
177
Zuletzt BMF Schreiben vom 7. November 2013, IV C 4 – S 2223/07/0018:005.
 
178
Dieses Muster wird in der Regel jährlich neu bekannt gemacht und ist in der ab 2014 verpflichtenden Fassung auszugsweise, d. h., soweit es für gGmbH relevant ist, in den Mustern Abschn. 6.​1.​4.​1 abgedruckt.
 
179
BFH Urteil vom 29.11.1989 – X R 154/88, BStBl. II 1990, 570.
 
180
BMF vom 15.12.1994, BStBl. I 1994, 884.
 
181
R 10b.1 Abs. 4 EStR.
 
182
BFH Urteil vom 07.11.1990, X R 203/87, BStBl II 1991, 547 und vom 12.08.1999 – XI R 65/98, BStBl II 2000, 65.
 
183
Anders Buchna, a. a. O S. 439.
 
184
BMF vom 02.06.2000, Rz. 9. Siehe auch § 8 Rz. 16.
 
185
Buchna/Seeger/Brox, S. 448.
 
186
BFH Urteil vom 23.05.1989 – X R 17/85 BStBl. II 1989, 879.
 
187
BFH Urteil vom 09.05.2007, XI R 23/069, BFH/NV 2007, 2251.
 
188
BFH Urteil vom 03.12.1996 – I R 67/05, BStBl. II 1997, 474.
 
189
BMF, 07.06.1999, IV C 4 – S 2223 – 111/99.
 
190
EuGH vom 27.01.2009, Rs C-318/07 „Persche“, DStR 2009, 207.
 
191
Gegen die Verpflichtung der Finanzverwaltung zur Einholung solcher Informationen FG Düsseldorf Urteil v. 14.01.2013 – 11 K 2439/10 E. Beck RS 94682, Revision anhängig und Az. X R 7/13.
 
192
BFH Urteil v. 17.09.2013 – I R 16/12, DStR 2014, 517.
 
193
ErbStR E 13.9.
 
194
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, Tz. 8.128.
 
195
Vgl. Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, Tz. 8.127.
 
196
Buchna a. a. O S. 419.
 
197
Anders aber der BFH in einer summarischen Prüfung BFH Beschluss vom 23.02.1999 – XI B 128/98 BFH/NV 1999, 1055.
 
198
Vgl. insbesondere Hüttemann Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 4.66.
 
199
Schauhoff 2010, § 21 Rz. 41 ff.
 
200
Vgl. zu den Voraussetzungen oben Abschn. 5.1.1.2.
 
201
BFH Urteil vom 07.03.2007 – I R 90/04, BFH/NV 2007, 1389.
 
202
Vergleiche im Einzelnen zu dieser Problematik und zur Rechtsprechung Holland, DStR 2010, 2057 ff.
 
203
Hierzu auch die Abgrenzung zwischen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben und Zweckbetrieben.
 
204
Ab VZ 2020, davor EUR 17.500.
 
205
Klenk in Sölch/Ringleb UStG § 1 Rz. 36.
 
206
Im Einzelnen ausführlicher Klenk in Sölch/Ringleb UStG § 2 Rz. 158.
 
207
Vgl. Rasche in Schauhoff § 12 Rz. 16.
 
208
Vgl. auch Grünwald, npor 2012, 53.
 
209
BFH Urteile vom 05.12.2007 – V R 26/06, BStBl. II 2008, 251, und vom 03.04.2008 – V R 76/05, BStBl. II 2008, 905.
 
210
BFH Urteil vom 03.04.2003, V R 63/01, BStBl. II 2004, 434.
 
211
Vgl. hierzu Sächsisches FG Urteil vom 21.10.2009 – 8 K 1174/08, DStRE 2011, 447.
 
212
FG München Urteil v. 24.04.2013 – 3 K 734/10, EFG 2013, 1532.
 
213
BFH-Urteil v. 22.08.2013 – V R 19/09, UR 2014, 68.
 
214
UStR Abschnitt 22 Abs. 7.
 
215
Vogel/Schwarz UStG § 15 Rz. 108.
 
216
BFH Urteil v. 09.12.2010 – V R 17/10, BStBl. II 2012, 53.
 
217
Filtzinger im Arbeitsbuch der 65. Steuerrechtlichen Jahresarbeitstagung Unternehmen 2014, S. 489.
 
218
Vgl. zu § 4 Nr. 14 b UStG auch OFD Frankfurt vom 06.02.2012 – S 7170 A 92 – St 112, npor 2012, 162.
 
219
BFH Urteil v 01.12.1977 – V R 37/75, BStBl II 1978, 173.
 
220
AEAO Nr. 8 zu § 64.
 
221
Spenden sind nur eingeschränkt abzugsfähig, während Betriebsausgaben vollständig abzugsfähig sind.
 
222
Vgl. im Einzelnen auch OFD Frankfurt vom 18.03.2009, S 7100 A – 203 St 110.
 
223
AEAO Nr. 10 zu § 64.
 
224
BFH Urteil vom 08.03.2012 – V R 14/11 BStBl. II 2012, 530.
 
225
EuGH-Urteil vom 17. Juni 2010 C-492/08, Kommission/Frankreich, Slg. 2010, I-5471 Rdnr. 43.
 
226
Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften, BGBl 2019, 2451.
 
227
Vgl. Rasche in Schauhoff, Handbuch der Gemeinnützigkeit, 2. Auflage § 12 Rz. 20.
 
228
Vgl. Buchna/Seeger/Brox, S. 712.
 
229
Buchna/Seeger/Brox S. 501.
 
230
ErbStR Abschnitt 47 Abs. 2 S. 5 und 6; FG Nürnberg, Urteil vom 30.09.1997 EFG 1998, 121.
 
231
Vgl. Ullrich S. 37.
 
232
Eversberg in Non Profit Law Yearbook 2003, 59, 78.
 
233
BFH Urteil vom 10.09.2003 – XI R 58/01, BFH/NV 2004, 285.
 
234
Vgl. oben Abschn. 5.2.3.1.
 
235
Ein anderer Ansatz ist die Veräußerung zum Nennwert der Anteile, wobei auch der Erwerber an die Vermögensbindung des gesamten Stammkapitals gebunden ist. Vgl. dazu oben Abschn. 3.​1.
 
236
2012, § 2 Rz. 18.
 
237
I R 59/69, DSIR 2011, 20, dazu ausführlich Weidmann/Kohlhepp in DB 2011, 497; Wallenhorst DStR 2011, 698.
 
238
Vgl. im Einzelnen Kohlhepp, vGA § 2 Rz. 39.
 
239
AEAO zu § 55 Nr. 10.
 
240
I R 59/09, BStBl. II 2012, 226.
 
241
Lambrecht in Gosch KStG § 11 Rz. 29.
 
242
BFH Urteil vom 16.05.2007, I R 14/06, DStR 2007, 1438.
 
243
FG Niedersachsen v. 15.09.2006, 6 K 609/00 EFG 2006, 8.
 
244
AEAO Nr. 6 zu § 51.
 
245
Becker, FR 2008, 909, 910.
 
246
Schauhoff/Kirchhain, DStR 2007, 1985.
 
247
Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Tz. 2.23; vgl. Hüttemann, DB 2007, 127.
 
248
Hüttemann a. a. O.
 
249
Dehesselles, DStR 2008, 2050.
 
Metadata
Title
Die Besteuerung der gGmbH
Authors
Christina Weidmann
Ralf Kohlhepp
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20775-5_5

Premium Partner