Skip to main content
Top

2022 | Book

Die Bilanzierung unsicherer steuerlicher Positionen

insite
SEARCH

About this book

Steuerliche Unsicherheiten stellen eine große Herausforderung für Steuerpflichtige

im Spannungsfeld von steuerlicher Planung und gleichmäßigem

Steuervollzug der Finanzverwaltung dar. Es wird der Frage nachgegangen,

wie solche Risiken in der Bilanz – nach Handelsrecht, Bilanzsteuerrecht und

insbesondere nach internationalen Rechnungslegungsstandards – erfasst

werden sollen. Während in der Handelsbilanz der Gläubigerschutz im Vordergrund

steht, sollen in der internationalen Rechnungslegung (IFRIC 23) die

Investoren informiert werden. Die Offenlegung in der Rechnungslegung dient

ausschließlich diesen Zwecken; für eine etwaige Erweiterung von Offenlegung

gegenüber der Finanzverwaltung ist das Besteuerungsverfahren der richtige

Anknüpfungspunkt.

Table of Contents

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Das Steuerrecht als solches und insbesondere steuerliche Planungen zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus, welche zu Unsicherheiten führt. Derartige Gestaltungen können rein national (z. B. bei der Grunderwerbsteuer), aber auch international (z. B. bei Verrechnungs-preisen) sein und drangen in den letzten Jahren verstärkt in das öffentliche Bewusstsein. Dies geschah v. a. im Zusammenhang mit den Panama- und Paradise-Papers sowie Gestaltungen bei der Grunderwerbsteuer.
Jakob Baumgartner
Kapitel 2. Steuerliche Risiken
Zusammenfassung
Im Folgenden werden verschiedene steuerliche Risiken herausgearbeitet. Nach einer Begriffsbestimmung und Darlegung der grundlegenden Vorgaben und Ursachen von unsicheren steuerlichen Positionen werden einzelne Risikofelder genauer betrachtet.
Jakob Baumgartner
Kapitel 3. Interessen- und Konfliktlage bezüglich der Offenlegung von steuerlichen Unsicherheiten
Zusammenfassung
Im Folgenden soll die Interessen- und Konfliktlage bezüglich der Offenlegung von steuerlichen Unsicherheiten herausgearbeitet werden, bevor in einem nächsten Schritt in D. die richtigen Ansatzpunkte für die Offenlegung für die jeweiligen Zwecke mit einem besonderen Schwerpunkt auf den privaten Interessen herausgearbeitet werden.
Jakob Baumgartner
Kapitel 4. Anforderungen an den Umgang mit steuerlichen Unsicherheiten in den verschiedenen Rechnungslegungswerken in Abgrenzung zum Besteuerungsverfahren
Zusammenfassung
Ausgehend von der soeben entfalteten Interessen- und Konfliktlage sollen in Abgrenzung zum Besteuerungsverfahren im Folgenden die richtigen Ansatzpunkte und die konkreten Anforderungen an die Offenlegung angesichts der konzeptionellen Grundlagen der jeweiligen Rechnungslegungssysteme für die öffentlichen und privaten Interessen erarbeitet werden.
Jakob Baumgartner
Kapitel 5. Steuerrückstellungen zur Abbildung von Risiken in der Bilanz nach Handelsbilanzrecht und Bilanzsteuerrecht
Zusammenfassung
Im Folgenden soll die Abbildung von steuerlichen Unsicherheiten durch Steuerrückstellungen in der Bilanz nach Handels- und Bilanzsteuerrecht untersucht werden. Dies erfolgt anhand einer Analyse der Generalklausel für Verbindlichkeitsrückstellungen (§ 249 Abs. 1 Satz 1 HGB) unter Berücksichtigung steuerspezifischer Besonderheiten und der in C. und D. herausgearbeiteten Wertungen.
Jakob Baumgartner
Kapitel 6. Rückstellungen zur Abbildung von Risiken in der Bilanz nach internationalen Rechnungslegungsstandards
Zusammenfassung
Im Folgenden wird die Bildung von Rückstellungen nach internationalen Rechnungslegungsstandards dargestellt. Dies erfolgt vor dem Hintergrund, den Ansatz von steuerlichen Unsicherheiten (insbesondere die neue Interpretation IFRIC 23) zu untersuchen und zu bewerten, sowie Lösungen für noch offene Fragen aufzuzeigen. Rechtsvergleichend wird auf FIN 48 bzw.
Jakob Baumgartner
Kapitel 7. Zusammenfassung
Zusammenfassung
Steuerliche Unsicherheiten entstehen durch Ungewissheiten, die zur (negativen) Abweichung der tatsächlichen Steuerschuld von der erwarteten führen. Sie lassen sich in solche auf tatsächlicher Ebene, bei der rechtlichen Bewertung des Sachverhaltes und durch Änderungen der Rechtslage einteilen. Letztere spielen aufgrund der Präjudizwirkung von Entscheidungen des BFH und gegebenenfalls darauf ergehender Nichtanwendungserlasse eine sehr große Rolle. Sie sind von dem tatsächlichen Entdeckungsrisiko zu trennen.
Jakob Baumgartner
Backmatter
Metadata
Title
Die Bilanzierung unsicherer steuerlicher Positionen
Author
Jakob Baumgartner
Copyright Year
2022
Electronic ISBN
978-3-658-36520-2
Print ISBN
978-3-658-36519-6
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36520-2