Skip to main content
main-content
Top

About this book

André Morys liefert mit diesem Buch die Essenz aus seiner 20-jährigen Strategie- und Conversion-Beratung – im Mittelstand sowie in Dax-Konzernen. Er stellt die zehn wirklich entscheidenden Erfolgsfaktoren für nachhaltiges Wachstum im Online-Business vor und liefert konkrete Bausteine, Optimierungshebel und Implementierungs-Schritte für deren erfolgreiche Umsetzung im unternehmerischen Alltag. Im Vorwort schreibt er: „In diesem Buch erkläre ich nicht, ob der Warenkorb-Button oben oder unten stehen muss. Das wäre nicht nützlich. Ich erkläre stattdessen ein grundlegendes System, das Unternehmen implementieren müssen, um dauerhaft ihren Umsatz verbessern zu können.“ Dieses Buch ist für Optimierer geschrieben, die ihre Aktivitäten auf ein neues Level bringen wollen, und für Geschäftsführer, CMOs und E-Commerce-Manager, die den entscheidenden Kern hinter dem Ziel „Wachstum durch digitale Transformation“ verstehen wollen. Aus dem InhaltParadoxien: blinde Flecken und Brüche auf dem Weg zu Wandel und Wachstum
Die qualitative Arbeit: die Realität sehen, um Dinge zu verändern
Die quantitative Arbeit: die Spreu vom Weizen trennen
Die 10 Erfolgsfaktoren: die Strategie als Fundament für das Wachstum
Priorisierung: vorwärts kommen, ohne den Überblick zu verlieren
Optimieren: so vermeiden Sie die gröbsten Fehler
Die Umsetzung: Bausteine, Optimierungshebel, Implementierungs-Schritte

Der AutorAndré Morys zählt zu den einflussreichsten deutschsprachigen Experten im Bereich Online-Marketing und E-Commerce. Er ist Dozent an der Fachhochschule Würzburg, Blogger (konversionsKRAFT), Autor und Vorstand der Web Arts AG. 2016 wurde er im Rahmen der SMX zur Online-Marketing-Persönlichkeit des Jahres gewählt.
„… der Zugang zu Tools entscheidet selten über Erfolg oder Misserfolg. Das Erfolgsrezept heißt Menschen + Prozesse + Tools. Mit der systematischen Präzision, die wir von den Deutschen gewohnt sind, erschließt André mit seinem Buch genau dieses Erfolgsrezept. Deshalb bin ich so begeistert von André's Buch.“ Avinash Kaushik, Digital Marketing Evangelist

Table of Contents

Frontmatter

Kapitel 1. Das Tal der Tränen

Zusammenfassung
Es war das Jahr 1971. Der Raum war ungemütlich und fensterlos. Walter Mischel, einer der Psychologie-Professoren der Stanford University, brachte ein Kind nach dem anderen in diesen kargen Raum – und wurde dadurch später einer der meist zitierten Psychologen des 20. Jahrhunderts. Sein Experiment, das „Stanford Marshmallow Experiment“ (Mischel et al. 1972), ließ jedes einzelne Kind durch bange Minuten des Wartens gehen – dabei ging es nur um einen Keks, eine Brezel oder einen Marshmallow.
André Morys

Kapitel 2. Das Leben, wie es wirklich ist – und wie es sein sollte

Zusammenfassung
In diesem ersten Kapitel erkläre ich das Problem der beiden Welten „Customer Experience“ und „Data“ etwas genauer, welche Formen und Symptome es gibt und wie ein möglicher Idealzustand aussehen könnte, der die Welten sinnvoll miteinander verbindet.
André Morys

Kapitel 3. Kundenzentrierung als Fundament von Wachstum

Zusammenfassung
Bereits in den 1980er Jahren identifizierten die beiden Psychologen Charles Margerison und Dick McCann den essenziellen Faktor für besonders leistungsstarke Teams (Wikipedia o. J.). Diese sogenannten „Powerteams“ beruhen auf dem Prinzip, dass die Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder transparent sind und dass die benötigten Fähigkeiten, um zur maximalen Leistungsfähigkeit zu kommen, innerhalb des Teams klar definiert wurden.
André Morys

Kapitel 4. Mit Daten die Spreu vom Weizen trennen

Zusammenfassung
So gut wie alle Daten, die im Internet erfassbar sind, ist das Resultat von Kundenverhalten. Wirklich Sinn ergeben die Daten daher auch erst dann, wenn ein Verständnis über das Verhalten existiert. Meist gibt es in Unternehmen zu viele Ideen, Hypothesen und Verbesserungsvorschläge, die überhaupt nicht auf der Tatsache beruhen, dass letztlich Kundenverhalten verstanden und verändert werden soll.
André Morys

Kapitel 5. Mehr Effektivität durch Priorisierung

Zusammenfassung
So oder so ähnlich lauten die Änderungswünsche der meisten Unternehmen, die Liste lässt sich beliebig verlängern. Wer die Elemente aus Kap. 3 bereits im Unternehmen implementiert hat, der weiß, wie viele weitere Optimierungsideen aus diesen Prozessen heraus entstehen. Die Diskussionen darüber, was wirklich wichtig ist, nehmen daher meist kein Ende – denn sie basieren auf der subjektiven Einschätzung dutzender Mitwirkender, auch „Stakeholder“ genannt.
André Morys

Kapitel 6. Mit A/B-Tests die Optimierungsideen validieren

Zusammenfassung
Viele Menschen, die verantwortlich für die Website oder den Onlineshop eines Unternehmens sind, müssen sich permanent solche Ratschläge anhören.
André Morys

Kapitel 7. Die eigentliche Strategie zum Erfolg

Zusammenfassung
„Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch“, sagte einst Antoine de Saint-Exupéry. Es gibt sehr viele Unternehmen, die ein Testing-Tool haben, regelmäßig User-Research-Maßnahmen durchführen und sogar dedizierte Ressourcen für Conversion-Optimierung haben – und dennoch kein signifikant überdurchschnittliches Wachstum erreichen.
André Morys

Kapitel 8. Das Modell im Unternehmen implementieren

Zusammenfassung
Die erforderlichen Schritte zu einem kontrollierbaren Wachstum durch einen kontinuierlichen Optimierungsprozess sind nun klar. Es existieren Ressourcen zur Generierung von Optimierungsideen, es wird priorisiert und in Form von Roadmaps geplant und es werden kontinuierlich Erkenntnisse darüber produziert, welche Ideen funktionieren und welche nicht. Das Ganze basiert auf einer sauberen Planung und involviert alle Beteiligten.
André Morys

Kapitel 9. Fazit – Die Reise im Überblick: von traditionellen Grabsteinen zu disruptiven Gamechanger

Zusammenfassung
Der Gartner Hype Cycle (Gartner o. J.) ist ein sehr anschauliches Modell, um Veränderungen im Unternehmen zu illustrieren (vgl. Abb. 9.1). Ganz unabhängig davon, wie das Unternehmen Gartner mithilfe des Modells unterschiedliche Technologien global einschätzt, durchläuft jeder Anwender einer neuen Technologie die Phasen des Hype Cycles individuell. Das liegt daran, dass der Gartner Hype Cycle nichts anderes als den Dunning-Kruger-Effekt auf der Ebene einer Organisation darstellt. Der Dunning-Kruger-Effekt (Wikipedia o. J.) besagt, dass Menschen in einer frühen Phase einer neuen Fähigkeit ihr Können zunächst überschätzen.
André Morys
Additional information