Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

Die Facetten des Innovations- und Systemmanagements zum Aufbau nachhaltiger Organisationen

Author : Natalie Pichler

Published in: CSR und Digitalisierung

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Der Beitrag setzt sich mit den Disziplinen „Innovations- und Systemmanagement“ auseinander. Für eine nachhaltige Organisationsentwicklung sind beide Bereiche unverzichtbar. Auch wenn diese Disziplinen in den Wirtschaftswissenschaften und im Management getrennt voneinander betrachtet werden, tragen sie in ihren Grundsätzen Gemeinsamkeiten mit sich, welche es in der betrieblichen Praxis, für ein nachhaltiges Handeln zu kombinieren gilt. Das „Innovationsmanagement“ wird in Unternehmen oft als separate Abteilung geführt, die sich darauf spezialisiert Neues hervorzubringen, um die Attraktivität am Markt zu steigern. Damit in Verbindung sehen Organisationen das „Innovationsmanagement“ als eigenen Prozess, welcher dem eigentlichen Produktentwicklungsprozesses vorgelagert wird. Häufig wird Innovationsmanagement als Teilbereich des gesamten unternehmerischen Systems gesehen. Selten aber wird das „Innovationsmanagement“ als integrativer Bestandteil eines jeden unternehmerischen Prozesses gesehen, der durch Wissenstransfer und Kommunikation der Mitarbeiter lebensfähig gemacht wird.
Footnotes
1
Auszug aus meiner Masterarbeit: „NACHHALTIGE ORGANISATIONSENTWICKLUNG. Management-Kybernetik am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens im Bereich Drucklufttechnik und Pneumatik.“ (2016).
 
2
Protektive Faktoren sind Mechanismen, die die Wirksamkeit von Risikofaktoren und die dadurch ausgelöste erhöhte Verletzlichkeit für Abweichungen, Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen abschwächen können.
 
Literature
go back to reference Finke P (2014) Nachhaltigkeit und Krisen in kulturellen Systemen. In: Schaffer A, Lang E, Hartard S (Hrsg) Systeme in der Krise im Fokus von Resilienz und Nachhaltigkeit, Bd 2014. Metropolis_Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik, Marburg Finke P (2014) Nachhaltigkeit und Krisen in kulturellen Systemen. In: Schaffer A, Lang E, Hartard S (Hrsg) Systeme in der Krise im Fokus von Resilienz und Nachhaltigkeit, Bd 2014. Metropolis_Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik, Marburg
go back to reference Fliaster A (2007) Innovationen in Netzwerken. Wie Humankapital und Sozialkapital zu kreativen Ideen führen, 1. Aufl. Hampp, München Fliaster A (2007) Innovationen in Netzwerken. Wie Humankapital und Sozialkapital zu kreativen Ideen führen, 1. Aufl. Hampp, München
go back to reference Hanusch H, Kurz DH, Seidl C (2010) Schumpeter for our Century. Aus der Schriftenreihe des „Munich Institut of Integrated Studies“ – Gesellschaft für integrierte Studien (GIS). Reihenkürzel 0049, Bd 72. Accedo Verlagsgesellschaft, München Hanusch H, Kurz DH, Seidl C (2010) Schumpeter for our Century. Aus der Schriftenreihe des „Munich Institut of Integrated Studies“ – Gesellschaft für integrierte Studien (GIS). Reihenkürzel 0049, Bd 72. Accedo Verlagsgesellschaft, München
go back to reference Malik F (2015a) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu Denken und Gestalten, 1. Aufl. Campus, Frankfurt a. M. Malik F (2015a) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu Denken und Gestalten, 1. Aufl. Campus, Frankfurt a. M.
go back to reference Malik F (2015b) Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme, 11. Aufl. Haupt, Bern Malik F (2015b) Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme, 11. Aufl. Haupt, Bern
go back to reference Meadows LD, Meadows D, Zahn E, Milling P (1972) Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit, 1. Aufl. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart Meadows LD, Meadows D, Zahn E, Milling P (1972) Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit, 1. Aufl. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart
go back to reference Sailer K (2013/2014) Innovationsmanagement. Vorlesungsunterlagen, Skript. Modul Innovationsmanagement. Vom Studium an der FOM, München. WS 2013/2014 Sailer K (2013/2014) Innovationsmanagement. Vorlesungsunterlagen, Skript. Modul Innovationsmanagement. Vom Studium an der FOM, München. WS 2013/2014
go back to reference Malik F (2015a) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu Denken und Gestalten, 1. Aufl. Campus, Frankfurt a. M. Malik F (2015a) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu Denken und Gestalten, 1. Aufl. Campus, Frankfurt a. M.
go back to reference Malik F (2015b) Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme, 11. Aufl. Haupt, Bern Malik F (2015b) Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme, 11. Aufl. Haupt, Bern
go back to reference Meadows LD, Meadows D, Zahn E, Milling P (1972) Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit, 1. Aufl. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart Meadows LD, Meadows D, Zahn E, Milling P (1972) Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit, 1. Aufl. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart
go back to reference Finke P (2014) Nachhaltigkeit und Krisen in kulturellen Systemen. In: Schaffer A, Lang E, Hartard S (Hrsg) Systeme in der Krise im Fokus von Resilienz und Nachhaltigkeit, Bd 2014. Metropolis_Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik, Marburg Finke P (2014) Nachhaltigkeit und Krisen in kulturellen Systemen. In: Schaffer A, Lang E, Hartard S (Hrsg) Systeme in der Krise im Fokus von Resilienz und Nachhaltigkeit, Bd 2014. Metropolis_Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik, Marburg
go back to reference Pfläging N, Hermann S (2015) Komplexithoden. Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität, 2. Aufl. Redline, München (ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe) Pfläging N, Hermann S (2015) Komplexithoden. Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität, 2. Aufl. Redline, München (ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe)
go back to reference Bertelsmann Stiftung (2016) Begriffsdefinition: „Was ist Resilienz?“ Bertelsmann Stiftung (2016) Begriffsdefinition: „Was ist Resilienz?“
go back to reference Redl F (1969) Adolescents- just how do they react? In: Caplan GS, Lebovici (Hrsg) Adolescence: psychosozial perspectives. Basic Book, New York, S 79–99 Redl F (1969) Adolescents- just how do they react? In: Caplan GS, Lebovici (Hrsg) Adolescence: psychosozial perspectives. Basic Book, New York, S 79–99
go back to reference Rutter ML (2001) Psychosocial adversity: risk, resilience and recovery. Z Pädag 51(2):192–206 Rutter ML (2001) Psychosocial adversity: risk, resilience and recovery. Z Pädag 51(2):192–206
go back to reference Welter-Enderlein R (2006) Einleitung: Resilienz aus der Sicht von Beratung und Therapie. In: Hildenbrand B (Hrsg) Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände. Carl-Auer, Heidelberg Welter-Enderlein R (2006) Einleitung: Resilienz aus der Sicht von Beratung und Therapie. In: Hildenbrand B (Hrsg) Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände. Carl-Auer, Heidelberg
go back to reference Werner E (2005) Resilience and recovery: findings from the Kauai Longitudinal Study. Auszug der Publikation an der Harvard University Werner E (2005) Resilience and recovery: findings from the Kauai Longitudinal Study. Auszug der Publikation an der Harvard University
go back to reference Wustmann C (2004) Resilienz. Widerstandsfähigkeit von Kindern in Tageseinrichtungen fördern, 1. Aufl. Bd 2004. Beltz, Langensalza bei Erfurt Wustmann C (2004) Resilienz. Widerstandsfähigkeit von Kindern in Tageseinrichtungen fördern, 1. Aufl. Bd 2004. Beltz, Langensalza bei Erfurt
Metadata
Title
Die Facetten des Innovations- und Systemmanagements zum Aufbau nachhaltiger Organisationen
Author
Natalie Pichler
Copyright Year
2021
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-61836-3_17

Premium Partner