Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

14. Die Gruppen

Author : Thomas Schneider

Published in: Werkzeuge wirkungsvoller Compliance

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Die Compliance zielt bei ihrem Vorgehen grundsätzlich auf den Einzelnen. In der Tradition der Rechtwissenschaften, welche keine kollektiven Handlungen kennt, sondern nur das einzelne Individuum freispricht oder verurteilt. Dabei mögen die Umstände einfließen, grundsätzliches Credo bleibt jedoch, dass der Einzelne eine Entscheidung eigenverantwortlich trifft und verantwortet. Dieser Tradition berücksichtigt nicht die Gruppe, welcher dieser angehört. Dabei ist wirtschaftliches Handeln immer auch soziales Handeln, da es sich sinnhaft am Verhalten anderer orientiert, zum kollektiven Repertoire (selbst-)verständlicher Verhaltens- und Handlungstypen gehört, auf Erwartungen anderer zu reagieren oder sich gegenüber anderen zu rechtfertigen bzw. rechtfertigen zu können (Hedtke 2014, S. 1). Wirtschaftlich Handelnde sind in soziale Gruppe und Organisationen eingebunden. Eine Gruppe ist mehr als die Summe der Mitglieder, führt quasi ein „Eigenleben“. Deren Funktionsweise wird nicht zuletzt deshalb verdeutlicht, weil die Mehrzahl der schwerwiegenden, lang anhaltenden Compliance-Verstöße von Gruppen begangen werden.
Literature
go back to reference Cialdini R (2013) Die Psychologie des Überzeugens. Huber, Bern Cialdini R (2013) Die Psychologie des Überzeugens. Huber, Bern
go back to reference Dörner D (2003) Die Logik des Misslingens. rororo, Reinbek Dörner D (2003) Die Logik des Misslingens. rororo, Reinbek
go back to reference Hedtke R (2014) Wirtschaftssoziologie. UVK, Konstanz Hedtke R (2014) Wirtschaftssoziologie. UVK, Konstanz
go back to reference Robertson I (2013) Macht. Wie Erfolge uns verändern. dtv, München Robertson I (2013) Macht. Wie Erfolge uns verändern. dtv, München
go back to reference Schneider T, Geckert C (2016) Verhaltensorientierte Compliance. Schmidt, Berlin Schneider T, Geckert C (2016) Verhaltensorientierte Compliance. Schmidt, Berlin
go back to reference Staehle W (1994) Management. Vahlen, München Staehle W (1994) Management. Vahlen, München
go back to reference Stürmer S (2009) Sozialpsychologie. Reinhardt, München Stürmer S (2009) Sozialpsychologie. Reinhardt, München
go back to reference Wiswede G (2012) Einführung in die Wirtschaftspsychologie. Reinhardt, München Wiswede G (2012) Einführung in die Wirtschaftspsychologie. Reinhardt, München
Metadata
Title
Die Gruppen
Author
Thomas Schneider
Copyright Year
2020
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-61792-2_14

Premium Partner